Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Metric - Formentera II

Metric- Formentera II

Metric / Thirty Tigers / Membran
VÖ: 13.10.2023

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Individualreise oder Pauschalurlaub?

Wenn ein Jahr nach einem Album relativ überraschend – zumindest für die Außenstehenden – noch eines als zweiter Teil nachgeschoben wird, regt sich immer der Verdacht, dass da jemand Reste verwerten möchte. Die Songs, die nicht gut genug für Teil eins waren. Vielleicht noch ergänzt durch ein paar hastig in inspirationsfreien Backstage-Räumen auf der Tour zur ursprünglichen Platte zusammengestrickte Stücke. Trifft das auch hier zu? Wird dem sonnenverwöhnten Strandparadies "Formentera" also nur der nördliche Inselflecken Espalmador angeklebt?

Was schon mal stimmt, ist die Sache mit der Tour. Emily Haines und ihre Jungs sind eine unermüdliche – und mitreißende – Liveband. Die von den pandemiebedingt nachgeholten Konzerten zum damaligen Vorgänger "Art of doubt" gleich direkt in die "Doomscroller"-Tour gesprungen ist. Die Songs zu "Formentera II" hat man allerdings in der Zeit von 2020 bis 2022 in den heimischen Main Street Studios bei Toronto aufgenommen und dann 2023 im berühmten Pariser Motorbass Studio finalisiert. Was man schon mal lobend festhalten darf: Klangtechnisch ist hier nichts B-Ware, da sitzt jedes Detail dort, wo es hinsoll, vom schmusenden Synthesizer bis zur letzten Kickdrum.

Aber die Hürden liegen ja auch höher, nachdem "Formentera" zu den besten Alben der Band zählte. Und es stellt sich schnell heraus, dass ein zehnminütiges Meisterstück wie "Doomscroller" auf Part zwo nicht zu finden ist. Auch kein erneutes "All comes crashing". Doch deswegen muss man die neue Platte nicht gleich im formenterischen Sand verbuddeln, denn die bietet trotzdem sehr gute Musik. Oft eher von der geradlinigeren Sorte, wie bereits die erste Single "Just the once" mit ihrer glitzernden "Regret disco" (Haines) beweist. In die gleiche Kerbe schlagen mit "Detour up" und "Stone window" auch die anderen beiden Songs des ersten Drittels, wobei letzterer ein bisschen mehr Dampf hinterm Schlagzeug macht. Häufiger geht es aber auch balladesk zu. Das schrammt schon mal an Käseregal oder Lagerfeuer entlang ("Who would you be for me", "Nothing is perfect"), wird aber immer durch die starke Produktion und das Händchen für prägnante Melodien aufgefangen – und natürlich über Haines‘ markante Stimme. Und Songs mit Power – wie den knackigen Rocker "Suckers" – oder solche mit überraschenden Wendungen gibt es letztlich dann auch noch: "Days of oblivion" startet eher besinnlich, erhebt sich dann aber und schwebt auf seiner Wall of Sound dann fast Richtung Air davon. "Descendants" schleicht sich gemächlich an, droht mit dem Ausbruch auf die Tanzfläche, schlurft aber lieber zurück an die Bar – um dann doch noch kurz den Rave zu zünden. "Formentera II“ bekommt zwar nicht mehr den feinsandigen Strandplatz, auf dem der Vorgänger sein Handtuch ausgebreitet hat, muss sich aber auch nicht auf die zwergige Nachbarinsel trollen.

(Thomas Bästlein)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Just the once
  • Days of oblivion
  • Descendants

Tracklist

  1. Detour up
  2. Just the once
  3. Stone window
  4. Days of oblivion
  5. Who would you be for me
  6. Suckers
  7. Nothing is perfect
  8. Descendants
  9. Go ahead and cry

Gesamtspielzeit: 40:05 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Kojiro

Postings: 3150

Registriert seit 26.12.2018

2023-11-09 19:52:53 Uhr
Nun beruhige dich mal; man kann sowohl die Amigos als auch Metric hören und dabei die Uhrzeit begutachten. "Just For Once" ist klasse. Rest des Albums höre ich mir am WE mal an. Die genaue Uhrzeit wird im entsprechenden Thread bekannt gegeben.

BunteKuh

Postings: 45

Registriert seit 17.07.2022

2023-10-15 20:48:36 Uhr
Versteh es nicht. Läuft hier anscheinend völlig unter dem Radar. Schade. Die Band hat mehr verdient.

Hier sind schon völlig schrägere Sachen abgefeiert worden. Aber wahrscheinlich sind alle noch mit den AMIGOS oder mit der Uhrzeit beschäftigt.

BunteKuh

Postings: 45

Registriert seit 17.07.2022

2023-10-13 16:31:33 Uhr
Mir gefällt das Album schon jetzt sehr gut. Guter Nachfolger von Teil 1

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26414

Registriert seit 08.01.2012

2023-10-11 22:06:39 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26414

Registriert seit 08.01.2012

2023-09-08 18:45:28 Uhr - Newsbeitrag
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify