Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Vaux - There must be some way to stop them

Vaux- There must be some way to stop them

Volcom / Rough Trade
VÖ: 08.03.2004

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Knockout

Ui! Auaaua-Tinnitus zum Pauschaltarif. Achtundreißig Minuten voll auf die Frucht. So richtig feste auf die Fresse. Vaux: Ein neuer Name, der alte Krach. Man glaubt ja irgendwo klammheimlich noch an das Gute am bösen Lärm. Diese harten Jungens offensichtlich auch. Zurren den Verstärker feste auf Anschlag und prügeln drauflos. "There must be some way to stop them". Ganz schön feist. Ist erlaubt, ist okay. Ach was, ist sowas von erwünscht.

Ja, es macht durchaus Freude, was einem da mit dem Opener "Set it to blow" entgegengurgelt. Zwischen wohlgetimeten Breaks und dickem Geklöppel lernen liebe Mädchen endlich wieder, wie richtiger Männerschweiß eigentlich riecht. Gut so. Die Erde bebt. Blaue Flecken sind ja auch sowieso der richtig heiße Scheiß. Und dicke Eier Trumpf.

Ganz so zielsicher sind Vaux dann zwar nicht immer, aber pure Lautstärke macht einiges an unspannenderem Gepolter wett. Erst recht dann, wenn wie in "On love and card" plötzlich Orgeln inmitten der Backpfeifen Feuer fangen, schlagen Vaux einen wieder in ihren Bann. Die Lunte brennt. Der nächste Knaller ist nicht mehr allzu fern. Und mit Atlantic wähnt man unlängst den ersten Majordeal am Angelhaken.

Melodie und Noise. Harmonie und Ecstasy. Fiese Riffs und dreckige Fingernägel. "There must be some way to stop them" macht vieles richtig. Und in hämisch grinsenden Monstern wie "Switched on" wird Testosteron tatsächlich mal wieder in die richtigen Bahnen gelenkt. "Repress all that you feel / Life? / The cards and death is the deal / Tell me what I need / Cut me, 'cause I can bleed". Aber gerne doch.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Set it to blow
  • Switched on

Tracklist

  1. Set it to blow
  2. On love and cars
  3. Fame
  4. Switched on
  5. At your will
  6. Ride out bitch
  7. Broke the brakes
  8. Paint it red
  9. Four cornered lives
  10. Do it for sixty
  11. Shot in the back

Gesamtspielzeit: 38:21 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
virginia
2005-02-18 12:14:56 Uhr
Fand ich nacxh erstem hören auch

aber wurd immer besser
und auch songs wie four cornered lives
shot in the back und ride out sind nicht minder genial

kasandra
2005-02-17 20:29:13 Uhr
also ich hab des album is zwar net schlecht aber da hört sich zuviel glecih an aber mal ehrlich at your will, switched down, und fame sind ma oberst

die deppen bei der visions ham mir die platte gescjieckt obwohl ich schon ne cd abo prämie hatte yeah
Virginia
2005-02-16 22:41:59 Uhr
Juhu
Geiles Album
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon