Exilia - Unleashed

Exilia- Unleashed

Supersonic / GUN / BMG
VÖ: 24.05.2004

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Tomatensoße

Inzwischen muß eigentlich jede Frau, die zwischen 20 und 30 Jahren alt ist und nicht durch Daily Soaps, Playboy-Titel und Casting-Shows bereits anderweitig verheizt wurde, einmal in einer Rockband geschrien haben. Anders sind diese abertausend Bands mit verschiedenen Namen und gleichen Liedern kaum zu erklären. Diesmal heißt die Band Exilia, kommt aus Italien, und die Front-Mieze hört auf den Namen Masha. Und was sie so darbieten, ist uns bereits so gut bekannt wie der stets wiederkehrende Alptraum, aus dem man doch nicht erwachen kann.

Die Riffs, über die Masha schreien darf, sind zwar nicht sonderlich originell, aber immerhin souverän und präzise heruntergespielt. Wenn sie singt, klingt das wie Cindy Lauper im Endstadium. Und die Texte entbehren nicht einer gewissen Komik: "Fuck the new millennium / It's worse and worse each day / Perhaps it takes too long we go astray." Nein, eigenständig oder gar neu ist bei Exilia nichts. Gar nichts. Man könnte nicht einmal mit Sicherheit sagen, ob sich da nicht nur Lambretta oder ähnliche Hanseln verkleidet und umbenannt haben, um ihren eigenen guten Ruf nicht zu gefährden. Moment, das wäre ja Schwachsinn.

Damit sind wir aber bei einem guten Stichwort. Nicht, daß hier hoffnungsvolle Newcomer in der Luft zerrissen würden, aber allein der Begriff "Newcomer" sieht ja schon irgendwie etwas Neues vor. Und bei Exilia hat man dann doch eher den Eindruck, als habe ein Teenager mit dem Setzbaukasten "Nu Metal (Female)" ein Album zusammengezimmert. Dabei ist das nicht mal gut und abwechslungsreich gemacht wie so manches von Die Happy. Oft lässt sich nur erraten, ob man nun Knallzeuge eines weiteren Liedes geworden ist oder ob der CD-Player nur versehentlich auf "Repeat 1" stand. "Unleashed" ist ein Album, das man nach einem völlig beschissenen Tag im Büro hören kann, ehe man mit dem Baseballschläger auf die eigene Wohnungseinrichtung losgeht. Und genau so klingt es auch.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • -

Tracklist

  1. Coincidence
  2. Stop playing God
  3. Day in hell
  4. Underdog
  5. Mr. Man
  6. Starseed
  7. Shout louder
  8. I Guess you know
  9. Without you
  10. The world is fallin' down
  11. Rise when you fall
  12. Heavens gate
  13. Where I'm wrong

Gesamtspielzeit: 48:15 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
die_muetze
2005-01-17 00:47:10 Uhr
Rammstein Fans als Vorband zu überzeugen, man nehme sich monotones Schlagzeug, keine Melodien und eine penetrante Stimme sowie ein paar Pyroeffekte und fertig ist eine neue Lieblingsband für Rammsteinanhänger.
Anja
2005-01-17 00:01:34 Uhr
Ich würde mal sagen manche sind hier einfach nur neidisch und wissen nicht was toleranz bedeutet. Ich akzeptiere z.B auch das Sido und co im Fernsehen zusehen sind und ihre Musik machen, obwohl ich hier fuffies in da club (wie auch immer das geschrieben wird) oder mein block schwachsinnig finde. Das ist ja wohl klar das man verschiedene interessen hat, aber trotzdem kann man ja wohl dann die der anderen akzeptieren! Solche diskussionen werden im Kindergarten geführt...
(sorry für die, die exilia verteidigen, Exilia RockZz)

Ronja
2005-01-15 21:06:12 Uhr
Seitwann sind "abwechslungsreich" und "unverwechselbar" genau das Gegenteil?
Ich hab Exilia live in Dortmund auf der Rammstein-Tour gesehen, und ich kann nur sagen eine bessere Vorgruppe kann man sich echt nicht wünschen. Das war richtig gut!
Daniela
2005-01-15 20:11:17 Uhr
abwechslungsreich,unverwechselbar

Schau dir die beiden Adjektive nochmal genau an. Aus welchem Wortstamm sind die denn entwachsen? Und was bedeuten sie, hm? Richtig, zweimal das vollständige Gegenteil, herzlichen Glückwunsch!
Riwen
2005-01-15 19:19:00 Uhr
ich glaub die meisten von euch hier(außer die die Exilia mögen oder ihnen gegenüber zumindets eine gewisse toleranz zeigen)haben doch wohl n arsch offen oder was?diese band ist live geballte power und auch so musikalisch einfach genail,abwechslungsreich,unverwechselbar,und rockt einfach!

leute ohne musikgeschmack sollten die pfoten von der tastatur lassen und sich zu hause meinet wegen die eier schaukeln...leistet erstmal selbst was ihr lieben!und lernt vernünftige musik kennen!!!!

Powered by:FRIENDSCLUB EXILIA!
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum