Bon Jovi - This left feels right

Bon Jovi- This left feels right

Island / Universal
VÖ: 03.11.2003

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Links vor rechts

Es gibt Dinge, auf die wartet man sein ganzes Leben lang vergeblich. Ein Abstieg des FC Bayern München zum Beispiel. Die Hochzeit von J.Lo und Ben Affleck. Oder meinetwegen auch der Weltfrieden. So schön es auch wäre – hoffnungslos. Und dann gibt es Dinge, die braucht kein Mensch, und man könnte trotzdem bedenkenlos seine Lieblingscousine darauf verwetten, daß sie doch irgendwann passieren. Ein Best-Of-Album von Bon Jovi. Ein Live-Album von Bon Jovi. Ein neues Album von Bon Jovi. Oder ein Cover-Album von Bon Jovi. Ja, so eins gibt es jetzt auch. Und wer da gecovert wurde? Eine Idee von Nena.

Recht so, Bon Jovi haben sich ihre eigenen Gassenhauer zur behaarten Brust genommen. Zunächst sollte "This left feels right" ein live eingespieltes Unplugged-Album werden, später dann eine Studio-Akustik-Platte. Herausgekommen ist dabei nun aber doch nichts von all dem und auch sonst nicht viel. Stattdessen wurde ein wenig überraschendes Dutzend Songs auf mitunter reichlich überraschende Art und Weise umdekoriert. Meistens ohne Strom und leider immer ohne Saft.

Zugegeben: Wenn sich manche Nummer für den weniger textsicheren Zuhörer erst durch ihren Refrain zu erkennen gibt, kann die Chose schon mal ihren Reiz haben. Wäre es aber wirklich nötig gewesen, diese bandinterne Hitparade in entkleideten Kuschelrock-Versionen einzuspielen, wo doch schon alle Welt den kompletten Back-Katalog der Jersey-Boys unter "Kuschelrock Vol. 1-599" im Plattenschrank stehen hat? Mußte "It's my life" tatsächlich in einer balladesken "Und jetzt alle!"-Reinkarnation wiedergeboren werden? Hätte man nicht wenigstens das - Vorsicht: Outing! - tolle "Keep the faith" verschonen können? Tat das wirklich not? Die Antwort steht im ersten Absatz.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • You give love a bad name
  • Bed of roses

Tracklist

  1. Wanted dead or alive
  2. Livin' on a prayer (featuring Olivia d'Abo)
  3. Bad medicine
  4. It's my life
  5. Lay your hands on me
  6. You give love bad name
  7. Bed of roses
  8. Everyday
  9. Born to be my baby
  10. Keep the faith
  11. I'll be there for you
  12. Always
  13. The distance (live)

Gesamtspielzeit: 57:13 min.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum