Badly Drawn Boy - One plus one is one

Badly Drawn Boy- One plus one is one

Twisted Nerve / XL / Beggars / Indigo
VÖ: 21.06.2004

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Einer für alle

Keiner will derzeit mehr lachen. Nicht mal ein Grinsen kann sich noch einer abringen. Wir leben schließlich in schweren Zeiten. Zeiten, die für verlorene Jobs, beschnittene Renten, Terrorismus hier und Krieg dort drüben stehen. Uns allen geht es schlecht. Und keiner sagt: "Das wird schon wieder." Weil es keiner glaubt. Außer einem. Außer Damon Gough. Familienvater und Goldfischzüchter, Mitte dreißig, dicklich und putzig. Er ist der letzte hier, der noch "forever" auf "together" reimt und es auch so meint. Wir nennen ihn Badly Drawn Boy, er spricht das Wort zum Sonntag. Und er schenkt uns ein Lachen.

"As the past meets the future / It gets clearer that it all boils down / To love." Manche Leute sagen ja, der Badly Drawn Boy ist gar kein richtiger Mensch, sondern ein riesiges Herz, dem jemand eine Wollmütze aufgesetzt hat. Und natürlich haben diese Menschen recht. Kein Kerl weit und breit, der die Liebe mit größeren Kellen ausschenkt. Niemand in Sicht, der sich die Hände ähnlich oft an hängenden Schultern wund klopft. Und jetzt auch noch: Keiner mehr da, der seinen Songs das Wasser reichen kann. "One plus one is one" heißt die neue Platte. Und sie ist ein Wunder. Ein Wunder der Menschlichkeit.

Damon Gough scheut sich nicht, der dritte Musiker nach Edward Simoni und Enya zu werden, der allen Ernstes heutzutage noch auf Panflöten rumpustet. Mit himmelhochjauchzenden Kinderchören waren auch nur Pink Floyd und Michael Jackson schneller. Streicher und Bläser arrangiert er mittlerweile wie Sir George Martin früher. Und auch sonst ist dem kleinen aus Manchester diesmal jedes Mittel recht, das seinen Songs die Sporen gibt. Und was für welche er da erst geschrieben hat! Gleich vorneweg der Titeltrack mit seinen Klavieren und Geigen, der jedem vernünftigen Menschen das Lachen für die kommenden 55 Minuten im Gesicht festtackern müßte. Vorwärtspreschender Gitarrenrock wie "Summertime in wintertime". Und Balladen, da möchte man sich vor ihm hinwerfen, so schön sind die.

Daß Gough mit "One plus one is one" dabei zurückgeht zum spinnerten Beinahe-Folk seines Debüts, ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Die ganz dicken Vegas-Bläser und Big-Band-Gastrollen von "Have you fed the fish?" sind zwar tatsächlich Vergangenheit. Aber der Typ pinselt sich eben immer noch viel zu gern über den eigenen Bauch, um die Bonus-Instrumente im Schrank zu lassen. "Year of the rat" macht den Rolf Zukowski zur singenden Kinderschar. "This is that new song" haut sich am Cello die Ellbogen auf. Und wenn die Platte mit "Holy grail" ihr riesiges "Mann-am-Klavier"-Ende nimmt, schafft der Badly Drawn Boy etwas, daß ihm bestimmt fast keiner zugetraut hätte. Er heilt die Welt. Ein kleines bißchen.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • One plus one is one
  • This is that new song
  • Year of the rat
  • Holy grail

Tracklist

  1. One plus one is one
  2. Easy love
  3. Summertime in wintertime
  4. This is that new song
  5. Another devil dies
  6. The blossoms
  7. Year of the rat
  8. Four leaf clover
  9. Fewer words
  10. Logic of a friend
  11. Stockport
  12. Life turned upside down
  13. Takes the glory
  14. Holy grail

Gesamtspielzeit: 55:21 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
HongKongFui1970
2010-11-16 12:11:13 Uhr
Ja, das war/ist definitif ein wunderschönes ALbum. Das aktuelle Album find ich eher mittelmäßig bis ausreichend (siehe der entsprechende Thread hier im Forum). Bei den vergangenen ALben bin ich immer aus Frankfurt/Main nach Kölle zum Konzert gefahren (traurig: nach Frankfurt kommt ja kaum noch jemand...) - aber dieses JAhr spare ich mir das...
JoLo
2010-05-20 12:55:49 Uhr
Wie?
Was?
Das war der ganze Thread zu einem großartigen, herzerweichenden Album? Seid froh, dass ich hier 2004 noch nicht rumturnte. Es hätte Liebesbekundigungen noch und nöcher gegeben.
Mein Sommeralbum 2004!
Armin
2004-06-28 20:47:23 Uhr
Heute schon geseufzt? Dem Damon sein niedliches Video zu der
ersten Single aus seinem neuen Album "One Plus One Is One" läßt
alle Herzen höher schlagen! Der kleine Mützenträger umarmt die
Welt, weil er uns alle lieb hat.

---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ---- ----

BADLY DRAWN BOY "One Plus One Is One", Album VÖ: 21.06.04
(XL Recordings)

Für sein viertes Album kehrt Damon Gough aka Badly Drawn Boy zu
seinen Wurzeln zurück, um mit "One Plus One Is One" sein bis
dato wohl intimstes Werk aufzunehmen. Wie schon bei seinem
Debüt-Album lud sich der passionierte Mützenträgen seinen Kumpel
Andy Votel ins Studio ein, um mit ihm gemeinsam zu musizieren
und zu produzieren. So sind die opulenten Arrangements des
Vorgängers weitestgehend passe. Die Instrumentierung auf "One
Plus One Is One" ist spärlich, sensibel und geht wieder in
Richtung "The Hour Of Bewilderbeast". Weniger ist mehr, weshalb
sein neues Album vielleicht sein bestes und zugleich
facettenreichstes Werk ist. Der Grundsympath unterstreicht einmal
mehr, dass er einer der besten Songwriter in Großbritannien ist.

"The Year Of The Rat" RealVideo High


"The Year Of The Rat" RealVideo Low



Don't forget to mention:



hellmichel
2004-05-25 20:01:28 Uhr
habe auch schon reingehört...
eins ist klar:
auf die platte darf man sich freuen, eine großartige melodie jagt die andere. insgesamt etwas düster und zurückhaltend, macht das album insgesamt aber nicht schlechter. zugegebenermassen ist dieses gelegentlich auftretende querflötengedudel schon etwas gewöhnungsbedürftig, z.B. "the blossoms" klingt imho ein wenig nach "robin hood OST". auch der kinderchor in "year of the rat" hätte nicht unbedingt sein müssen....
trotzdem gut.
jo
2004-05-24 10:09:05 Uhr
hehe - wie trocken der patte das hier mal wieder zum besten gibt; herrlich! ;)

aber im ernst: solange die songs auf so einem mathematisch verflixten album passen, geht das in ordnung ;).
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum