Terrorgruppe - Schöne Scheisse

Terrorgruppe- Schöne Scheisse

Destiny / SPV
VÖ: 25.10.2004

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Rohes Fest

Natürlich haben erklärte Gesellschaftsaußenseiter nichts mit saisonaler Konsumankurbelung oder gar mit "Best of"-Abzocke zu tun. Andererseits aber haben ja auch die meisten Punks irgendwann früher mal mit leuchtenden Augen die bunte Modelleisenbahn im Schaufenster des weihnachtlich geschmückten Spielzeugladens bestaunt. Und man kann nichts dagegen tun: Solche Kindheitserlebnisse sind ganz tief drin und werden durch den Schlüsselreiz der adventlich dekorierten Fußgängerzone aktiviert. Für diesen Fall kann der milde gestimmte Aggropopper in diesem Jahr seinen Kumpels mal was anderes als Dosenbier auf den Gabentisch packen.

Die Terrorgruppe läßt sich nicht lumpen. Teil 2 ihrer Singles-Sammlung "Nonstop Aggropop" enthält fast alles, was die Berliner seit 1998 auf Kleinformaten veröffentlicht haben. Einige der Songs gab es nur in Miniauflagen, die Original-Singles sind fast alle "out of print" und die Tracks nicht auf regulären Alben enthalten. In aller Regel dürfte sich die Anschaffung auch für den lohnen, der eigentlich alle Platten zu Hause rumliegen hat. Schon allein, weil die Compilation nur der halbe Spaß von "Schöne Scheisse" ist. Denn zu den vielen Hits, die nur nie im Radio gelaufen sind, gibt es als Gratisbeilage einen waschechten Schundroman in einem Design, das in der hintersten Ecke der Bahnhofsbuchhandlung nicht auffallen würde.

Inhaltlich dagegen hebt sich auch der Roman "Schöne Scheisse" deutlich vom Mainstream ab. Verschwörungstheorie, schmutziger Sex, Crime und abseitige Drogen-Fantasien - die Lektüre paßt hervorragend zur mitgelieferten Musik. Man liest vom geköpften Senator und hört dazu das Lied über "das Girl mit dem Pisspottschnitt" - absolut keine Frage, wer mit "Angela" gemeint ist. Während "Im Tourbus" den libidösen Notstand auf einer Konzertreise noch recht sanft andeutet, suhlt sich der Roman in der ganzen Perversion eines Lebens, dessen Fixpunkte die allabendlichen, lauten Orgien in versifften Clubs sind.

So, bevor dieser Text allmählich Richtung Feuilleton abdriftet, sei schnell ein Schlußwort gesprochen. "Schöne Scheisse" ist kein "Best of", sondern einfach nur ein "Saugut". Wer Spaß an eingängigem deutschen Punkrock hat, wer auch mal einen derberen Text zu schätzen weiß und wer wissen will, was jenseits der Toten Ärzte in der Szene so läuft, für den ist "Schöne Scheisse" ein feiner Einstieg. Hier wartet eine Welt, die wirklich den Namen "Subkultur" verdient, und der beigelegte Roman liefert gleich einen Vorgeschmack auf das zugehörige Lebensgefühl. Wer diesen Einstieg nicht mehr braucht, wird sich einfach köstlich amüsieren. Terrorgruppe at its best. Buy or die.

(Rüdiger Hofmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Nicht mein Land
  • Im Tourbus
  • Slackerlied
  • Hasswoche
  • Allein gegen alle
  • Angela

Tracklist

  1. Nicht mein Land
  2. Dee Dee
  3. Fischertechnik
  4. Make sex not love
  5. Stay away from the good guys
  6. Bananenrepublik
  7. Im Tourbus
  8. All comic heros are facist pigs (A.C.A.B.)
  9. Politiker-Lied
  10. Der Plattenboss
  11. Scheisslied
  12. Schnautze, Plautze
  13. Slackerlied
  14. Kinderkanal
  15. Pubertät
  16. My dick is my religion
  17. Love machine
  18. Hasswoche
  19. Neulich nacht
  20. Enemy No. 1
  21. Allein gegen alle
  22. Keiner hilft euch
  23. Angela
  24. Rock'n'Roll love letter
  25. Hundsgemein
  26. Sunny

Gesamtspielzeit: 77:20 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify