Opeth - Damnation

Opeth- Damnation

Music For Nations / Zomba
VÖ: 14.04.2003

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Für immer und ewig

"Black winter day" hieß nicht nur einer der ersten Hits der finnischen Düstermetaller Amorphis, sondern wäre auch eine passende Umschreibung für die ideale Gelegenheit, sich Opeths Verdamnis zu widmen. In eine düstere Ecke gekuschelt, um möglichst ungestört und hemmungslos in der Manier zamonischer Klabautergeister vor sich hin zu wimmern.

Denn "Damnation", das erneut unter der Ägide von Porcupine-Tree-Mastermind Steve Wilson aufgenommene siebte Album der Schweden, stellt den atmosphärisch fließenden Gegenpol zum heftig bollernden 2002er Opus "Deliverance" dar. Wo früher die Dynamik aus todesmetallischem Donnergrollen und schwelgenden Akustik-Parts den Opeth-Sound definierte, wird hier nun kein einziges Mal mit der grobe Keule ausgeholt und zugehauen. Vielmehr wird der Hörer samtig-sanft umgarnt, an die Hand genommen und auf verschlungenen Wegen in eine schemenhaft entrückte Klanglandschaft entführt. Man wähnt sich auf einer Odyssee durch nächtliche Gefilde, meint Nebel übers Moor ziehen zu sehen und harrt dem Heulen der Wölfe in der Ferne.

In den acht meist überlangen Tracks schaffen Opeth mit einfachen Mitteln eine einzigartig schaurig-wohlige Atmosphäre, bestimmt von dezent, aber lebendig pulsierenden Rhythmen, flirrenden Gitarrenteppichen und sphärischen Soundcollagen sowie eigenwillig pointiertem Gesang und berührend poetischen Lyrics. Wo bei anderen technisch versierten Kapellen ein hohes Maß an Komplexität oft zum Selbstzweck verkommt, ordnet Bandkopf, Sänger und Gitarrist Mikael Åkerfeldt mit seinen drei Mannen alles dem Ziel unter, ein homogenes Gesamtkunstwerk zu schaffen, das nach knapp einer Dreiviertelstunde viel zu früh sein jähes Ende findet und den Hörer abrupt aus allen Träumen reißt. Oder war das etwa gar kein Traum?

(Peter Schiffmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Windowpane
  • In my time of need
  • Hope leaves

Tracklist

  1. Windowpane
  2. In my time of need
  3. Death whispered a lullaby
  4. Closure
  5. Hope leaves
  6. To rid the disease
  7. Ending credits
  8. Weakness

Gesamtspielzeit: 43:21 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum