Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Ill Peach - This is not an exit

Ill Peach- This is not an exit

Sub Pop / Cargo
VÖ: 03.11.2023

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Zur Welt

Manchmal kommt eines zum anderen. Ähm, beziehungsweise Einer zu der Anderen... oder umgekehrt. Pat Morrissey and Jess Corazza arbeiten als professionelle Songwriter*innen in New York. Die beiden schreiben im selben Studio Songs, unter anderem für und mit Künstlern wie Icona Pop, SZA, Weezer, Pharrell. Nach und nach entsteht aber nicht nur Arbeit, sondern auch etwas Gemeinsames zwischen den beiden. Zunächst songwriterisches Kennenlernen, dann ein künstlerisch-kreativer Brunnen, der so nie angedacht war. Und letztendlich viele Songs oder Song-Fragmente, die sich irgendwann nicht mehr als kreatives Beiwerk zur Seite schieben ließen.

Klingt sehr professionell? "This is not an exit", das Debut des Duos Ill Peach, tut das auch irgendwo am Rande. Hier sind Profis am Werk. Ihre Dreiminüter kommen immer auf den Punkt. Aber glücklicherweise hat sich die Band nicht dazu entschieden, den Spaß hinter den Kompositionen zu verstecken. Was der pluckernde, zum gemeinsamen Zappeln animierende Elektropopper "Bloom" zum Auftakt bereits dick unterstreicht und uns spätestens der garagepunkig daherschlurfende Feger "Blah blah blah" um beide Öhrchen knallt. "Hush" pendelt mutig zwischen Shoegaze-Feeling und 90s-Alterna, verwirbelt dabei tatsächlich das Riff von Rage Against The Machines Knallbonbon "Bombtrack", ohne weird zu sein.

Arbeit steckt indes auch schon dahinter, denn es brauchte ein Exil in Los Angeles, wo sich Corazza und Morrissey abschotteten, um nach einigen Singles (noch auf Morrisseys Label Pop Can) ihr musikalisches Baby Ill Peach so richtig aus den Kinderschuhen zu hieven. Wenn man sich allerdings nicht an eingerosteten Eigenheiten von langjährigen Band-Mitstreiter*innen richten muss, dann schon mal gar nicht nach irgendeinem starren Genre. Klar steht in vielen Songs, wie dem flockig-fluffigen "Sigh", vielleicht der Hit der Platte und daher ungewöhnlich als Closer positioniert, die markante Hook, der eingängige Refrain, sprich: der Pop, im Vordergrund. Aber Beats, Synths und tiefgelagerte Bässe geben "Colliding" auch in gewisser Weise Ellenbogen, um an den Kanten für ausreichend Reibung zu sorgen. Oder lassen den verschleppten HipHop-/Trap-Mix "Sour like lemonade" pulsieren, nebst dem etwas schwermütigeren, atmosphärischen "Head full of holes".

"Heavyweight" versprüht dann einerseits ein paar Alanis-Morissette-Vibes, aber geht dann doch (oder gerade deswegen?) unter die Haut, sodass Attribute wie glatt, eintönig oder vorhersehbar kein Urteil sein können. Schon gar nicht im Gesamten für diese mal aufwühlenden, mal energetischen 35 Minuten. In diesem Kontext möchten die beiden Musiker*innen auch den Albumtitel verstehen: "Wenn hier eben kein Ausgang aus dem Schlamassel ist, dann ganz sicher woanders – gib' jetzt nicht auf, mach weiter!" Eine Aufmunterung, die wir alle mit Blick auf die angsteinflößenden Entwicklungen auf dieser Erde womöglich noch gut gebrauchen werden können. Platten wie "This is not an exit" helfen da ganz bestimmt.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Bloom
  • Blah blah blah
  • Heavyweight
  • Sigh

Tracklist

  1. Bloom
  2. Blah blah blah
  3. Tornado weather
  4. Hush
  5. Capillary bed
  6. 17
  7. Soft (Intermission)
  8. Head full of holes
  9. Sour like lemondade
  10. This is not an exit
  11. Colliding
  12. Heavyweight
  13. Sigh

Gesamtspielzeit: 35:18 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26758

Registriert seit 08.01.2012

2023-11-15 20:55:00 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify