Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Alanis Morissette - The storm before the calm

Alanis Morissette- The storm before the calm

RCA / Sony
VÖ: 17.06.2022

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Einatmen, ausatmen

Als leidenschaftlicher Esoterik-Skeptiker und Ganzheitlichkeits-Feind hätte es so einfach sein können. Alanis Morissette veröffentlicht ein Meditationsalbum, und das nicht nur auf allen bekannten Musikplattformen, sondern auch in der Mental-Health-App Calm. Da muss doch ein lustiger Ansatz für einen Text zu finden sein. Aber dann guckt man sich die App mal näher an und stellt fest, dass Morissette dort neben Archivaufnahmen von Bob Ross und Ambient-Sounds von Sigur Rós oder Deadmau5 in ziemlich sympathischer Gesellschaft ist. Und plötzlich schwebt man in außerweltlichen Sphären, ist kurz davor, sein Leben zu hinterfragen, sich als Testimonial anzubieten und "The storm before the calm" für den besten Morissette-Output seit "Ironic" zu halten. Da Extreme aber selten angenehm sind, spult man im Kopf zurück, spielt das Album zur Sicherheit noch mal ab und isoliert sich gedanklich von App-Werbung, musikalischer Gesellschaft und der eigenen Klosterzukunft.

Dafür muss man sich erst mal auf Spielfilmlänge einstellen, denn Meditation nimmt Zeit in Anspruch, die im Kapitalismus fast schon lächerlich rar ist. Trotzdem oder vermutlich gerade deswegen nehmen Morissette und Co-Autor und Produzent Dave Harrington (Darkside) uns satte 106 Minuten behutsam an der Hand und mit in einen erholsamen Ambient-Raum. Den Grundstein für ihren musikalischen Steingarten hat die ikonische Sängerin schon Mitte und Ende der 90er gelegt, als sie mit einigen Verwandten ein paar Wochen in Indien verbrachte, was in der Fantasie des Rezensenten wie eine weibliche Version von Wes Andersons "The Darjeeling limited" ausgesehen haben muss. Ein weiterer Baustein ist ziemlich sicher, dass Morissette seit bald 20 Jahren Buddhistin ist und spirituelle Entspannung ihr in den Pandemie-Jahren besonders geholfen hat.

Aber wie genau klingt dieses Meditations-Monstrum und gleichzeitig zehnte Studioalbum aus dem Hause der mehrfachen Grammy-Preisträgerin? In erster Linie wenig überraschend sehr zurückgenommen und entspannt. Gesang findet sich nur stellenweise und dann auch nur hintergründig und choral. Das sollte man unbedingt wissen, bevor man falsche Erwartungen hegt. Was es allerdings gibt, sind beispielsweise kraftvolle stumpfe Schläge in "Light—the lightworker’s lament". Oder helle Töne wie Klavier- oder Glockenschläge, welche die langen, sphärischen Stücke durchbrechen, was wie Lichtstrahlen in den Klangraum fällt. Manchmal ziehen sich Sounds fast schwerelos durch den Raum, wie Tänzer*innen das Band bei der Sportgymnastik. Manchmal klingt es allerdings auch wie der Soundtrack für Rentner*innen in weißen Leinenoutfits, die auf gummierten Sitzbällen hin- und herrollen.

Trotzdem wird es auf "The calm before the storm" selten langweilig, da die freien Strukturen sich nur kaum erkennbar wiederholen. "Restore—calling Generation X" ist für einen Ambient-Track mit seinen aufgeweckten Drums sogar schon tanzbar. Und das kuriose "Mania—resting in the fire" flirtet dank unzähliger Instrumente gar mit Psychedelic Rock. Ansonsten sind die elf Stücke das absolute Gegenteil eines Aufregers, nämlich ein entspanntes, ruhiges Gesamtwerk. Und nur weil Alanis Morissette draufsteht, hofft vielleicht die ein oder andere Person, irgendetwas Witziges darüber schreiben zu können. Aber über diese schelmische Absicht ist "The storm before the calm" komplett erhaben.

(Arne Lehrke)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Explore—the other side of stillness
  • Restore—calling Generation X
  • Mania—resting in the fire

Tracklist

  1. Light—the lightworker’s lament
  2. Heart—power of a soft heart
  3. Explore—the other side of stillness
  4. Space—pause on violence
  5. Purification—the alchemical crunch
  6. Restore—calling Generation X
  7. Awakening—in between thoughts
  8. Ground—I want to live.
  9. Safety—empath in paradise
  10. Mania—resting in the fire
  11. Vapor—amplified in stillness

Gesamtspielzeit: 106:38 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Michael

Warer Magot

Postings: 428

Registriert seit 13.06.2013

2022-06-25 17:33:58 Uhr
Naja, alle ihre sieben Alben waren Top 10 in Deutschland, drei davon ("Jagged Little Pill" ironischerweise nicht) gingen sogar auf Platz 1. Ich denke, sie hat schon eine stabile Fanbase.

VelvetCell

Postings: 4698

Registriert seit 14.06.2013

2022-06-24 11:52:22 Uhr
Hamburg, Germany - Barclaycard Arena

Erstaunlich, dass die immer noch die großen Hallen füllt. Ihr Ruhm beruht ja letztlich immer noch auf dieses eine Album von vor 30 Jahren oder so.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22899

Registriert seit 08.01.2012

2022-06-24 11:43:20 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22899

Registriert seit 08.01.2012

2022-05-31 19:41:39 Uhr - Newsbeitrag
Alanis Morissette kündigt erstes Meditationsalbum „The Storm Before The Calm“ an (VÖ 17.06.)
Neuer Track „Safety – Empath In Paradise“ ab sofort erhältlich


Alanis Morissette ist immer für eine Überraschung gut und hat kürzlich ihr erstes Meditationsalbum „The Storm Before The Calm“ für den 17. Juni 2022 angekündigt. (vorbestellbar hier) Auf dem kommenden Album, das sie zusammen mit Dave Harrington (Darkside) geschrieben hat, wird Alanis ihre Fans durch insgesamt elf verschiedene Meditationen führen. Gleichzeitig mit der Ankündigung veröffentlichte sie ebenfalls den ersten Track safety-empath in paradise" () aus dem kommenden Album.



Über das Album und den Entstehungsprozess sagte Alanis: „Das Meditieren lässt mein Inneres zur Ruhe kommen - bis zu dem Punkt, an dem ich Zugang zu Ideen, Visionen und Inspirationen habe und ich mein eigenes Selbst hören kann. Musik ist für mich in gewisser Weise wie ein Portal, eine Einladung in einen Seins-Zustand, in dem ich mich normalerweise nicht befinde. Das Album zu machen, ermöglichte es mir, verbunden und verantwortungsbewusst zu bleiben, als ich in der Corona-Zeit das Gefühl hatte, ich würde mich einfach auflösen und verschwinden.“



Neben der breiten Veröffentlichung auf traditionellen DSPs wird „the storm before the calm“ auch auf der führenden Mental-Health-App Calm verfügbar sein, in der alle elf Tracks für On-Demand-Streaming bereitgestellt werden. Fans können Calm bereits jetzt für iPhone und Android herunterladen – Erstabonnenten erhalten eine kostenlose siebentägige Testversion.



Darüber hinaus hat Alanis Morissette kürzlich Zusatztermine für ihre Welttournee anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von JAGGED LITTLE PILL angekündigt. Die neuen Termine folgen auf Alanis' ausverkaufte Nummer-1 ‚Female-Fronted Tour‘ aus dem Jahr 2021, die mit mehr als eine halbe Million verkauften Tickets auch eine der besten Welttourneen des Jahres 2021 war.



„2022 World Tour - Celebrating 25 Years of ‚Jagged Little Pill‘“ (Europäische Tourdaten):

*09.06.2022 Kopenhagen, Dänemark - Royal Arena

*12.06.2022 Amsterdam, Niederlande - Ziggo Dome

*14.06.2022 Hamburg, Deutschland - Barclaycard Arena

*16.06.2022 Paris, Frankreich - AccorHotels Arena

*19.06.2022 Glasgow, UK - OVO HYDRO

*21.06.2022 Dublin, Irland - 3Arena

*23.06.2022 Birmingham, UK - United Arena

*24.06.2022 Leeds, UK - First Direct Arena

*25.06.2022 Manchester, UK - Manchester Arena

*28.06.2022 London, UK - The 02

*29.06.2022 London, UK - The 02

*Termine mit Beth Orton als special guest




Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22899

Registriert seit 08.01.2012

2022-03-14 20:09:38 Uhr - Newsbeitrag
Alanis Morissette kündigt weitere Tourdates an und veröffentlicht neue Single "Olive Branch"


Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von JAGGED LITTLE PILL hat Alanis Morisette heute weitere Termine für ihre Welttournee bekannt gegeben. Die neuen Termine folgen auf Alanis' ausverkaufte #1 Female-Fronted-Tour von 2021, die mit über 500.000 verkauften Tickets auch eine der Top-Welttourneen des Jahres 2021 war.



"Morissette hat die Erwartungen an ihren Live-Gesang weit übertroffen" - Billboard

"Sie hat eine der größten Stimmen im Rock" - Variety



Außerdem hat Alanis am Freitag ihren neuen Song "Olive Branch" veröffentlicht:



European Tour Dates:

*June 9 - Copenhagen, Denmark - Royal Arena

*June 12 - Amsterdam, Netherlands - Ziggo Dome

*June 14 - Hamburg, Germany - Barclaycard Arena

*June 16 - Paris, France - AccorHotels Arena

*June 19 - Glasgow, UK - OVO HYDRO

*June 21 - Dublin, Ireland - 3Arena

*June 23 - Birmingham, UK - United Arena

*June 24 - Leeds, UK - First Direct Arena

*June 25 - Manchester, UK - Manchester Arena

*June 28 - London, UK - The 02

*June 29 - London, UK - The 02

*Beth Orton appearing


Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify