Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Kapelle Petra - Hamm

Kapelle Petra- Hamm

Gute Laune / Membran
VÖ: 12.01.2024

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Jäger der verlorenen Aufregung

Früher war genauso Lametta. Kapelle Petra, der Welt einzige Hosenstall-Solisten, Hamms Gude-Laune-Aktivisten und Germany's Next Indiestars im ewigen Wartezustand – sie machen Loriots Lametta-Weisheit den Garaus. Auf ihrer neuen Platte "Hamm" befindet sich ein Stück Viervierteltakt-Pop namens "Es war nicht alles schlecht". Nur dafür haben sich Kapelle Petra ein paar Bier reserviert, mit großen Erinnerungen in kleine Trainingsjacken gezwängt und die rosarote Einhorn-Brille gegen Realismus-Kassengestelle ausgetauscht. Und dann zu Klavier, Bläsern und Händeklatschen losreflektiert. Über Kriege: "Und seit ich denken kann / Ist es immer so / Dass es immer wieder neue davon gibt." Über Menschen: "Und seit ich denken kann / Sagen immer alle / Die Menschen werden kälter und die Erde immer wärmer." Und befinden: "Es war nicht alles schlecht früher / Nein, nein / Im Gegenteil, das Meiste ist es immer noch." Was Kapelle Petra damit anfangen? Warum sie wie Rocky Balboa trotzdem nicht aufgeben? Warum sie das gar nicht könnten, ohne Kapelle Petra zu begraben? "Hamm" erzählt davon. Und von einigem mehr.

Rückblick: Corona war auch für Kapelle Petra ein Stresstest. Im Wortsinn. Denn auf eine unterbrochene Clubtour folgten unter anderem knapp 50 Auftritte in weniger als zwei Wochen, von Fans gebucht. Und eine Kampfansage an Social Distancing: Liebhaber der Band luden Kapelle Petra im Anschluss zu sich nach Hause ein. Wo sie vor Haustüren spielend kalte Tage ein wenig wärmer machten. Warum das erwähnenswert ist? Weil auch "Hamm" die großen Freuden im kleinen Rahmen sucht. Und das nicht nur, weil schon der Titel eine offensichtliche Liebeserklärung an Kapelle Petras Heimat ist, die mit Postleitzahlen zwischen 59063 und 59077 und im Einwohner-Ranking Deutschlands unter "ferner liefen" notiert. Sondern deshalb, weil Kapelle Petra hier selbst Freiluft-Pommes in zu viel Fett und noch mehr rot-weißer Zucker-Tunke so etwas wie echte Liebe andichten. Im Mund von Sänger Guido Scholz werden "Freibad Pommes" im gleichnamigen Indiehit nämlich flugs zu "frittiertes Gold im kleinen Schälchen auf der Hand". Zum Ohrenschmeichler in vier Minuten. Und zum Glücksgefühl "für nur 3 Euro und 55 Cent." Kann mal jemand bitte jemand bei Frau Sommer durchklingeln? Ihr Hit ist fertig.

Schon der Buchsenöffner auf "Hamm" hatte kurz zuvor Alltägliches dramatisiert. Die Einstiegs-Schneise in dieses Album finden Kapelle Petra mit "Mittelmäßiges Leben" – und vertonen zu Wipers-Punkbässen mit Achteln im Hintern die Lebensträume der letzten, aktuellen und nächsten Generation: "Und samstags gehts raus / Dann mach ich richtig einen drauf / Doch im Großen und Ganzen will ich nur klein und unbekümmert sein." Egal, wie groß der Traum, am Ende wollen wir doch alle bloß in Ruhe spielen. Dazwischen findet "Hamm" ein Plätzchen für Gesellschaftskritik ("Keine Lieder für böse Menschen"), einen Anheizer fürs Altern in Liebe und Würde ("Niemand ist schöner als Du") und Melodien für alles Mögliche – bloß für keine Millionen ("Nicht alleine"). Eingespielt hat die Band das alles in der gleichen Art von Idylle, die sie hier so unspektakulär besingt und mit meist unaufregender Gitarrenmusik unterlegt: in der Fattoria Musica bei Osnabrück, einem Studio, das direkt auf einem alten Bauernhof steht. Hier suchen Bauern keine Frauen mehr. Hier suchen die Musikliebhaber Benno Glüsenkamp und Manuel Knigge nach neuer Musik, der sie zu Glanz verhelfen wollen. Und auch wenn ihnen das hier nicht auf volle Strecke gelingt, wenn Kapelle Petra schon früh auf dieser Platte für sich herausfinden, dass früher mitnichten alles besser war, verließen auch sie die Fattoria Musica mit einer Zeile wie dieser im Gepäck: "Es ist nicht uns're Schuld, dass die Welt so ist wie sie ist / Aber uns're Schuld, wenn sie so bleibt." Darauf ein Stößchen. Und Pommes rot-weiß.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Freibad Pommes
  • Zwischending

Tracklist

  1. Mittelmäßiges Leben
  2. Nicht alleine
  3. Freibad Pommes
  4. Es war nicht alles schlecht
  5. Auf null
  6. Keine Lieder für böse Menschen
  7. Das Lachen
  8. Wann ist wieder Samstag
  9. Zwischending
  10. Alle dumm
  11. Hör nicht auf
  12. Niemand ist schöner als Du

Gesamtspielzeit: 33:09 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

RandomChance

Postings: 628

Registriert seit 02.05.2018

2024-02-07 23:28:39 Uhr
"Freibad Pommes" erscheint auf alle Fälle auf dem richtigen Label... und ich HASSE Sommer. :D

Grizzly Adams

Postings: 4486

Registriert seit 22.08.2019

2024-02-07 21:50:13 Uhr
Grundsympathische Band mit einem wieder einmal grundsympathischen Album. Schön, dass es rezensiert wurde. Bin bei einer grundsympathischen 7/10. Kapelle Petra hamm ma wieder alles richtig gemacht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26139

Registriert seit 08.01.2012

2024-02-07 21:18:43 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?


Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify