Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Holy Moly & The Crackers - Solid gold

Holy Moly & The Crackers- Solid gold

Pink Lane
VÖ: 17.03.2023

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Hit the road, folk

Die Industriestadt Newcastle upon Tyne im Nordosten Englands ist hierzulande am ehesten bekannt für braunes Bier, einen dem Königreich Saudi-Arabien gehörenden Fußballclub, ihren kryptischen Geordie-Dialekt und natürlich die Indie-Lieblinge Maxïmo Park. Von ebendort stammen jedoch auch Holy Moly & The Crackers, deren im Sinne von Mumford & Sons stampfender Folk-Sound vom Debütalbum 2012 auf den Nachfolgern das Rocken lernte. Ihre neue Platte "Solid gold" klingt nun mehr nach Roadtrip auf der Route 66 als nach Linksverkehr auf der A1 und die neue Weite und Lässigkeit sorgen für ein äußerst kurzweiliges Hörvergnügen. Ach du heiliger Americana-Einfluss!

Im eröffnenden Titelstück setzen stark rhythmisierte Instrumentalpassagen mit mehr als nur solidem Groove einen gelungenen Kontrapunkt zu Ruth Pattersons schwelgerischem Gesang über das klassische König-Midas-Motiv. Der "Skyline Drive" ist eine Panoramastraße im Shenandoah-Nationalpark in Virginia. Doch anders als bei John Denver, den die dortigen Country-Roads nur nach Hause führten, geht die Fahrt bei Holy Moly & The Crackers mit Mini-Discokugel am Rückspiegel und Jack-White-Gitarreninferno im Ohr direkt in den Rock-Club. Auf der dortigen Bühne gibt Patterson im bluesigen "Bad habit" dann eine liebestrunkene Amy Winehouse: "I'm just a dog and I am barking for you." Auch das aufreizend coole "Wide sky" mit seiner bratzigen Gitarre findet mühelos den Weg auf das Mixtape für lange Autofahrten.

Zurück zu den folkigen Wurzeln der Band geht das luftig-intime, akustisch gehaltene Juwel "Come on down" samt Country-Fiddle. Auch die vermeintliche Heimwerker-Hymne "Give me a hammer" entpuppt sich als mystische Folk-Ballade mit keltischer Klangfarbe, die als einziger Song des Albums sowohl harmonisch als auch lyrisch ganz in der britischen Heimat verortet ist und auf Fairport Conventions Klassiker "What we did in our holidays" gut aufgehoben gewesen wäre. Mit "Like a river" und "My money" probiert sich das Quintett in souligen Gefilden aus, baut ein süffiges Saxofon ein und macht auch dabei keine schlechte Figur. Im bassgetriebenen Ohrwurm "My money" raunt Mitbegründer Conrad Bird, dessen Stimme auf früheren Alben noch öfter zu hören war, die erste Strophe, bevor Patterson zuckersüß und textlich allzu nachvollziehbar im Refrain übernimmt: "My money comes and goes / It rolls and flows through the pockets in my clothes."

Und als ob es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, dass Holy Moly & The Crackers auf dieser wilden Fahrt nicht vor Genre-Grenzen Halt machen, krachen im abschließenden Liebesschwur an "Angeline" die Gitarren wie in einem guten Song von Weezer. Dass "Solid gold" dennoch wie aus einem Guss wirkt, ist das Verdienst von Pattersons herrlich charaktervoller Stimme irgendwo zwischen Sandy Denny und Janis Joplin. Den nächsten Roadtrip sollten sich also definitiv nicht nur Folkrock-Fans von Holy Moly & The Crackers untermalen lassen. Es muss ja auch nicht unbedingt nach Newcastle gehen.

(Michael Albl)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Skyline Drive
  • Come on down
  • Angeline

Tracklist

  1. Solid gold
  2. Skyline Drive
  3. Bad habit
  4. Wide sky
  5. Come on down
  6. Hot red
  7. Like a river
  8. My money
  9. Give me a hammer
  10. Angeline

Gesamtspielzeit: 32:18 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26103

Registriert seit 08.01.2012

2023-03-08 21:12:36 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify