Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


My Ugly Clementine - The good life

My Ugly Clementine- The good life

BMG
VÖ: 11.08.2023

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

What's my age again?

Das Schöne an Revivals zurückliegender Jahrzehnte: Nicht nur die unangenehmen bis geschmacklosen Trends kehren zurück. Seit ein paar Jahren etwa liegt verspielter aber dennoch gitarrenverliebter Lo-Fi-Sound ganz im Sinne der späten 90er und frühen 00er Jahre in der Luft. Wer Sixpence None The Richers "Kiss me" immer wieder anhören könnte oder Fan der früheren Songs der Cranberries ist, dürfte sich mit talentierten Künstlerinnen wie Snail Mail oder Soccer Mommy begnügen. Ebenso schön, wenn es artverwandten Nachschub gibt: Auch My Ugly Clementine aus Wien greifen diesen besonderen Sound auf und siedeln auf ihrem zweiten Album "The good life" irgendwo zwischen Lo-Fi-Romantik, Indie-Rock und Post-Punk-Prisen an. Darüber hinaus werden Sophie Lindinger (vom Duo Leyya), Mira Lu Kovacs (5K HD, Schmieds Puls) und Nastasja Ronck (von Sharktank) bereits als Supergroup angepriesen. Österreichische Boygenius quasi.

Nun, ob es schon für eine Supergroup genügt, dass alle drei Mitglieder bereits in, zumindest lokal in Wien, renommierten Musikprojekten aktiv waren oder ob in der Bezeichnung nicht auch ein wenig sympathischer Größenwahn steckt, sei dahingestellt. Würde man den Titel allein anhand ihrer musikalischen Qualität vergeben, wären My Ugly Clementine definitiv würdige Anwärterinnen. Und dabei ist die Vorabsingle "Feet up" noch einer der weniger aufregenden Songs. Das Video in DIY-Optik, in dem Klassiker-Clips von Blink-182 oder Nirvana parodiert werden, ist hingegen sehenswert. Bei "Are you in" sind es ausgerechnet die beinahe unmelodisch erscheinenden Strophen, die überzeugen. Unterbrochen werden diese von verzerrten Jaul-Ausrufen, die zunächst stark und dann wiederum gar nicht an "Where is my mind?" von den Pixies erinnern.

"WWW" zeigt nochmal eine andere Seite von My Ugly Clementine. Der Song ist wesentlich eingängiger als die meisten auf "The good life". Das liegt zum einen am simplen Refrain, vermutlich aber auch an den sanfteren Pop-Einflüssen des Stücks. Als Kontrastprogramm folgt direkt darauf das rohe "No" mit strammen Drums und parallelem, hitzigem Gesang aller drei Bandmitglieder. Besonders beeindruckend ist allerdings, wie My Ugly Clementine die verschiedenen Einflüsse unter einen Hut bringen. Und das nicht nur auf Album-Länge, sondern teils in einzelnen Songs. So könnte der eingängige Refrain von "Would do it again" auch mit Pop à la Taylor Swift untermalt werden.Gleichzeitig rücken verzerrte, dynamische Gitarrensounds in den Vordergrund. Auch diese Eigenschaft macht "The good life" zeitlos. Denn vor 20 Jahren wären die Songs wahrscheinlich genau so eindrucksvoll gewesen.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Are you in
  • WWW
  • No
  • Would do it again

Tracklist

  1. Circles
  2. Are you in
  3. Let me go
  4. Too much
  5. WWW
  6. No
  7. The adviser
  8. Impossible situation
  9. Things
  10. Feet up
  11. Would do it again
  12. How would I know what I know

Gesamtspielzeit: 38:48 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Randwer

Postings: 2993

Registriert seit 14.05.2014

2024-04-28 18:59:10 Uhr
Das war völlig an mir vorbei gegangen. Bin erst jetzt durch den Amadeus im Bereich Alternative hellhörig geworden.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26943

Registriert seit 08.01.2012

2023-08-16 21:02:02 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify