Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Pet Shop Boys - Nonetheless

Pet Shop Boys- Nonetheless

Parlophone / Warner
VÖ: 26.04.2024

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Teatime mit Neil und Chris

Pet-Shop-Boys-Headquarter, 16:59 Uhr. Neil Tennant bereitet seinen täglichen Tee zu. Chris Lowe fläzt auf einer Couch in einer dunklen Ecke, Sonnenbrille auf der Nase, Basecap ins Gesicht gezogen. Tennant greift einen Gedanken auf.
"Hast du dir 'Memento mori' von Depeche Mode angehört? Fantastisch, auch die Produktion! James Ford! Den nehmen wir für unser neues Album!"
"Okay", antwortet Lowe gewohnt wortkarg.
"Es reichte ja jetzt auch langsam mit Stuart Price, bei aller Liebe. Und Ford hat in letzter Zeit so viele grandiose Produktionen abgeliefert – Arctic Monkeys, Blur, Jessie Ware, demnächst sogar die neue Beth Gibbons. Und eben Depeche. Der bringt so eine bestimmte Wärme in den Sound, die ich mir bei uns auch mal wieder wünschen würde. Tolle Orchesterarrangements kann er obendrein."
"Aber du willst jetzt nicht wieder nach Depeche Mode klingen wie damals auf der halben 'Behaviour'?"
"Die 'Behaviour' ist für viele Fans – diejenigen, die nicht nur auf die Hits achten – eine absolute Lieblingsplatte."
"Jaja. Ist ja auch gut. Bis auf 'So hard'."

Tennant nippt an seinem Tee. Lowe spielt eine kleine Melodie auf dem neben ihm stehenden Keyboard und probiert ein paar Beats dazu aus. Tennant horcht auf.
"Oh, dazu fällt mir doch direkt eine Zeile ein: 'Where you gonna run to now from loneliness?'"
"Klar."
"Nicht gut?"
"Ich spiele eine eingängige Melodie mit flottem Beat, habe eine Disconummer im Sinn. Und du so: blablabla, Einsamkeit."
"Ich sehe da keinen Widerspruch. Einige unserer besten Arbeiten hatten derartige Gegensätze zwischen Sound und Inhalt."
"Soll wohl so 'ne Retroplatte werden, was? Bisschen 'Domino dancing', ganz viel 80er, vielleicht auch noch irgendwas wie Madonnas 'Holiday'. Und dazu dann einen dramatischen Text über ..."
"... die Flucht von Rudolf Nurejew aus der Sowjetunion! Ich habe es förmlich vor Augen. 'Dancing star'!"

Beide versinken wieder im Entspannungsmodus. Tennant kritzelt Textideen in sein Notizbuch, Lowe drückt ein paar Tasten.
"Gerappt habe ich auch länger nicht, oder?", überlegt Tennant.
"Da ist der Menschheit echt etwas entgangen", murmelt Lowe.
"Ich habe da so einen Songtext. Über die Zeit als 'New London boy'. Damals, die 70er, Bowie, Roxy Music, neu in der Szene und so."
"Unser wievielter Song über das Thema wäre das?"
"Das kann man nie tief genug ergründen. Willst du vielleicht den Part mit dem Rap übernehmen, mein kleiner Paninaro?"
"Lass mich da raus."

Tennant summt vor sich hin.
"Als ich mal wieder unser Apartement in Berlin besucht habe, bin ich beim Zappen durchs German TV in so eine Parallelwelt geraten. Eine Schlagerhitparade!"
Lowe seufzt. Tennant lässt nicht locker.
"Wir hatten doch mal darüber nachgedacht, unsere Hits im Schlagerstil aufzunehmen."
"Du hattest darüber nachgedacht. Ich nicht."
"Aber hör dir doch erstmal diesen Song an!"
Lowe hört sich den Song an.
"Glühwein, Wurst und Sauerkraut? Nicht dein Ernst, oder?"
"Mein vollster Ernst! Man muss auch solche Szenen und ihren erstaunlichen Erfolg anerkennen. Und die gute Laune, die sie den Menschen bescheren."
"Muss man? Aber aufs Album kommt das nicht! Ich bin heute noch sauer, dass du letztes Mal heimlich 'Wedding in Berlin' reingeschmuggelt hast."
"Pass auf, Chris: Zum Ausgleich packen wir dieses Mal den stärksten Song ans Ende. Denn Liebe ist Gesetz."
"Meinetwegen."
"Und dann brauchen wir wieder so einen typischen Ein-Wort-Albumtitel. Wird ja auch ein typisches Pet-Shop-Boys-Album."
"Nonetheless."
"Genial! Den nehmen wir!"

(Thomas Bästlein)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Feel
  • New London boy
  • Dancing star
  • Love is the law

Tracklist

  1. Loneliness
  2. Feel
  3. Why am I dancing?
  4. New London boy
  5. Dancing star
  6. A new Bohemia
  7. The schlager hit parade
  8. The secret of happiness
  9. Bullet for Narcissus
  10. Love is the law

Gesamtspielzeit: 43:47 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Cayit

Postings: 223

Registriert seit 05.05.2014

2024-05-06 12:02:48 Uhr
Je mehr ich es höre je mehr gefällt es mir sehr.
Am anfang zündete es nicht dierekt aber jetzt kommt sie besser...

nagolny

Postings: 1233

Registriert seit 06.11.2022

2024-05-03 14:42:58 Uhr
Coole Rezension

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 4364

Registriert seit 15.06.2013

2024-05-01 10:22:48 Uhr
Finde es auch sehr gelungen.

Kiezgrün

Postings: 22

Registriert seit 29.05.2023

2024-05-01 10:01:40 Uhr
Wieder ein sehr starkes Album nach dem etwas schwächeren „Hotspot“ (ein wirklich schwaches Album von ihnen gibt es nicht).

Faszinierend an den Pet Shop Boys ist, dass sie gleichzeitig immer zeitgemäß und s9fort wiedererkennbar klingen.

ijb

Postings: 5962

Registriert seit 30.12.2018

2024-04-30 10:59:31 Uhr
Ich muss bei dem Album unweigerlich auch an das Album „Elysium“ denken und wundere mich, warum das damals so schlecht wegkam und unterging.

Bei mir würde "Elysium" auch auf dem letzten Platz einer gerankten Diskografie landen. Mit einigen Alben bin ich irgendwann besser zurecht gekommen als anfangs ("Release" z.B.), aber "Elysium" find ich superlangweilig; "Yes" anfangs nett, aber wenn man's zwei oder drei Mal gehört hat, ist es doch arg durchschnittlich, wogegen wiederum "Fundamental" mir unterbewertet scheint; das hat mehr interessante Ideen und Bestand als das vielgelobte "Yes"; auf "Fundamental" sind ein paar okaye Stücke, aber auch einige hervorragende Nummern drauf.

1 Behaviour
2 Actually
3 Bilingual
4 Alternative
5 Very / Relentless
6 Fundamental
7 Please
8 Introspective
9 Hotspot
10 Nightlife
11 Electric
12 Disco (eigentlich finde ich nur die erste relevant)
13 Format
14 Release
15 Concrete
16 Super (habe ich zugegeben nur ganz wenig gehört)
17 Yes
18 Pandemonium
19 Elysium

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify