Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


This Is The Kit - Careful of your keepers

This Is The Kit- Careful of your keepers

Rough Trade / Beggars / Indigo
VÖ: 09.06.2023

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Hören, was man fühlt

Kate Stables wird nie Stadien füllen. Zu unaufdringlich, zu nonchalant ist ihre Musik, die irgendwo zwischen Folk und Seligkeit pendelt. Die Engländerin veröffentlicht unter dem Alias This Is The Kit seit geraumer Zeit Alben, die stets wohlwollendes Kritikerecho hervorrufen, aber letzten Endes nahezu ungehört verhallen. Das entscheidende Wort ist jenes kleine "nahezu". Denn über die Jahre hat sich Stables eine kleine, aber treue Fangemeinde erspielt. Diese wird auch mit "Careful of your keepers" genau das bekommen, was sie erwartet: zehn meisterhaft arrangierte Songs, die ohne großes Getue auskommen. Freilich wird es Leute geben, die ob der recht gleichförmigen Arrangements "Langweilig!" in den Äther krakeelen, aber wer schreien muss, um gehört zu werden, hat bekanntermaßen selten Recht.

"Gleichförmig" ist auch nicht zwingend als negative Kritik zu verstehen, vielmehr zeichnet sich Stables' Sound durch eine große Selbstgewissheit aus. Sie weiß genau, wo die Grenzen ihrer Stimme liegen und schreibt Songs, die sie kunstvoll überdecken. Und die Melodien sind überwiegend so schön, dass man glatt vergisst, dass sich alles ein bisschen ähnlich anhört. Toll produziert ist das Album allemal, vor allem der Bass erhält viel Raum im Mix, was sich als kluger Schachzug erweist, da er nicht nur auf Grundtönen herumreitet, sondern oft als tragendes Melodieinstrument fungiert. Nachzuhören ist das beispielsweise in dem entspannt dahinhoppelnden "More change". Wer nun denkt, dass entspanntes Hoppeln ein Oxymoron ist, höre den Song und lasse sich eines Besseren belehren.

Immer wieder schimmert ein feiner Sinn für Humor durch, so säuselt Stables im Refrain von "Inside outside" "I choo-choo-choose you", was Simpsons-Fans ein kleines Lächeln aufs Gesicht zaubern dürfte. Dabei ist die Referenz nicht nur ein netter Gag, sondern auch eine durchaus treffende Metapher für unschuldige Liebe. Der Atem meiner Katze riecht nach Katzenfutter. Den musikalischen Höhepunkt stellt indessen "Take you to sleep" dar, welches um ein rastloses Banjo-Motiv kreist und mit großartigen Bläsersätzen aufwartet. Immer wieder bäumt sich die Musik auf, um kurz vorm Ausbruch doch wieder eingefangen zu werden

In "This is when the sky gets big" umgarnen einander gleich mehrere melodische Ideen, ehe sie im letzten Refrain in Form einer tonalen Umarmung zueinander finden. Alles ist im Lot, sollen die anderen schiefe Töne produzieren. Kate Stables hat keine Lust auf Dissonanzen, weshalb Momente wie das augenzwinkernde "Stuck in a room" auch so gut funktionieren. Gerade weil hier alles so perfekt austariert klingt, entsteht durch den sarkastisch angehauchten Text eine spannende Diskrepanz zwischen Form und Inhalt. Das ist vielleicht keine Musik für den Gewinn eines Elfmeterschießens, aber davon hat man in England ja ohnehin wenig Ahnung. Und ins Stadion passt This Is The Kit sowieso nicht. Dann doch lieber Kellerbar, auch der Akustik wegen. Man will ja hören, was man fühlt.

(Christopher Sennfelder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Inside outside
  • Take you to sleep
  • Stuck in a room

Tracklist

  1. Goodbye bite
  2. Inside outside
  3. Take you to sleep
  4. More change
  5. This is when the sky gets big
  6. Scabby head and legs
  7. Careful of your keepers
  8. Doomed or more doomed
  9. Stuck in a room
  10. Dibs

Gesamtspielzeit: 34:13 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

myx

Postings: 4766

Registriert seit 16.10.2016

2023-06-25 09:10:15 Uhr
Hab das Album schon vor einer Weile angehört, hat mir ganz gut gefallen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26601

Registriert seit 08.01.2012

2023-06-25 09:03:27 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26601

Registriert seit 08.01.2012

2023-04-04 19:44:13 Uhr - Newsbeitrag
This Is The Kit kündigen das neue Album "Careful Of Your Keepers" für den 9. Juni via Rough Trade Records an!

Die Band um Frontfrau Kate Stables arbeitete dafür mit dem walisischen Ausnahmekünstler Gruff Rhys (Super Furry Animals) als Produzenten zusammen!




„Careful Of Your Keepers” heißt das neue This Is The Kit-Album, das am 9. Juni auf Rough Trade Records erscheint. Kate Stables, die in Paris lebende Frontfrau und Mastermind der Band, hat sich hierfür Unterstützung von Gruff Rhys (Super Furry Animals) geholt, der das komplette Album produzierte.

“The album was nearly called Goodbye Bite. And in a way it still is,” sagt Stables. “I went for Careful of Your Keepers in the end. It’s one of my favourite songs on the album, a song that for me holds the general feeling of the album as a whole. The fragility of things. Of situations. Of relationships. Of humans. What we do to look after each other and ourselves. The passing of time and what that does to us, and how we live our lives going forward.”

Als Kapitän, der das Schiff durch unruhige Aufnahme-Gewässer führte, holte sich Stables den kauzig sympathischen Waliser Gruff Rhys auf die Produzenten-Brücke. Laut der Sängerin setzte er den richtigen Ton im Studio, in dem er achtsam die Dynamiken der Band (neben Stables gehören Rozi Plain (Bass/Vocals), Neil Smith (Gitarre) und Jamie Whitby-Coles (Drums) zur festen Besetzung) beobachtete, um sich hier und dort mit Vorschlägen einzubringen und neuen Sounds ihren Platz zu zuordnen. “I’ve always loved the idea of working with him somehow, and when this album started getting planned, I realized that maybe this was my chance to reach out and see if he was up for working together”, erklärt die Engländerin. “And he was! As if that wasn’t enough, he was also up for doing a bit of singing on the record, which totally blew my mind and made my year. His way with harmony and melody and the tone and quality of his voice is a totally killer combo.”

“They are so ridiculously talented – and every member is a great producer in their own right – so it was just a matter of trying to capture the magic they make when playing live together”, erinnert sich der angesprochene Produzent Gruff Rhys selbst an die Aufnahmen. “Their playing is by default so thoughtful and complimentary in terms of respect to each other’s parts and to the integrity of the songs themselves that it creates a beautiful foundation of often cosmic interplay that’s always in aid of Kate’s voice and vision as a songwriter.”

“Careful Of Your Keepers” erscheint am 9. Juni auf limitierten dunkel grünem Indie-Vinyl, schwarzem Standard-Vinyl, im Streaming und auf CD.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify