Die Fantastischen Vier - Viel

Die Fantastischen Vier- Viel

Four / Columbia / Sony
VÖ: 27.09.2004

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Lauschgift

Zeit lassen. Ganz viel Zeit lassen. Nur nicht hektisch werden. Die Fantastischen Vier sind in die Jahre gekommen. Und mit dem Alter kommt nicht nur die Weisheit, sondern auch eine gewisse Trägheit. Zumindest was die Schaffenskraft angeht. Fünf Jahre her ist es jetzt, daß ein Album mit neuem Fanta-Material für Aufsehen sorgte. Gut, zwischendurch gab's lediglich noch zwei Unplugged-Alben und diverse Soloschaffen der mittelständischen Sprechgesangs-Pioniere. Da darf man als Fan ruhig mal motzig werden. Oder als Intimfeind. Der Opener "Bring it back" steigt nach einer knackigen Selbstbeweihräucherung mit einer saftigen Ablederung durch Sabrina "Schwester S" Setlur ein: "Raus, ich hol den Moses / Der zeigt Euch dann, was los ist." Ein schöner Start.

Die Fantas melden sich mit "Viel" also endlich zurück. Bodenständiger als bei der mitunter etwas abgehobenen Hitsammlung "4:99" und dank tatkräftiger Hilfe von Buddies wie DJ Thomilla, Plattenpapzt, Max Herre und Silly Walks auch variabler als die old-schoolige Vorabsingle "Troy" andeutet. Während sich anderswo Möchtegern-Gangster mit silbernen Masken zum Affen machen, machen die Fantastischen Vier auf "Viel" genau das, was sie immer schon am besten konnten: plappernden Pop und hippenden Hop. Das bewegt keine Welt, sondern nur die "Pipis und Popos". Aber immerhin. "Wir sind draußen wie die Kännchen", quietscht ein heliumgelifteter Smudo in dieser furztrockenen Grinsbacke. Es werden wieder Worte gewitzt.

Es sind die trockenen Ulks, die kalauernden Philosophien und die kleinen Anspielungen, die "Viel" wie eine Rückkehr in "Die vierte Dimension" wirken lassen. Vanilla Ice kriegt beim Kuppel-Späßchen "Ruf die Polizei" sein Eis weg, und sogar Joachim Witt bekommt ein paar Tantiemen-Bröckchen ab. Zwischen schlenkernden Bässen und weichen Streichern, zwischen fließendem Funk, kullerndem Reggae und streichzarter Elektronik fallen diesmal weniger offensichtliche Instant-Hits auf. Stattdessen: selbstbewußte Songs. Grooves, die wachsen. Texte, die anregen. Zum Grinsen, zum Kopfnicken, zum Grübeln. "Und keiner kann sehen, daß Du zerbrechlich bist / Weil es kein häßlich gibt / Wenn selbst Dein Spiegelbild bestechlich ist."

Und während auf "Lauschgift" und "4:99" vor allem nebeneinanderher an den Reimen gefeilt wurde, greifen die Vierer-Verse auf "Viel" wieder reibungslos ineinander. Mit dem Textbuch zogen sich die drei Sprachrohre in eine Almhütte zurück. Und kamen mit neuem Gemeinschaftsgefühl und introspektivem Irrwitz zurück. In "Mein Schwert" mimt Thomas D. mal wieder den Krieger und findet dazu And.Ypsilons knarzige Bässe. Im nachdenklichen "Jede Generation" sinniert Michi Beck übers Älterwerden. Und Smudo verliert im grandios absurden "Leben zu zweit" über eine gleich nach der Anmache zuende gedachte Beziehung seinen Rest Verstand. "Das ist hier keine Comedy." Sondern ziemlich erwachsener Pop.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Bring it back
  • Pipis und Popos
  • Leben zu zweit
  • Troy

Tracklist

  1. Auf geht's
  2. Bring it back
  3. Geboren
  4. Jede Generation
  5. Pipis und Popos
  6. Leben zu zweit
  7. Sommerregen
  8. Ewig
  9. Keine Lösung
  10. Hey!
  11. Mein Schwert
  12. Ruf die Polizei
  13. Troy
  14. Viel

Gesamtspielzeit: 55:31 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Armin
2006-09-03 12:59:53 Uhr
Wie wars?

Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte, entschieden sich die Wettergötter
gegen 17:00 zögerlich, die Dauerberieselung einzustellen... zum Konzert
waren dann tatsächlich Sterne am Himmel zu sehen.

Trotz der nach wie vor unsicheren Wetterlage fanden sich ab 18:00 die Fans
ein. Gegen 19:20 begann der Einlass und der Sommergarten füllte sich
angenehm mit ca. 3.500 Leuten, die ab 21:00 eine spätsommerliche
Großgartenparty mit den geliebten Fanta 4 feierten. Die Band hatte ihren
Spaß, die Crowd wippte und sprang, die Songs wurden textsicher mitgesungen,
so dass Michi Beck, Smudo und Thomas D den Gesang bei Hits wie "Sie Ist Weg"
gleich Strophenweise dem begeisterten Publikum überliessen. Die Band zeigte
sich in Bester Spiellaune, Höhepunkte waren "Sie st Weg", "MFG".

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich das Mobile Ticket, das man sich als
Abonnent des o2 Music-Flash-Alert sichern kann. Über 400 Music-Flasher
nutzten das Angeobot dieses Mal und konnte ohne Anstehen schnell und sicher
auf das Gelände gelangen.

In Zukunft früher informiert und sicher rein? Für alle, die in den Genuss
garantierten Einlasses kommen wollen empfiehlt sich die Eintragung in den o2
Musik-Flash Alert: Wer sich mit Mobil-Nummer und e-mail Adresse in diesen
Newsletter einträgt bekommt frühzeitig eine Nachricht und kann ein Mobile
Ticket gewinnen, das den Zugang für eine Person plus Begleitung sichert.
Eintragen unter:
www.o2music.de/goto/musicflash

Armin
2006-08-31 16:41:13 Uhr
Vorsicht Lauschgift!

Die Urgesteine des deutschen Hip Hop geben zum zweiten Mal auf dem O2 Music-Flash ihren populären Sprechgesang zum Besten – aber nicht ohne auch wieder eine Premiere zu feiern: der erste O2 Open-Air-Music-Flash! Dieses Mal wird im Sommergarten auf der IFA in Berlin gerappt!

Die Fantastischen Vier bleiben seit 17 Jahren ihren Fans TROY: Ende der Achtziger Jahre begannen die Pioniere des deutschen Sprechgesangs ihre Karriere im tiefsten Schwabenland und waren nur im Stuttgarter Raum bekannt. Über Nacht stellten sie mit dem ersten deutschen Hip Hop Album „Jetzt Geht’s Ab“ die Musikszene auf den Kopf: Ein neues Musikgenre wurde salonfähig. Auf ihrer „VIEL LIVE“- DVD kann man sich von ihren grandiosen und tempogeladenen Live-Auftritten überzeugen!
Eine wahrhaft fantastische Performance ist auch im Sommergarten der IFA zu erwarten. Und das Ganze – wie immer – live, spontan und kostenlos.

Garantiert reinkommen und noch jemanden mitnehmen? Der kostenlose O2 Music-Flash-Alert informiert nicht nur einige Tage vor dem Konzert und bietet die Chance, sich mit dem Mobile Ticket garantierten Einlass zu sichern. Neu ist, dass das Ticket auch für eine zweite Person gilt!
Wer jetzt noch nicht eingetragen ist, kann dies einfach auf www.o2music.de/goto/musicflash nachholen und bekommt die Möglichkeit, beim nächsten O2 Music-Flash garantiert dabei zu sein!

O2 Music-Flash mit Die Fantastischen Vier in Berlin
Freitag, 01.09.2006, Einlass ab 19:00 Uhr
Details ab dem 31.08.2006 20.00 Uhr auf
http://www.o2music.de

Nicht vergessen: rein kommt, wer früh kommt.
rocknroll
2005-11-12 21:01:38 Uhr
Ja,ja.Und Siegen wird mal wieder von einer guten Band übergangen.Das ist traurig.
Armin
2005-11-12 19:51:58 Uhr
DIE FANTASTISCHEN VIER - Clubtour 2005
präsentiert von o2
01.12.2005 Rottweil Kraftwerk - AUSVERKAUFT
02.12.2005 Wiesbaden Schlachthof - AUSVERKAUFT
03.12.2005 A-Obertauern Winteropening
05.12.2005 München Tonhalle
06.12.2005 Zwickau Neue Welt
07.12.2005 Nürnberg Löwensaal
09.12.2005 CH-Laax Riders Palace
10.12.2005 Lahr Universal D.O.G.
11.12.2005 Köln E-Werk- AUSVERKAUFT
12.12.2005 Bremen Pier 2 - Achtung vom Aladin ins Pier 2 verlegt!
14.12.2005 Weimar Weimar Halle
15.12.2005 Hamburg Docks - AUSVERKAUFT
16.12.2005 Aurich Stadthalle
18.12.2005 Berlin Huxley´s- AUSVERKAUFT
Armin
2005-10-10 19:49:10 Uhr
°° DIE FANTASTISCHEN VIER veröffentlichen „Best Of 1990 – 2005“ und gehen ab dem 01.12. auf Club Tour 2005
Die Fantastischen Vier präsentieren „Best of 1990-2005“ including Limited Edition „Alter Scheiß“. „Alter Scheiß“ sind Songs aus den Gründerjahren der Fantas, damals noch bekannt unter dem Namen The Terminal Team. Was viele nicht wissen kommt nun an die Öffentlichkeit: Auch Die Fantastischen Vier haben auf englisch zu rappen begonnen. Highlights dieser Ära, plus die ersten auf deutsch gerappten Stücke, die Originalversion des späteren Superhits „Die Da!?!“ , „Jetzt geht’s ab“ (noch mit leicht verändertem Text – und Akzent –), And.Ypsilon selbst und höchstpersönlich am Mikrophon, inklusive eines Tracks aus der Zeit in dem er und Smudo noch zusammen als die „Zwielichtigen 2“ auftraten. All das und noch VIEL mehr erwarten den geneigten Fan und den sich verneigenden Zuhörer auf einer Musikkassette der Limited Edition des Best Of-Albums. Wiederentdeckt auf längst verloren geglaubten Audiotapes in And.Y’s Studio. Zusammen geschnitten und arrangiert mit kleinen Jingles versehen, ist dieser „Alte Scheiß“ quasi das Best Of aus der Zeit vor „Jetzt geht’s ab!“.
Wir erfahren auch wie sich die Zitate aus „Bring It Back“: „Here We Go Partypeople Burger B Is Back“ und „My Rap Is Heavy My Rap Is Hard“ im Original fortsetzen,
und wie sich die Geschichte um „Die Frau die freitags nicht kann“ in Wirklichkeit abspielte.
Naja, und „Best Of“ heißt eben sämtliche Singles von ganz früher bis heute und alle Kracher, die aus unerfindlichen Gründen keine Singles geworden sind. Kurz gesagt: 15 Jahre deutsche Pop-Geschichte auf 2 CD´s!
Das alles von And.Ypsilon digital remastered und damit von 1990 in die Gegenwart katapultiert, damit der Wahnsinn von einst sich heute erneut seinen Weg bahnen kann.
Tracklisting von CD 1 und 2:
Jetzt geht's ab / Hausmeister Thomas 'D' / Mikrofonprofessor / Hausmarke ist... / Böse / Die Da ? / Saft / Lass Die Sonne Rein / Es Wird Regen Geben / Die 4. Dimension / Tag Am Meer / Zu Geil Für Diese Welt / Schizophren / Genug Ist Genug / Spiesser '94 (Megavier)/ Lauschgift / Populär / Sie Ist Weg / Frühstück / Was Geht / Nur In Deinem Kopf / Hey Baby / Michi Gegen Die Gesellschaft / Krieger / Raus / Der Picknicker (Benztown Mixdown) / 0:29 / MfG / Le Smou / Buenos Dias Messias / Michi Beck In Hell / Home Again / Millionen Legionen unplugged / Sommerregen / Geboren / Troy
Tracklisting „Alter Scheiß“:
Jetzt geht´s ab (Demo Version) / Die zwielichtigen 2 auf der Fete / Terminal Team Entertainment / Check this sound / DJ Animal Part 1 / Hard as Hell / DJ Animal Part 2 / Burger B is back / DJ Animal Part 3 / Get down / Wie konnte ich so blöd sein

Ab dem 01.12. gehen die Vier auf die Club-Tour 2005!


DIE FANTASTISCHEN VIER
Clubtour 2005
01.12.05 Rottweil, Kraftwerk
02.12.05 Wiesbaden, Schlachthof
03.12.05 A-Obertauern, Winteropening (Tix & Infos unter www.obertauern.com)
05.12.05 München, Tonhalle
06.12.05 Zwickau, Neue Welt
07.12.05 Nürnberg, Löwensaal
09.12.05 CH-Laax, Riders Palace
10.12.05 Lahr, Universal D.O.G.
11.12.05 Köln, E-Werk
12.12.05 Bremen, Aladin
14.12.05 Weimar, Weimar Halle
15.12.05 Hamburg, Docks
16.12.05 Aurich, Stadthalle
18.12.05 Berlin, Huxley´s
Die Tour wird präsentiert von o2
Booking: Four Artists Booking
Infos: Tel. 030 / 72 62 44 66, www.fourartists.com, info@fourartists.com
-- weitere Infos unter www.diefantastischenvier.de, www.fourmusic.com und www.fourartists.com
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum