Boxhamsters - Demut & Elite

Boxhamsters- Demut & Elite

Lado / Rough Trade
VÖ: 24.05.2004

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Keile mit Weile

Eigentlich kommen sie doch alle bloß, um sich zu beschweren. Die kleinen Punkrocker. Manchmal, ja manchmal, spieltschrubbt man Powerchords aber mit mehr als bloß dem Mittelfinger. Herzblut, Mann! Wie bei den Boxhamsters. Institution. Is' klar, ne? Fast zwei Jahrzehnte sind die ja jetzt auch schon. Dabei und unverzichtbar. Man hat eine "Tupperparty" gefeiert, sich über "Japaner in Düsseldorf" lustig gemacht, sämtliche Clubs von Bullerbü bis Buxtehude gerockt. Legendenbildung geht vermutlich mal ziemlich genau so.

Aber zurück zum Eingemachten. "Demut und Elite" ist da. Zornesader, Selbstreflexion und mindestens mal ein Augenzwinkern."Du bist ein einsamer Wurm - so steht es niedergeschrieben / Aus einer anderen Zeit, da bist Du übrig geblieben", röhrt Martin Coburger in der Fehlfarben-Hommage und künftigen Ü30-Hymne "Beende Deine Jugend". Schulterklopfer brauchen die alten Herren der Boxies-Fraktion zunächst mal nicht. Lebenserfahrung macht schließlich stark. Wenn die das nicht wissen, wer denn bitte sonst?

Doch dann: Die Liebe. War klar. "Wo dunkle Wolken sich ziehen so schweigend / Die Einsamkeit niemand bewacht / Schwer wie ein Stein liegt es immer auf mir / Warum hab ich grad' an Dich gedacht", heißt's im wirklich eklig verschnulzten "Amanita". Schluchz. Ein Aufheulen. Aber da Punkrock ja auch granteln ist, machen die Hamsters auch unmißverständliche Statements mit Ansage: "Ich hab zu lange zugeschaut / Wie HipHop diese Welt versaut." Ja, die meinen das ernst. Klare Aussage, klarer Fall von "Nicht mit uns!". Boxhamsters eben.

"Frag Dich, wo Du bleibst / Klopf auf Dein Barometer / Auf Weltungergang - kurz vor Hölle / Ja da steht er." Drauflosrotzen mag man also auch immer noch, wie hier in "Eishai". Die Trademarks sind allesamt noch unverkennbar vorhanden. Wie denn auch nicht? Wie sollen die denn weitergehen, als bis zur Kneipe um die Ecke? Die Boxhamsters? Nicht. In. Diesem. Leben. Schmalz trifft Zornesader trifft Gutmenschen aus Leidenschaft. Ein gewisser Olaf O.P.A.L. lugt auch mal kurz hinter seinem Produzentenstammsessel hervor ("Diên biên phú"). Kopfkratzen? Ja. Denn ein bißchen komisch ist das alles dann doch. So ab und an. Aufklärung folgt: "Wir sind der Geist der alten Welt / Und hol'n beim Bäcker Amerikaner / Und wenn die Sheriffsterne blinken / Sind wir lieber die Indianer." Ach so.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Beende Deine Jugend
  • Theaterbraut

Tracklist

  1. Beende Deine Jugend
  2. Mauser
  3. Theaterbraut
  4. Amanita
  5. Eishai
  6. Trollinger
  7. Diên Biên Phú
  8. Winnetou IV
  9. Laternenlied

Gesamtspielzeit: 36:54 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
wilson
2014-05-23 00:02:59 Uhr
bis zur "tupperparty" waren sie essentiell, dannach ganz nett.
??
2014-05-22 21:32:28 Uhr
Wieso jetzt? Du kommst 10 Jahre zu spät, Freundchen.
sonic the hedgehog
2014-05-22 20:01:02 Uhr
Ach du meine Güte, was soll den an denen bitte jetzt dran sein?
Junior
2011-06-06 16:15:25 Uhr
Och, find ich nicht so. Musikalisch alles schon gehört und textlich mit Höhen und Tiefen. "Fressen" auf "essen" reimen und "Ich hab zu lange zugeschaut wie HipHop unsre Welt versaut". Och...
SvK
2009-07-30 23:30:38 Uhr
das ist ja mal eine überraschung! danke für die info.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify