Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


The Kid Laroi - The first time

The Kid Laroi- The first time

Columbia / Sony
VÖ: 10.11.2023

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 3/10

Biebers kleiner Bruder

Noch bevor Harry Styles als Solokünstler immer relevanter wurde, hat Justin Bieber gewissermaßen als "Prince of Pop" dominiert – zumindest kommerziell. Denn musikalisch eckt der Sänger an, gilt als Teenie-Star und wird darüber hinaus nach wie vor nicht eindeutig ernst genommen. Dabei hat Bieber in der Vergangenheit ein gutes Händchen für musikalische Entdeckungen bewiesen: Ein Tweet von ihm sorgte etwa dafür, dass die mittlerweile geschätzte Carly Rae Jepsen mit ihrem Hit "Call me maybe" größere Aufmerksamkeit erlangte. Einen ähnlichen Push dürfte er der Karriere von The Kid Laroi verschafft haben. Bieber hat mit ihm die Songs "Stay" und "Unstable" veröffentlicht und Charterfolge eingefahren. Auf seinem zweiten Album "The first time" scheint The Kid Laroi sich vom Einfluss Biebers noch nicht abnabeln zu können – und nutzt sogar dessen Liebesgeschichte mit Hailey Bieber als Inspiration. Über The Kid Laroi reden, heißt aktuell also auch über Justin Bieber reden.

Zwar taucht Bieber nicht als offizieller Gast auf dem Album auf. Im Interlude "Strangers pt 2" spielt seine Stimme dennoch die Hauptrolle. Darin zu hören: Bieber, wie er von seinem ersten Aufeinandertreffen mit Hailey erzählt. "First time I met Hailey, I was performing at the Today Show", erklärt er. Ob das Zitat auch Namensgeber für das Album von The Kid Laroi ist oder einfach nur zufällig perfekt passt, bleibt unklar.

Mit seinem 35 Songs umfassenden Debütalbum "F*ck love 3: over you" löste The Kid Laroi 2020 einen Hype aus. Und auf "The first time" ist noch völlig klar, warum. Der gebürtige Australier vermischt gekonnt Pop und Rap und braucht dafür nicht immer Gast-Musiker. Moderne Beats mit leichtem Cloudrap-Einfluss und deutlichem Bass-Fokus unterlegen sowohl seinen Rap als auch Gesang, der stellenweise durchaus an den von Bieber erinnert. Ähnlich wie beim deutlich vergleichbaren Post Malone gibt es aber auch extreme Ausbrüche aus diesem sich häufig wiederholenden Grundgerüst. "Tear me apart" setzt etwa nur auf Akustik-Gitarre und den puren Sound von The Kid Larois Stimme – ganz ohne Verzerrungen oder Autotune. "Nights like this" legt den Fokus zwar wieder genau darauf und bringt erneut Bass ins Spiel, der Song ist allerdings wesentlich melancholischer als die meisten anderen des Albums.

Handwerklich macht Charlton Kenneth Jeffrey Howard, wie The Kid Laroi eigentlich heißt, auch vieles richtig. Insgesamt fehlt es "The first time" an Eingängigkeit. Ein Anspruch, der im Pop 2023 aber vielleicht ohnehin langsam in den Hintergrund rückt. Ein zweiter Hit-Garant wie Justin Bieber wird er durch "The first time" nicht, mindestens aber so interessant für das Pop-Genre, als sei er sein kleiner Bruder.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • I thought that I needed you
  • Too much
  • Tear me apart

Tracklist

  1. Sorry
  2. Bleed
  3. I thought that I needed you
  4. Where do you sleep?
  5. Too much (feat. Jung Kook, Central Cee)
  6. Tear me apart
  7. Strangers (Interlude)
  8. Nights like this
  9. What's the move? (Feat. Future, BabyDrill)
  10. Strangers pt 2 (Interlude)
  11. Call me instead (feat. YoungBoy Never Broke Again)
  12. Deserve you
  13. What went wrong???
  14. The line (feat. D4vd)
  15. What just happened
  16. You
  17. Love again
  18. Where does your spirit go?
  19. You never forget your first time...
  20. Kids are growing up

Gesamtspielzeit: 51:27 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26103

Registriert seit 08.01.2012

2023-11-22 21:59:51 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify