Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Teenage Wrist - Still love

Teenage Wrist- Still love

Epitaph / Indigo
VÖ: 04.08.2023

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Einfache Mathematik

Ein Herzchen für "Emogaze"! Junge Musiker*innen wildern heutzutage ja gern mal in der verstaubten Alternative-Mottenkiste vom elterlichen Dachboden, um aus ihren Gen-Z-Befindlichkeiten mit den Mitteln jahrzehntelang erprobter Rock-Formeln einen anachronistischen, dabei aber erstaunlich gut funktionierenden Hybriden zu erstellen. Ganz vorn mit dabei: Teenage Wrist, die mit "Earth is a black hole" samt zahlreichen locker aus dem Bauch gerockten Über-Hooks eines der besten Alben in diesem modernen Genre-Frankenstein hervorgebracht haben. Für sein Drittwerk "Still love" hat das Duo das Erfolgsrezept nicht über den Haufen geworfen, und das ist auch gut so: Grungy Gitarre plus aufmunternde Botschaft gleich Glückseligkeit, alles Fakt. "Sunshine" führt diese simple Rechnung vor, weinen können andere. Auch in "Something good", wo Vokalist Marshall Gallagher wie ein Pop-Punk-Schuljunge über ein angezerrtes, durch seine Leadgitarre extrem an The Smashing Pumpkins erinnerndes Balladenfundament schmachtet, sitzt die Message: "I just wanted to love myself." Und doch scheint irgendetwas zu fehlen.

"Still love" kommt leicht verspielter daher als der Vorgänger, der im Prinzip ja eigentlich nur Bratgitarren und Zuckerwatte miteinander kombinierte, fällt in Sachen Songwriting aber ein bisschen ab. Im post-hardcorigen "Cigarette two-step" wird ordentlich gebrezelt, "Dark sky" wartet mit einer Rap-Einlage von Feature-Gast S.A. Martinez auf, die verbunden mit den gazy Riffs an kalifornischen Crossover Marke Deftones denken lässt. Deren Frontmann Chino Moreno ist stimmlich auch im späteren "Humbug" nicht weit, der Song bekennt sich aber noch zusätzlich zum Pop-Punk. "Cold case" nimmt dann das nette Gedankenexperiment vorweg, wie denn ein härterer Placebo-Post-Punk-Song mit Gebrüll klingen würde. Soundtechnisch sitzen Teenage Wrist sicher im Sattel und haben absolute Kontrolle über ihre 90er- und 2000er-Referenzen. Gerade die Gesangsspuren bleiben sich abseits der beschriebenen Tracks aber meistens recht ähnlich, schweben hymnisch über den Dingen und variieren in Sachen Aggression und Trübsal nur selten. Teenage Wrist möchten kuscheln und aufheitern.

Dabei wäre ein gewisser, deutlicherer Abwechslungsreichtum auf der recht lang geratenen Platte das I-Tüpfelchen, um das Duo auch auf lange Sicht aus der Masse herausstechen zu lassen. In "Sprawled" verstecken sie zwar ein Saxofon, ansonsten aber kam der Song schon ein- oder zweimal, hat man das Gefühl. Zugegeben: Viel zu meckern ist das nicht. Denn im Großen und Ganzen ist "Still love" mit seinem warmen Sound und den empowernden Parolen natürlich ganz gut geworden. Mehr Beweise? Man fragt sich zum Beispiel, ob "Diorama" bloß zufällig wie ein Silverchair-Album heißt. Zwischen Daniel Johns und Brandon Boyd kann Gallaghers Balsam-Stimme hier mit optimistischer Zuversicht punkten: "Tomorrow shines on everyone." Und auch der Titeltrack mit Unterstützung von Softcult-Sängerin Mercedes Arn-Horn wird zur riesigen Shoegaze-Hymne und beweist, was Teenage Wrist zu leisten imstande sind. Derart großartig sind nicht alle zwölf Songs geworden. Aber hier geht es eben auch ein bisschen ums Prinzip.

(Ralf Hoff)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Still love (feat. Softcult)
  • Diorama
  • Cold case

Tracklist

  1. Sunshine
  2. Dark sky (feat. S.A. Martinez)
  3. Still love (feat. Softcult)
  4. Digital self
  5. Something good
  6. Wax poetic
  7. Diorama
  8. Cold case
  9. Cigarette two-step
  10. Humbug
  11. Sprawled
  12. Ketamine

Gesamtspielzeit: 47:06 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

rainy april day

Postings: 642

Registriert seit 16.06.2013

2023-08-10 21:54:54 Uhr
Mochte den Vorgänger anfangs sehr gerne, hatte mich aber relativ schnell dran satt gehört und war dann skeptisch wegen der Rezi. Bei so viel Praise von dir werde ich aber definitiv mal reinhören.

boneless

Postings: 5373

Registriert seit 13.05.2014

2023-08-10 21:45:44 Uhr
Um Armins Selbstgespräche mal zu unterbrechen: das Album ist der Hammer. Ich bin mehr oder weniger komplett zufällig über diese Platte gestolpert und schon beim ersten Durchgang hat mich das komplett umgehauen. Nicht, dass hier irgendwas Neues passiert, eher im Gegenteil: Still Love lebt komplett in der Vergangenheit und versteckt seine zahlreichen Einflüsse ziemlich schlecht. Silverchair, Smashing Pumpkins, Nirvana, Placebo, Deftones und etliche Midwest Emovertreter standen Pate für ein Album, welches knietief im Alternative Rock der 90er watet. Aber eben auch so viele süchtigmachende Hits zu bieten hat, dass man der Band sehr dankbar ist für diese äußerst geschmackvolle Reise in ein Jahrzehnt, in welchem Rock mit all seinen Facetten den dritten Frühling erlebte. Dieses unbeschwerte Gefühl dringt dem Dutzend Songperlen auf Still Love aus jeder Pore.

Ich hab im Vergleich dann vorhin mal den Vorgänger gehört und kann dem Urteil der Rezi keinesfalls zustimmen. Während man auf Earth Is A Black Hole keine wirklichen Highlights ausmachen kann und das alles mehr oder weniger vor sich hinplätschert, hat man auf Still Love die großen Melodien für sich entdeckt, dazu ist das Album deutlich facettenreicher. Und was liebe ich diese Pumpkins-Gitarrenschlagseite in einigen Songs. Siamese Dream Worship, wie er besser kaum sein könnte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26644

Registriert seit 08.01.2012

2023-08-02 22:11:54 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26644

Registriert seit 08.01.2012

2023-07-13 14:44:40 Uhr - Newsbeitrag
TEENAGE WRIST

NEUE SINGLE „DARK SKY“ FEAT S.A. MARTINEZ VON 311

Die Rockband Teenage Wrist aus Los Angeles veröffentlicht heute ihre neue Single "Dark Sky" mit dem 311-Sänger Doug "S.A." Martinez. "Dark Sky" ist die vierte Auskopplung aus ihrem neuen Album Still Love, das am 4. August erscheint, und zaubert einen Garage-Rock-Dunst aus unscharfen Gitarrenriffs und knackigen Drum-Fills. Der explosive Track ist eine Ode an die Altmeister der 90er Jahre und einen der größten Einflüsse von Teenage Wrist und zielt darauf ab, die Legenden von 311 in höchstem Maße zu ehren.



"Wir waren im Sommer 2022 mit 311 auf Tour, und das hat mein Leben verändert", erinnert sich Frontmann Marshall Gallagher. Ich bin ein eingefleischter Fan, seit ich mich daran erinnern kann, dass ich die Musik für mich entdeckt habe. SAs Stimme war das erste, was ich hörte, als ich die Plastikfolie der CD des Albums Blue" abzog und sie 1998 in die Stereoanlage meines Freundes steckte. Einer der prägendsten Momente in meiner Beziehung zu Anthony (Salazar) war, als wir zusammen beim Karaoke "Down" sangen... Nicht nur, dass S.A. diese Performance zerstörte, auch der Text war 100%ig auf den Punkt und entsprach seinem ikonischen Stil. Ein wahrhaft überwältigendes Erlebnis in der Geschichte von Wrist.“

Marshall fährt fort: "Der Text zu "Dark Sky" wurde von einem Essay meiner Cousine (Suzannah Showler, eine phänomenale Schriftstellerin) über unsere Beziehung zu Nacht und Dunkelheit inspiriert. Ein Teil meiner persönlichen Entwicklung bestand darin, die Dinge zu akzeptieren, die ich nicht weiß und nicht kontrollieren kann, und mir selbst zu verzeihen und zu akzeptieren, dass ich fehlerhaft bin. Daher hat mich der Gedanke sehr angesprochen, dass wir uns instinktiv vor der Dunkelheit fürchten, aber das Streben nach ihrer Ausrottung (physisch und metaphorisch) die Welt aus dem Gleichgewicht bringt. Die "neue Umweltverschmutzung" ist in diesem Fall die Lichtverschmutzung, oder, im Kontext des Liedes, das Streben nach dem, was wir für richtig und gut halten. Es wird anstrengend und kontraproduktiv - in letzter Zeit finde ich es viel befreiender, einfach zuzugeben, dass ich nichts weiß."

Still Love ist der Höhepunkt der letzten acht Jahre, in denen sich die Band kontinuierlich weiterentwickelt und ihren Sound verfeinert hat, und stellt eine vollendete Version von Teenage Wrist dar. Ihr drittes Album, das in Umfang und Ausführung neue Maßstäbe setzt, zeigt, dass die Band als Songschreiber und Musiker gereift ist. Im Vergleich zu der nihilistischen Energie ihres zweiten Albums behandeln sie geschickt Themen, die viel introspektiver sind, und schildern den Prozess und die emotionale Katharsis des Lernens, sich selbst zu lieben, durch nachdenkliche Lyrik.

Der Schreibprozess begann Anfang 2022 mit einem Rückzugsort in Joshua Tree, der die Band dazu inspirierte, die Grenzen des Experimentierens zu erweitern, so dass sich ein Gefühl der Befreiung durch das gesamte Album und sogar durch das Artwork und die visuellen Elemente zieht. Anstatt sich auf Nostalgie zu verlassen, treibt die Dynamik zwischen den beiden Musikern sie dazu an, die Grenzen nicht nur des Teenage Wrist-Sounds, sondern auch ihrer eigenen persönlichen kreativen Ausdrucksformen zu verschieben. "Wir hatten keine vorgefasste Meinung darüber, wie wir für diese Platte aufgenommen werden würden, also beschlossen wir, einfach etwas Organisches zu schaffen, bei dem wir uns vollkommen präsent fühlen", erklärt Anthony Salazar (Schlagzeug). "Es gab keine andere Absicht, als dass wir uns selbst ausdrücken."

Die starke Bindung zwischen Marshall und Anthony ist das Herzstück der Musik von Teenage Wrist, und mehr als jeder andere Faktor ist dies in jedem Moment von Still Love zu spüren. "Es gab ein bestimmtes Gefühl, das mir die Musik als Kind gegeben hat, und das ist ehrlich gesagt das erste Mal, dass ich das Gefühl habe, dass wir dieses Gefühl auf einer Platte annähernd erreicht haben", sagt Gallagher über das Endergebnis. "Wir haben bei dieser Platte einfach aus dem Bauch heraus geschossen und versucht, die Dinge nicht zu sehr zu analysieren... und ich denke, die Platte spricht für sich selbst.“

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26644

Registriert seit 08.01.2012

2023-06-06 20:01:21 Uhr - Newsbeitrag
TEENAGE WRIST

NEUES ALBUM STILL LOVE IM AUGUST ÜBER EPITAPH

VIDEO ZUM TITELTRACK (FEAT. SOFTCULT) ONLINE



Die in LA ansässige Rockband Teenage Wrist kündigt ihr neues Album "Still Love" an, das am 4. August über Epitaph Records erscheinen wird. "Still Love" ist ihr drittes Album, das Marshall Gallagher (Gitarre/Gesang) und Anthony Salazar (Schlagzeug) selbst produziert haben, um ihre bisher umfangreichste Sammlung von Songs von Grund auf neu zu gestalten. Dieses Album ist der Höhepunkt der letzten acht Jahre von Teenage Wrist und zeigt, wie sie ihren Sound kontinuierlich weiterentwickeln und verfeinern, während sie sowohl in Umfang als auch Ausführung neue Höhen erreichen.

Teenage Wrist stellen zudem das Musikvideo zum Titeltrack des Albums vor, in dem die kanadische Band Softcult mitwirkt. Der Text, der sich mit toxischer Männlichkeit und Selbstverachtung befasst, besticht durch seine Fülle, bestehend aus fuzzigen Gitarren und den hochfliegenden Harmonien der beiden Sängerinnen der Band.

Schaut Euch HIER das neue Video zum Titeltrack "Still Love“ an!
Hört Euch die Single HIER an!

Sänger, Gitarrist und Bassist Marshall Gallagher erklärt: "Ich befand mich nach Covid in einer ziemlich dunklen Phase (wie die meisten Menschen), und ich fing an, Dinge über mich selbst herauszufinden, mit denen ich mich nur schwer auseinandersetzen konnte; zum Beispiel, warum ich so viel Scham und Schuldgefühle in mir trage, und wie die Manifestation dieser Dinge mich und andere buchstäblich verletzte.
Es ist schon erstaunlich, wie das Aufschreiben von Gedanken auf Papier einem helfen kann, seine Gefühle zu verstehen. Das Schreiben dieser Texte war eine Art Tor, um mir selbst zu verzeihen - für große Fehler, dafür, dass ich die Erwartungen nicht erfüllt habe, dafür, dass ich ein Scheißtornado von einem Menschen war, der gerade dabei war, zu lernen, wie man lebt. Außerdem habe ich viel zu viel Sunny Day Real Estate gehört und ich bin mir sicher, dass das durchgesickert ist.“

"Still Love" wird zweifellos Fans gefallen, die die verzerrten Gitarren und knackigen Akkorde von Earth is a Black Hole von 2021 bevorzugen, aber die Band schämt sich nicht zuzugeben, dass es eine starke Pop-Sensibilität gibt, die zeigt, wie sehr sie als Songwriter gewachsen sind. Textlich sind die Songs im Vergleich zu der nihilistischen Energie ihres zweiten Albums introspektiver und beschreiben den Prozess und die emotionale Katharsis des Lernens, sich selbst zu lieben

Der Schreibprozess begann Anfang 2022 mit einem Retreat in Joshua Tree, das die Band dazu inspirierte, die Grenzen des Experimentierens zu erweitern. Anstatt sich auf Nostalgie zu verlassen, treibt die Dynamik zwischen den beiden Musikern sie dazu an, die Grenzen nicht nur des Teenage Wrist-Sounds, sondern auch ihrer eigenen persönlichen kreativen Ausdrucksformen zu verschieben. "Wir hatten keine vorgefasste Meinung darüber, wie wir mit dieser Platte ankommen würden, also haben wir beschlossen, einfach etwas Organisches zu schaffen, bei dem wir uns vollkommen präsent fühlen", erklärt Salazar. "Es gab keine andere Absicht, als dass wir uns selbst ausdrücken wollten.“

Das starke Band zwischen den beiden Kollaborateuren ist der Kern der Musik von Teenage Wrist, und mehr als jeder andere Faktor ist das in jedem Moment von Still Love offensichtlich. "Es gab ein bestimmtes Gefühl, das mir die Musik als Kind gegeben hat, und das ist ehrlich gesagt das erste Mal, dass ich das Gefühl habe, dass wir diesem Gefühl bei einer Platte nahe gekommen sind", sagt Gallagher über das Endergebnis. "Wir haben bei dieser Platte einfach aus dem Bauch heraus geschossen und versucht, die Dinge nicht zu sehr zu analysieren... und ich denke, die Platte spricht für sich selbst."


STILL LOVE TRACKLIST

1. Sunshine
2. Dark Sky (feat. SA Martinez)
3. Still Love (feat. Softcult)
4. Digital Self
5. Something Good
6. Wax Poetin (feat. Sister Void)
7. Diorama
8. Cold Case
9. Cigarette Two-Step (feat. David Marion)
10. Humbug (feat. Heavenward)
11. Sprawled
12. Paloma a.k.a. Ketamine

Teenage Wrist bestehen aus Marshall Gallagher (guitar, vocals), and Anthony Salazar (drums).
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify