Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


George Ezra - Gold rush kid

George Ezra- Gold rush kid

Columbia / Sony
VÖ: 10.06.2022

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Der Hitmacher

Mit Genre-Vermischungen lässt sich 2022 wohl kaum noch jemand hinter dem Ofen hervorlocken. In einer Zeit, in der Alex Christensen 90er Elektro-Hymnen mit Klassik mischt, gibt es keine Gesetze mehr in der Musik. Doch auch Verschiebungen von Stilrichtungen werden immer häufiger. Indie-Pop ist oftmals längst massentauglich, Rock fängt schon an, wenn nur deutlich hörbare Gitarren im Spiel sind. Und im Fall von George Ezra kann ein auf den ersten Blick unauffälliger Songwriter die Tanzflächen füllen, zumindest theoretisch.

Denn sein drittes Album "Gold rush kid" ist noch deutlicher auf Hits gebürstet und lässt unter anderem mehr dynamische Beats zu. Wenn man ehrlich ist, war die Musik des britischen Songwriters aber schon immer für die Masse gemacht: 2014 gelang ihm mit dem seltsam prägnanten "Budapest" der kommerzielle Durchbruch. Auch "Shotgun" und "Don't matter now" dürften viele Zuhöer auch wegen ihrer Eingängigkeit auf dem Schirm haben.

Die Entwicklung auf "Gold rush kid" ist daher wohl nur eine konsequente. Wenn in "Green green grass" plötzlich David-Guetta-eske Beats unterlegt werden und der Song allen Ernstes mit einem kleinen Drop zu Beginn arbeitet, ist das zunächst überraschend, aber nicht völlig aus der Luft gegriffen. Im Vordergrund passiert gleichzeitig nämlich vieles, das man bei George Ezra sehr wohl erwarten würde: ein Refrain, der schon wegen seines einfachen Reims direkt zum Ohrwurm wird. "Green green grass / Blue blue sky / You better throw a party on the day that I die", heißt es begleitet von lockeren "Hey"-Zwischenrufen. "Dance all over me" drängt sich sogar noch stärker in den Clubsound hinein. In diesem Ausmaß steht er Ezra aber leider nicht sonderlich gut.

Fast noch mehr Hit-Potenzial bietet der Opener "Anyone for you (Tiger Lily)". Klare Klavier-Töne eröffnen den Song, bis Ezras Gesang wie aus dem Nichts drauflosprescht. Auch hier sind es die Reime, die den Refrain formen und so einprägsam machen. Ezra bedient sich einfacher Sprache, ohne dabei plump zu wirken. Vielleicht trägt aber auch vor allem sein souveräner Vortrag der Lyrics dazu bei.

Bei all der Mitschunkel- und Tänzelei werden aber auch schnell die Maschen deutlich, mit der Ezra – erneut tatkräftig unterstützt von Athlete-Frontmann Joel Pott als Co-Songwriter und Produzent – jeden Track krampfhaft zu einem Hit formen will. Stellenweise verliert Ezra sich in den immer gleichen Akkorden und vor allem Betonungen. Das macht "Gold rush kid" natürlich nicht zu einem Reinfall. Viel Abwechslung ist hier unterm Strich aber auch nicht zu erwarten.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Anyone for you (Tiger Lily)
  • Green green grass

Tracklist

  1. Anyone for you (Tiger Lily)
  2. Green green grass
  3. Gold rush kid
  4. Manila
  5. Fell in love at the end of the world
  6. Don't give up
  7. Dance all over me
  8. I went hunting
  9. In the morning
  10. Sweetest human being alive
  11. Love somebody else
  12. The sun went down

Gesamtspielzeit: 35:52 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

jo

Postings: 3852

Registriert seit 13.06.2013

2022-06-10 21:22:28 Uhr
Ezra konnte mich trotz der Athlete-Verbindung bisher noch nicht so mitreißen. Mir wäre lieber, Pott (und die anderen) hätte(n) plötzlich doch wieder Lust, mit der Band was zu machen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

2022-06-10 11:07:17 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

2022-05-16 18:51:36 Uhr - Newsbeitrag
George Ezra im Frühjahr 2023 auf Tour in Deutschland

Im Juni erscheint George Ezras neues Album „Gold Rush Kid“. Wer das wohl sei, erklärt der Brite gleich selbst: „The Gold Rush Kid? That’s me! Zwölf wundervolle, erhebende und überwältigende Songs, die mehr als alles nach mir klingen. Das hält sie zusammen.“

Die ersten zwei Stücke sind bereits erschienen. Die erste Single „Anyone For You (Tiger Lily)“ ging in den Charts gleich steil nach oben und rotiert auf allen Radiostationen des UK. Die zweite heißt „Green Green Grass“ und hat ihre ganz eigene Geschichte: Als Ezra über Weihnachten im Jahr 2018 nach St. Lucia zusammen mit Freunden in die Ferien gefahren war, saßen sie in einer Bar. Irgendwann hörte er Musik in den Straßen und war davon so gefangen genommen, dass er sich auf die Suche machte. Er fand eine Block Party mit drei verschiedenen Soundsystems, Stände mit Essen und feiernde Menschen. Auf die Frage, was hier wohl gefeiert werde, erfuhr Ezra, dass es sich um eine Trauerfeier für drei Menschen handle: „I thought: that is not how we do this at home. And it’s really beautiful.“ So entstand die Single, ein unwiderstehlich fröhlicher Song darüber, stets das Beste aus allem zu machen, vor allem in Situationen, in denen man das Schlimmste erwartet. Diese Story und das daraus entstandene Lied ist typisch für die Musik von George Ezra.

Mit 19 Jahren wurde der Singer/Songwriter aus Bristol entdeckt und direkt auf die Bühne des Glastonbury Festival gebeten. Es folgte der Welterfolg mit seiner Hit-Single „Budapest“ und den anderen großen Songs wie „Barcelona“, „Cassy O“ und „Blame It On Me“, die beiden Millionen-Alben „Wanted On Voyage“ (2014) sowie „Staying At Tamara’s“ (2018), die beide die Spitze der britischen Hitparaden krönten und schließlich der Brit Award als British Male Solo Artist. Klar, dass auch Ezra unter der Pandemie zu leiden hatte. Aber er fand die Zeit auch sehr produktiv, schrieb eine Menge neue Songs und arbeitete an seinem ebenfalls sehr erfolgreichen Podcast, für den er Stars wie Ed Sheeran, Elton John, Lily Allen, Nile Rodgers, Ellie Goulding oder Tom Jones vors Mikrofon bekam. Aber jetzt ist es Zeit, neue Musik zu präsentieren und wieder auf Tour zu gehen, die ihn im Februar/März auch zu uns nach Deutschland führen wird.



Präsentiert wird die Tour von MTV, kulturnews, piranha und START.



15.02.2023 Hamburg - Barclays Arena

18.02.2023 Berlin - Mercedes-Benz Arena

27.02.2023 München - Olympiahalle

02.03.2023 Köln - Lanxess Arena



Tickets für die Konzerte gibt es ab Mittwoch, den 18. Mai, 10 Uhr exklusiv via eventim.de. Ab Freitag, den 20. Mai, 10 Uhr gibt es die Tickets ab 35 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 - 570070 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

2022-04-22 19:45:46 Uhr - Newsbeitrag
George Ezra präsentiert neue Single „Green Green Grass“


Mit „Green Green Grass“ präsentiert uns George Ezra den nächsten Streich aus seinem kommenden Album „Gold Rush Kid“ (VÖ 10.06.) und präsentiert uns den gute Laune Songs zum langsam besser werden Wetter!

Seht das Video zu „Green Green Grass“ hier:
Hört „Green Green Grass“ hier: https://georgeezra.lnk.to/ggg

Über „Green Green Grass“
Der mit dem BRIT Award und mehrfach mit Platin ausgezeichnete Musiker George Ezra stellt heute seine mitreißende neue Single "Green Green Grass" vor, den zweiten Song aus seinem neuen Album "Gold Rush Kid", welches am 10. Juni über Columbia Records erscheinen wird. Die Single erscheint zeitgleich mit der Ankündigung einer großen, landesweiten UK-Arena-Tournee, die für September und Oktober geplant ist und auf Georges spezielle Show im Londoner Finsbury Park im Juli folgt.

Green Green Grass" ist ein unwiderstehlich fröhlicher Song, der davon handelt, das Beste aus den Dingen zu machen, selbst wenn man das Gefühl hat, dass das Schlimmste bevorsteht: "Green green grass, blue blue sky, you better throw a party on the day that I die.“

"An Weihnachten 2018 war ich mit ein paar Freunden in St. Lucia im Urlaub, zusammen mit zwei meiner engsten Freunde von zu Hause", erklärt George. "Wir waren in dieser Strandbar, tranken selbstgemachten Rumpunsch und Piton, das lokale Lagerbier, wechselten zwischen den beiden Getränken hin und her und alberten mit drei Jungs herum, die dort arbeiteten. Drei Straßen weiter hinten am Meer fing dann die Musik an. Nach etwa einer halben Stunde musste ich nachsehen, was das war. Und da war eine Straßenparty im Gange, mit drei verschiedenen Soundsystemen und Leuten, die auf der Straße kochten. Ich fragte eine Frau, was da los sei, und sie sagte mir, es sei eine Beerdigung - für drei Menschen. Sie feierten drei Leben! Ich dachte mir nur: So machen wir das zu Hause nicht. Und es ist wirklich wunderschön!"

Green Green Grass" folgt auf die euphorische erste Single und den Album-Opener "Anyone For You", der weiterhin die offiziellen UK-Single-Charts anführt, mit A-Listen-Rotation bei allen großen Sendern. In Deutschland hält sich „Anyone For You“ ebenfalls seit 8 Wochen in den Top10, seit 6 Wochen in den Top5.


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

2022-01-29 13:18:03 Uhr
So weit würd ich nicht gehen, weil ich George Ezra sehr mag. Und er auch dank Joel Pott schon sehr viele tolle Songs hatte. Dieser hier haut mich aber nicht um.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify