Katie Melua - Call off the search

Katie Melua- Call off the search

Dramatico / Rough Trade
VÖ: 05.04.2004

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Feels like home

Wunder gibt es immer wieder. Fräuleinwunder sogar beinahe im Wochentakt. Man blickt da ja irgendwann kaum mehr durch. Und muß gleich alles niederschreiben, bevor man's wieder vergißt. Also: Norah Jones ist die, die aussieht wie Natalie Portman, ganz viele Grammys gewonnen hat und Musik macht, die Leute, die sich mit Jazz nicht auskennen, "Jazz" nennen. Joss Stone ist die, die aussieht wie Shakira, noch keine Grammys gewonnen hat und Musik macht, die Leute, die sich mit Soul auskennen, "Neo-Soul" nennen. Avril Lavigne ist die, die man mangels Größe kaum sieht, auch noch keine Grammys gewonnen hat und Musik macht, die Leute, die sich mit Rock nicht auskennen, "Rock" nennen. Und t.A.T.u. sind die, die aussehen wie ein Eimer Erbrochenes, die hoffentlich nie einen Grammy gewinnen werden und für deren Musik erst noch ein Name gefunden werden muß. Alles klar?

Und kaum hat man sich so schön sortiert, biegt auch schon die nächste junge Dame um die Ecke, deren Name wieder gemerkt werden muß. Bitte nachbuchstabieren: K-A-T-I-E M-E-L-U-A. Also, wer ist Katie Melua? Katie Melua ist die, die aussieht wie Norah Jones, die wiederum aussieht wie Natalie Portman. Katie Melua stammt aus Georgien, ist 20 Lenze alt und wohnt in Großbritannien. Kompliziert? Ach was. Sobald man ihr Album einlegt, ist alles ganz einfach.

Denn schon mit den ersten Tönen wirkt alles so vertraut auf Katie Meluas Debüt. Das hinreißende Klavieranflehen im Titelsong. Der zarte Swing in "Crawling up a hill". Oder das diffuse Fernweh in "Belfast (Penguins and cats)". Wer in letzter Zeit fleißig die hochgelobten Platten von Norah Jones, ihren Vorbildern wie Eva Cassidy oder ihren Nachahmern wie Solveig Slettahjell gekauft hat, fühlt sich auf "Call off the search" auf Anhieb pudelwohl. Katie Melua schnüfft sich durch zwei selbstgeschriebene Songs, sieben von ihren Hofkomponisten und drei Coverversionen, und das mit einer unglaublich einnehmenden Stimme.

Nun gut, ihre Interpretation von "Lilac wine" wirkt verglichen mit der von Jeff Buckley ziemlich erbärmlich. Und immer, wenn sie sich wie in "My aphrodisiac is you" oder "Learnin' the blues" zu viel von Jazz, Blues, Swing oder Wiesiealleheißen verwirren läßt, wirkt sie auch nicht so glücklich. Hingegen sind es gerade die schlichten Tracks, die so ergreifend sind. Wie das Randy Newman-Cover "I think it's going to rain today" oder wie das fabelhaft gesungene "Blame it on the moon". Und vor allem wie die überwältigende Single "The closest thing to crazy", mit der Katie Melua garantiert auch Deutschland im Sturm erobern wird. So lange, bis jeder ihren Namen kennt. K-A-T-I-E M-E-L-U-A.

(Armin Linder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Call off the search
  • The closest thing to crazy
  • Blame it on the moon
  • Belfast (Penguins and cats)

Tracklist

  1. Call off the search
  2. Crawling up a hill
  3. The closest thing to crazy
  4. My aphrodisiac is you
  5. Learnin' the blues
  6. Blame it on the moon
  7. Belfast (Penguin and cats)
  8. I think it's going to rain today
  9. Mockingbird song
  10. Tiger in the night
  11. Faraway voice
  12. Lilac wine

Gesamtspielzeit: 41:14 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Elin
2009-05-26 21:45:03 Uhr
Der Zusatz bezieht sich auf den Kampf Nordirlands um die Unabhängigkeit von Großbritannien, der sich im Kampf zwischen Katholiken (Cats von engl. Catholics, bedeutet wörtlich übersetzt aber auch Katzen) und Protestanten, die wegen ihrer Kleidung an Pinguine (engl. Penguins) erinnern, widerspiegel

Aus Wikipedia.de


Naja, ich wusste schon, dass es um den Irland-Konflikt geht nur hätte ich nicht gedacht, dass das soo plakativ dargestellt ist.
Leatherface
2009-05-26 21:40:12 Uhr
Na, jetzt möchte ich sie aber auch wissen.
Elin
2009-05-26 21:39:34 Uhr
Okay, hat sich erledigt. Wikipedia wusste neuerdings die Antwort. Antwort leider auch ziemlich trivial :-/
Elin
2009-05-26 21:29:04 Uhr
Sagt mal Leute, hat jemand eine Idee wofür die Katzen und Pinguine in dem Lied Belfast stehen?
Ich verstehe die Metapher nicht.

And I'm divided between penguins and cats,
But it's not about what animal you've got,
It's about being able to fly,
It's about dying nine times,

Ich weiss, altes Eisen. Aber da ich das Lied seit Jahren immer wieder mal gerne höre, ärgerts mich weil ich es bis heute nicht weiss.
Google hilft nicht wirklich.
rudi
2004-12-18 22:38:02 Uhr
tolles album.wann kommt die mal auf tour ?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Threads im Plattentests.de-Forum