RosaPowerClub - Losfahrn

RosaPowerClub- Losfahrn

Waggle Daggle / Pängg
VÖ: 14.06.2004

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Fehlstart

"Wir werden Helden sein / Wir atmen Freiheit ein / Und wir ziehen die Parties an / Wo jeder kommen kann." Ziele zu haben, ist eine prima Sache, ehrlich. Aber man sollte die Realität nicht aus den Augen verlieren. Die Helden, das sind schon andere, die beste Band der Welt auch. Es gibt einfach zu viele deutsche Gruppen, die das gleiche Feld wie RosaPowerClub beackern - und zwar besser. Wenn Sänger Simon Rauland versucht, seine Stimme mit süßlich-zarter Klangfarbe zu bepinseln, dann klingt das leider sehr gewollt und angestrengt. Musikalisch bedient man sich an Lächel-Harmonien, Zuckerwatten-Gitarrengeplänkel oder Schülerband-Riffs. Wahrscheinlich würden RosaPowerClub aber trotzdem auf jeder Studentenparty abräumen, weil man den Songs auch mit Hochprozentigem im Kopf noch folgen kann und die Akkorde die üblichen Verdächtigen sind, die man auch unter erschwerten Bedingungen noch erkennt.

Immerhin ist musikalische Zugänglichkeit auch etwas wert. Das große Manko liegt bei den Kelkheimern jedoch woanders: in den Texten. Zeilen wie "Ham kein Geld und kein Respekt / Doch wir ham Träume im Gepäck" lassen vermuten, daß Herr Einfallsreichtum sich gerade auf Mallorca sonnte, als die Songs für "Losfahrn" geschrieben wurden. Seine vorübergehende Unabkömmlichkeit wirkte sich auch musikalisch aus: "Bescheuert" beginnt mit einer "Freude schöner Götterfunken"-Imitation an der Gitarre, was weder nett noch witzig, sondern schlichtweg deplaciert klingt. Ein aufgesetztes "Yeah-eah", das man allenfalls Bono heutzutage noch verzeiht, setzt dem Ganzen die Krone auf. Die Belanglosigkeit nimmt ihren Lauf. Am Schluß von "Rock'n'Roll" wird zu Trivialo-Bubblegum-Punk ein endlos erscheinendes nerviges "Blablablablabla" gegrölt. "Ich mach einfach Rock'n'Roll mit viel Gefühl und Alkohol." Nein, Texte fürs Poesiealbum sind das hier wirklich nicht.

Auf der Bandhomepage bekommt man zur limitierten Erstauflage der Debüt-CD einen "Styropor-Gleiter". Die Fotos im Booklet sind auf dem Frankfurter Flughafen entstanden - auf dem Cover ist allerdings das Innenleben eines Heißluftballons abgebildet. Wo die Zusammenhänge bestehen? Gute Frage. Mit viel warmer Luft kommt der Ballon hoch, auf einem großen Flughafen wird er wohl kaum landen. Und ein Styropor-Gleiter fliegt nur, weil er aus wahnsinnig leichtem Material besteht und ganz geschickt zusammengebastelt ist. In die Nähe echter Flugzeuge kommt er so trotzdem nicht. Das ist aber vielleicht auch gar nicht die Absicht, er ist einfach zum Spielen und Spaß haben da. Und das ist mit dem RosaPowerClub möglicherweise genauso.

(Ina Simone Mautz)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Losfahrn

Tracklist

  1. Das Leben mal zu leben
  2. Losfahrn
  3. Rock'n'Roll
  4. Bescheuert
  5. Das gewisse Etwas
  6. Und wenn Du schreist
  7. Hier
  8. Für die Welt
  9. Felicitas
  10. Der Zwang ein Held zu sein
  11. Seid ihr dabei

Gesamtspielzeit: 39:57 min.

Bestellen bei Amazon