Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Pink Floyd - The dark side of the moon (50th anniversary deluxe box set)

Pink Floyd- The dark side of the moon (50th anniversary deluxe box set)

Parlophone / Warner
VÖ: 24.03.2023

Unsere Bewertung: 10/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Remember a day

Man kennt das ja. Irgendwo gibt es immer diese eine Spaßbremse, den peinlichen Partycrasher, der selbst die schönste Feier zu ruinieren imstande ist. Und irgendwann möchte man ihn einfach nur noch mit einem Schulterzucken beiseite packen, aus dem Saal komplimentieren. Komm schon, Oppa, hast genug getrunken, ja, alle anderen sind böse zu Dir, nein, keiner mag Dich, jetzt leg Dich endlich schlafen. Wenn man auf dieses Szenario einen gewissen Roger Waters projizieren mag, wird's schon fast wieder erträglich mit dem Angry Old Man, der einst nicht völlig unbeteiligt daran war, dass aus einer Gruppe von vier nicht völlig unbegabter Studenten die nicht völlig erfolglose Band Pink Floyd wurde. Denn der Cringe-Faktor ist mittlerweile groß bei dem knapp 80 Jahre alten Bassisten, und dafür muss man noch nicht einmal seine – euphemistisch formuliert – höchst zweifelhafte politische Agenda betrachten. Nein, pünktlich zum 50. Jahrestag der Veröffentlichung des legendären "The dark side of the moon" gefiel es Waters, dieses Album noch einmal neu einzuspielen. Mit anderen Musikern. Ohne Rock-Gitarren, sondern mit eingeflochtenen Erklärungen seiner damaligen Intention. Und ja, das hört sich tatsächlich so bescheuert an, wie es ist.

Gehen wir also einmal jene fünf Dekaden zurück. Am 1. März 1973 veröffentlichen Pink Floyd ein Album, ohne das die Geschichte der Rockmusik wohl komplett anders verlaufen wäre. Niemand hätte damals je für möglich gehalten, dass von der Platte je nach Statistik zwischen 50 und 65 Millionen Einheiten verkauft werden und sie die folgenden 753 Wochen, also mehr als 14 Jahre lang, ununterbrochen in den amerikanischen Charts verweilen sollte – und doch niemals die Spitzenposition der heimischen Hitparaden erreichte. Was nun hat "The dark side of the moon" zu einem so unverzichtbaren Bestandteil der musikalischen Allgemeinbildung gemacht? Ist es nur der Umstand, dass die Band radikal mit den psychedelischen Sounds der Vorgänger-Alben brach? Wohl eher nicht. Auch wenn die stattdessen aufgenommenen Sound-Samples für die damalige Zeit durchaus revolutionär waren und die Briten das große Glück hatten, erneut mit einem gewissen Alan Parsons zusammenzuarbeiten, der bereits 1970 für "Atom heart mother" als Assistent tätig war.

Auch die Idee eines Konzeptalbums an sich war zunächst ganz und gar nicht neu – in jener Zeit gehörten ausufernde Geschichten zumindest im Progressive Rock quasi zum guten Ton. Im Grunde musste eines zum anderen kommen. Erstmalig ließ Waters eigene Erlebnisse aus seiner Kindheit einfließen – bekanntermaßen lernte er seinen im 2. Weltkrieg ums Leben gekommenen Vater nie bewusst kennen – verband diese mit dem Schicksal seines in den drogeninduzierten Wahnsinn abgedrifteten Schulfreundes Syd Barrett und schlug darüber den Bogen zu den Zwängen einer modernen Rockband, gehetzt von Termin- und Erwartungsdruck, bis man nur noch eine Marionette im großen Spiel und das eigentliche Hobby längst verloren ist. Kommt bekannt vor? Klar, Songs wie "Welcome to the machine" oder das komplette Album "The wall" verfolgen ähnliche Erzählrichtungen – und doch wären auch diese Platten ohne "The dark side of the moon" wohl andere gewesen.

Ohne die kongenialen Songs allerdings wäre "The dark side of the moon" dennoch nur eine einigermaßen spannende Erzählung geblieben. Doch Pink Floyd befanden sich damals auf dem Zenit ihres Könnens, schüttelten Songs für die Ewigkeit wie "Time" oder das in seiner Melancholie immer noch unübertroffene "Us and them" förmlich aus dem Ärmel und verwoben diese mit Parsons' Hilfe zu einem Monolithen, der nur durch die Aufteilung auf zwei Vinyl-Seiten getrennt wird. Viel wichtiger ist aber, dass das Album auch auf der Bühne funktionierte. Zeugnis davon liefert "Live at Wembley 1974", das neben der erneut remasterten Studio-Version in einem sündhaft teuren, aber ebenso wertigen Boxset gebündelt wurde. Eine Zusammenstellung, die vor allem die Sound-Nerds glücklich machen dürfte, werden hier doch nicht weniger als zehn Abmischungen auf Blu-Ray verewigt – die Vinyl-Versionen von Studio- wie Live-Aufnahmen noch nicht einmal mitgezählt. Wer auf seinem heimischen Equipment ernsthaft und beweisbar einen hörbaren Unterschied zwischen Dolby Digital mit 448 kbps und mit 640 kpbs Abtastrate nachweisen kann, möge sich bitte bei der Redaktion melden.

Man mag diese diversen Abmischungen als Spielkram abtun, als aus dieser Zeit gefallen, in der der schnelle Streaming-Happen zwischendurch wichtiger ist als die Album-Erfahrung. Doch wie sonst, wenn nicht mit solchen verrückten – ja, gerne auch dekadenten – Boxsets kann man ein solches Meisterwerk angemessen würdigen? Das Mantra will uns fortwährend erzählen, es gebe keine perfekten Alben. "The dark side of the moon" ist eine der ganz wenigen Ausnahmen, die diese Regel bestätigen. Und dafür kann der Geburtstagskuchen nicht opulent genug sein. Happy birthday, und danke für eine Platte für die Ewigkeit. Und den mosernden Alten schieben wir eben flink raus.

(Markus Bellmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Time
  • Money
  • Us and them

Tracklist

  • CD 1
    1. Speak to me (2023 remaster)
    2. Breathe (2023 remaster)
    3. On the run (2023 remaster)
    4. Time (2023 remaster)
    5. The great gig in the sky (2023 remaster)
    6. Money (2023 remaster)
    7. Us and them (2023 remaster)
    8. Any colour you like (2023 remaster)
    9. Brain damage (2023 remaster)
    10. Eclipse (2023 remaster)
  • CD 2
    1. Speak to me (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    2. Breathe (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    3. On the run (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    4. Time (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    5. The great gig in the sky (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    6. Money (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    7. Us and them (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    8. Any colour you like (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    9. Brain damage (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    10. Eclipse (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    11. LP1: Speak to me (2023 remaster)
    12. Breathe (2023 remaster)
    13. On the run (2023 remaster)
    14. Time (2023 remaster)
    15. The great gig in the sky (2023 remaster)
    16. Money (2023 remaster)
    17. Us and them (2023 remaster)
    18. Any colour you like (2023 remaster)
    19. Brain damage (2023 remaster)
    20. Eclipse (2023 remaster)
    21. LP2: Speak to me (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    22. Breathe (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    23. On the run (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    24. Time (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    25. The great gig in the sky (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    26. Money (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    27. Us and them (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    28. Any colour you like (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    29. Brain damage (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    30. Eclipse (Live at Wembley Empire Pool, London, 1974)
    31. Blu-Ray1: Speak to me (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    32. Breathe (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    33. On the run (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    34. Time (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    35. The great gig in the sky (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    36. Money (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    37. Us and them (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    38. Any colour you like (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    39. Brain damage (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    40. Eclipse (Original album 5.1 surround mix – 24bit/96kHz uncompressed)
    41. Speak to me (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    42. Breathe (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    43. On the run (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    44. Time (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    45. The great gig in the sky (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    46. Money (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    47. Us and them (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    48. Any colour you like (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    49. Brain damage (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    50. Eclipse (Original album Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    51. Speak to me (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    52. Breathe (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    53. On the run (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    54. Time (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    55. The great gig in the sky (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    56. Money (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    57. Us and them (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    58. Any colour you like (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    59. Brain damage (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    60. Eclipse (Original album 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    61. Speak to me (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    62. Breathe (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    63. On the run (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    64. Time (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    65. The great gig in the sky (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    66. Money (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    67. Us and them (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    68. Any colour you like (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    69. Brain damage (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    70. Eclipse (Original album Stereo mix - dts-HD MA)
    71. Blu-Ray2: Speak to me (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    72. Breathe (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    73. On the run (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    74. Time (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    75. The great gig in the sky (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    76. Money (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    77. Us and them (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    78. Any colour you like (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    79. Brain damage (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    80. Eclipse (2023 remaster Dolby Atmos mix)
    81. Speak to me (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    82. Breathe (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    83. On the run (2023 remasterStereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    84. Time (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    85. The great gig in the sky (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    86. Money (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    87. Us and them (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    88. Any colour you like (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    89. Brain damage (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    90. Eclipse (2023 remaster Stereo mix - 24bit/192kHz uncompressed)
    91. Speak to me (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    92. Breathe (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    93. On the run (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    94. Time (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    95. The great gig in the sky (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    96. Money (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    97. Us and them (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    98. Any colour you like (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    99. Brain damage (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
    100. Eclipse (2023 remaster 5.1 surround mix - dts-HD MA)
  • DVD 1
    1. Speak to me (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    2. Breathe (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    3. On the run (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    4. Time (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    5. The great gig in the sky (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    6. Money (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    7. Us and them (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    8. Any colour you like (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    9. Brain damage (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    10. Eclipse (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @448 kbps)
    11. Speak to me (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    12. Breathe (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    13. On the run (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    14. Time (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    15. The great gig in the sky (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    16. Money (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    17. Us and them (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    18. Any colour you like (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    19. Brain damage (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    20. Eclipse (Original album 5.1 surround mix - Dolby digital @640 kbps)
    21. Speak to me (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    22. Breathe (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    23. On the run (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    24. Time (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    25. The great gig in the sky (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    26. Money (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    27. Us and them (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    28. Any colour you like (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    29. Brain damage (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    30. Eclipse (Original album Stereo mix (LPCM) - 24bit/48kHz uncompressed)
    31. Single1: Money
    32. Any colour you like
    33. Single 2: Us and them
    34. Time

Gesamtspielzeit: 636:45 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

afromme

Postings: 540

Registriert seit 17.06.2013

2023-07-29 00:03:20 Uhr
Also... instrumental finde ich das echt nicht verkehrt. Aber mit seinem Versuch, irgendwo zwischen Cohen und Waits zu landen, aber zu klingen wie Shatner ohne die Portion selbstreflektierte Ironie, die es erträglich macht... Joahhm. Plus eben lauter unveröffentlichte Waters-Gedichte, die er über die Stellen spricht, wo normalerweise mehr... Musik war.

Also... fairnesshalber merkt man schon, was seine Vision zu diesem "Redux" ist, und dass er weiß, dass das nicht jeder gut finden wird. Und klar... wieso nicht Dark Side neu aufnehmen. Haben Flaming Lips und Easy Star All Stars schließlich auch schon gemacht. Und niemand, der das Original super findet, ist gezwungen, irgendeine der neuen Versionen gut zu finden. Beruhigenderweise.

Otto volle Möhre

Postings: 1132

Registriert seit 21.06.2021

2023-07-26 15:47:28 Uhr
Ist er jetzt senil? Wozu braucht es eine Neuauflage von Dark Side?

NeoMath

Postings: 1801

Registriert seit 11.03.2021

2023-07-26 15:42:55 Uhr
Klingt zum Wegrennen. Ganz grauenhaft

edegeiler

Postings: 2964

Registriert seit 02.04.2014

2023-07-26 15:28:58 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=SUVmeYgo1Iw&ab_channel=RogerWaters


Ähhh ja, er hört sich an wie Leonard Cohen und redet 7 Minuten rum. Seine Stimme ist schwer tief geworden, aber da ist keine Melodie mehr.

dreckskerl

Postings: 9950

Registriert seit 09.12.2014

2023-05-06 15:55:44 Uhr
Schon oft von mir empfohlen: "Gov't Mule" die neben ihrem eigenen Material spektakulär die großen Rockklassiker covern. Seit über 20 ahren ist zu Halloween eine andere Band Mittelpunkt des Mammuntkonzerts.
2008 war es Pink Floyd unter dem Namen "Dark Side of the Mule" als Live Mitschnitt 2014 erschienen. (spotify)

Aufgrund des großen Erfolges haben sie diese Special Floyd Abende über die Jahre wiederholt und die Setlist erweitert, hier eine (leider nicht perfekte) Videoaufnahme des Konzerts in Red Rocks 2018. Es wird mehr interpretiert als kopiert und das verdammt gut. Reinhören unbedingt empfohlen: Echoes, Shine komplett, Nile Song, Money, One of these days etc...alles wow

https://www.youtube.com/watch?v=28ZDQ1w_R-Y

Diesen Sommer sind sie noch mal für 12 Termine in USA mit dem speziellen Material auf Tour, laut Aussage von Mastermind Warren Haynes letztmalig.

Ich habe auch in einen Nick Mason Gig vom letzten Jahr reingeschaut, das macht wirklich Freude.

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify