Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Broilers - Puro amor Live Tapes

Broilers- Puro amor Live Tapes

Skull & Palms / Warner
VÖ: 25.11.2022

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Kein Anschluss unter Sammys Nummer

"'Hallo!' - 'Wer ist da?' - 'Alice.' - 'Welche Alice'" - 'Weidel.' - Aufgelegt." Es hat schon etwas Amüsantes, wenn Sänger Sammy Amara im Stile eines echten Storytellers im Intro zur Anti-AfD-Hymne "Alice und Sarah" vom Telefonat mit der Politikerin berichtet. Eine Geschichte, die er selbst als lächerlich und absurd bezeichnet, aber zur Verarbeitung der erlebten Ereignisse zum Besten gibt. Denn was sagte Alice? "Meine Frau, die Sarah, ist Riesen-Broilers-Fan und liebt Euer Lied, das Ihr über uns geschrieben habt." Absurd ist da wahrlich keine Übertreibung. Etwas übertrieben – jedoch im positiven Sinne – haben es die fünf Rheinländer hinsichtlich Klasse und Masse an Songs ihres zweiten Live-Albums. "Puro amor Live Tapes" kommt mit nicht weniger als 30 Stücken und einer Spielzeit von gut zwei Stunden daher. Aber der Anlass ist standesgemäß: Wenn nicht im Jahr des 30-jährigen Bandjubiläums und der Post-COVID-Rückkehr auf die Bühnen in die Vollen gehen, wann dann?

Nachdem wir alle von der heimischen Couch aus kurz mit backstage genommen werden und an den Ritualen der Band vor einer Show zumindest akustisch teilnehmen dürfen, geht das muntere Treiben gleich mit ordentlich Schmackes in Form von "Zurück zum Beton" los – "keine Gefangenen" heißt die Devise. Broilers-Fans werden zudem spätestens beim unmittelbar anschließenden "Gib das Schiff nicht auf!" die ersten Schweißperlen auf der Stirn sitzen und die Lautstärkeregler auf Anschlag gedreht haben. Weit über 20 Clubs, Stadien und Festivalbühnen haben die fünf Düsseldorfer über die Sommermonate 2022 hinweg beackert und die Massen begeistert. Wer zum Beispiel für die Open Airs in der Berliner Waldbühne, im Hamburger Volkspark oder im Essener Stadion an der Hafenstraße keine Tickets mehr ergattern konnte, bekommt nun die volle Dröhnung aus der Konserve. Der oftmals schmale Grat zwischen authentischer Live-Atmosphäre und mieser Soundqualität meisten Broilers bravourös: Als Zuhörer fühlt man sich wie mittendrin statt nur dabei.

"Puro amor Live Tapes" legt den Fokus – nomen est omen – auf Songs des letztjährigen Studioalbums. Rund ein Drittel stammen von "Puro amor", darunter neben der bereits erwähnten Pogo-Hymne "Gib das Schiff nicht auf!" unter anderem auch das leicht melancholische und New-Wave-lastige "Alles wird wieder OK!" und eben "Alice und Sarah". Letzteres gehört zu den musikalisch beschwingteren Stücken, die trotz teilweise bierernster Inhalte einfach nur zum ausgelassenen Tanz bitten. Offbeat und Ska waren schließlich schon immer ein prägender Bestandteil des Broilers-Repertoires. "Schwer verliebter Hooligan", "Wo es hingeht", "In 80 Tagen um die Welt", "Held in unserer Mitte", "Lofi" und "Harter Weg (Go!)" sorgen mit verstärktem Bläsereinsatz für schweißtreibende Ekstase, von der man sich zu den relaxten Reggae-Klängen von "Trink mich doch schön" wieder etwas erholen kann. Zumindest kurz. Denn wirkliches Ausruhen ist bei den Broilers zwischen all dem Punkrock, Oi! und Rockabilly bekanntermaßen eher weniger angesagt. Wer die Dame und die Jungs bis dato mochte, wird hier nicht enttäuscht werden, für Neulinge bietet "Puro amor Live Tapes" einen perfekten Gesamtüberblick, bei dem nicht nur die letzten drei Nummer-eins-Alben, sondern auch Songs von "Santa muerte", "Vanitas" und früheren Veröffentlichungen vertreten sind. Einziger Haken: Sarah wird es vermutlich auch lieben. Vielleicht sollte Sammy zügig seine Nummer wechseln.

(Jochen Gedwien)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Gib das Schiff nicht auf!
  • Harter Weg (Go!)
  • Nach Hause kommen / Zurück zu mir
  • Alice und Sarah
  • Meine Sache

Tracklist

  • CD 1
    1. Preludio: Vanitas
    2. Zurück zum Beton
    3. Gib das Schiff nicht auf!
    4. Meine Familie
    5. Tanzt Du noch einmal mit mir?
    6. Paul der Hooligan
    7. Schwer verliebter Hooligan
    8. Wo es hingeht
    9. Die Beste aller Zeiten
    10. Diktatur der Lerchen
    11. Harter Weg (Go!)
    12. Bitteres Manifest
    13. Held in unserer Mitte
    14. Da bricht das Herz
    15. Trink mich doch schön
  • CD 2
    1. Ihr da oben
    2. An allen anderen Tagen nicht
    3. Nach Hause kommen / Zurück zu mir
    4. Lofi
    5. In 80 Tagen um die Welt
    6. Wie weit wir gehen
    7. Alles wird wieder OK!
    8. 33 RPM
    9. Ist da jemand?
    10. Ruby Light & Dark
    11. Alice und Sarah
    12. Nur nach vorne gehen
    13. Nicht alles endet irgendwann
    14. Meine Sache
    15. Blume

Gesamtspielzeit: 127:07 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26622

Registriert seit 08.01.2012

2022-12-11 18:16:20 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify