Alanis Morissette - Unplugged

Alanis Morissette- Unplugged

Maverick
VÖ: 24.11.1999

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Unplugged statt Best Of

Kurz vor Weihnachten stellt sich für diverse Künstler aus naheliegenden Gründen die Frage, ob man zu Beginn des Weihnachtsgeschäftes nicht noch schnell eine Platte einspielen sollte. Die Möglichkeiten sind hier erstaunlich vielfältig. Das Spektrum reicht von komplett neuen Alben über Live-Mitschnitte, Konzert-Mitschnitte unterstützt von Sinfonieorchestern und Best Of-Alben bis hin zur Unplugged-Aufnahme, der sich jeder Künstler, der etwas auf sich hält, irgendwann einmal bedient. Der letzteren widmete sich Alanis Morissette, aus welchem Antrieb auch immer, und präsentiert mit dem genialen Titel "Unplugged" ihr neuestes Werk. Für ein Best Of-Album scheint es bei der kanadischen Rocklady noch nicht zu reichen, obwohl sich auf "Unplugged" viele aus Funk und Fernsehen bekannte Stücke wiederfinden. MTV sind Künstler wie Alanis Morissette natürlich in ihrer Unplugged-Serie herzlich willkommen, und schließlich hat der Sender an solch einer Platte auch einen gewissen Nutzen.

"Unplugged" ist eine Zusammenstellung von Songs der letzten beiden Platten "Jagged Little Pill" und "Supposed Former Infatuation Junkie". Dazu kommen noch drei bisher unveröffentlichte Tracks, unter denen sich eine Coverversion der allseits bekannten The Police befindet. Wie erwartet beginnt das Album mit einem tosenden Applaus der anwesenden Zuhörer und -schauer. Alanis startet mit "You learn" vom Album "Jagged little pill". Der Ausdruck "sanft" trifft bei diesem Album ziemlich genau das gebotene. Die bekannten Songs wie "Ironic", "Head over feet" oder "Joining you" machen hier keine Ausnahme, und auch die neuen Songs passen sehr gut zur ruhigen Stimmung der Platte. Eine Querflöte, die Alanis Morissette selbst spielt, ist bei der Single-Auskopplung „That I would be good“ zu hören. Sehr gelungen ist der Sängerin aus Ottawa außerdem der Police-Song „King of pain“, der dem Album einen nostalgischen Touch verleiht.

Alanis Morissettes Veröffentlichung ist ein typisches Unplugged-Album, für das kein großer Aufwand betrieben werden musste. Einzig die zusätzlichen Instrumente wie die angesprochene Querflöte, mittlerweile schon bekannt als Markenzeichen vieler Unplugged-Versionen, mußten für die Stücke arrangiert werden, was offensichtlich keine sehr schwere Arbeit war. "Unplugged" ist ein Album für eher ruhige Stunden, welches durch Songs voller Emotion und Melancholie besticht. Trotz des denkwürdigen Erscheinungsdatums ist die CD für Unplugged-Fans auf jeden Fall einen Kauf wert. Bleibt nur zu hoffen, daß Madame Morissette nicht als nächstes ein Live- oder doch ein Best Of-Album herausbringt, sondern wieder mit neuen musikalischen Schmuckstücken aufwarten kann.

(Benjamin Bunte)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Joining you
  • That I would be good
  • King of pain

Tracklist

  1. You learn
  2. Joining you
  3. No pressure over Cappuccino
  4. That I would be good
  5. Head over feet
  6. Princes familiar
  7. I was hoping
  8. Ironic
  9. These R the thoughts
  10. King of pain
  11. You oughta know
  12. Uninvited

Gesamtspielzeit: 53:45 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum