Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Soundtrack - Kill Bill: Vol. 2

Soundtrack- Kill Bill: Vol. 2

Maverick / Warner
VÖ: 19.04.2004

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Querschläger

Wo waren wir stehengeblieben? Ach ja, richtig: Bei "Kill Bill: Vol. 1", der Schlachtermeisterprüfung von Uma Thurman und Quentin Tarantino. Jetzt kommen der zweite Teil zum Film und zum Soundtrack auf den Markt und bringen die Geschichte vom Rachefeldzug der einst namenlosen Braut zu Ende. Dabei sind deutliche Veränderungen zu bemerken: Im Film geht es weitaus weniger blutig zu, auf dem Soundtrack noch wohlklingender.

Eröffnet wird der Reigen mit "Goodnight moon" von Shivaree, das damit endlich die Würdigung als ultracoole Neofolkbluessouljazz-Nummer erfährt, die es seit Jahren verdient. Neben zahlreichen Dialogfetzen und der Filmmusik von Spaghettiwestern-Altmeister Ennio Morricone gibt es gepflegte Südstaaten-Atmosphäre mit Beiträgen von Charlie Feathers und Johnny Cash, Flamenco-Klänge und die Tarantino-typischen Instumentalstücke aus längst vergangenen Zeiten. Obwohl das Spektrum noch bis hin zur japanischen Sängerin Meiko Kaji mit ihrem schwelgenden "Urami bushi" reicht, klingt der Soundtrack wie aus einem Guß. Selbst ohne Zusammenhang zu "Kill Bill" entsteht im Kopfkino eine Gangsterballade, die ihresgleichen sucht.

Das gut einminütige Orgel-Ungetüm "The chase" pflügt sich quer durch das Gesamtwerk von Pink Floyd, The Nice und The Doors - und ist doch extra für den Film erschaffen worden. Von Johnny Cash gibt es mit dem Marty-Stuart-Schlager "A satisfied mind" eine ausgewiesene Rarität zu hören, die selbst eingefleischten Cash-Fans und "Unearthed"-Besitzern noch weitgehend unbekannt sein dürfte. Und dann kommt auch noch Sex-Pistols-Entdecker Malcolm McLaren mit seinem ruhigen "About her" zu Wort. Wie eine solche Mixtur aus verschiedensten Zeitaltern und Stilen derart homogen klingen kann, wird wohl auf ewig Tarantinos Geheimnis bleiben. Und nach seinem "Kill Bill"-Gesamtpaket kann er sich ruhig erst mal wieder ein paar Jahre Zeit lassen.

(Lukas Heinser)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Goodnight moon (Shivaree)
  • Motorcycle circus (Luis Bacalov)
  • The chase (Alan Reeves, Phil Steele And Philip Brigham)
  • A satisfied mind (Johnny Cash)

Tracklist

  1. A few words from the bride (Uma Thurman)
  2. Goodnight moon (Shivaree)
  3. Il tramonto (Ennio Morricone)
  4. Can't hardly stand it (Charlie Feathers)
  5. Tu Mirá (Edit) (Lole Y Manuel)
  6. Motorcycle circus (Luis Bacalov)
  7. The chase (Alan Reeves, Phil Steele And Philip Brigham)
  8. The legend of Pai Mei (David Carradine And Uma Thurman)
  9. L'arena (Ennio Morricone)
  10. A satisfied mind (Johnny Cash)
  11. A silhouette of doom (Ennio Morricone)
  12. About her (Malcolm McLaren)
  13. Truly and utterly Bill (David Carradine And Uma Thurman)
  14. Malaguena salerosa (Chingon)
  15. Urami bushi (Meiko Kaji)
  16. Hidden Track (The RZA)

Gesamtspielzeit: 46:14 min.

Referenzen

-

Bestellen bei Amazon