Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


!!! - Let it be blue

!!!- Let it be blue

Warp / Rough Trade
VÖ: 06.05.2022

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Wer bin ich?

Legendäres Label, legendäre Band. Sub Pop und The Shins zum Beispiel. Oder Warp Records und !!!: Auf dem Papier entsteht ein wohliges Gefühl, und auch in der Erinnerung. Noch immer greift man gern zum famosen "Myth takes", wenn das Tanzbein so richtig zwickt. Doch sind mittlerweile über 15 Jahre vergangen, seit diese Platte erschien, seit !!! in absoluter Hochform agierten. Nach langer Zeit des Tanz-Stillstandes durch Corona darf man, nein, sollte man mal wieder auf die Pauke hauen. Für Nic Offer und Co. stand rund um die Aufnahmen zum neunten Werk "Let it be blue" auch das 25. Bandjubiläum an. Grund genug also, die Korken so laut knallen zu lassen, wie es eben geht. Schnell ist klar, dass der akustisch gehaltene Opener bloß eine (weniger originelle) Finte sein würde.

"Normal people"? Muss ja nicht. Aber ob die furios gezündete, post-pandemische Zeitmaschine der US-Amerikaner dann zum ersten Stop ausgerechnet in der Neunziger-Rave-Disco landen muss? Lust auf "A little bit (more)" macht dieser plumpe Knalleffekt leider nicht. Gelungener zumindest sind die vorab ausgekoppelten "Storm around the world" und "Here's what I need to know". Ersteres vermengt in Daft-Punk-Manier Soul, Funk und Dancepop gekonnt mit der Akustischen, zweiteres kommt als halb melancholischer, halb euphorischer Track im Gewande Hot Chips daher. Womit wir bei einem Problem von "Let it be blue" wären: Wer oder was sind !!! eigentlich anno 2022?

Ein bisschen verrückt noch immer, das steht fest. Wie sonst käme leicht flamenco-getünchter und von der guten alten Hammond-Orgel verzierter Billo-Beat von "Un puente" zustande? Und was Michael Stipe an der nett funkigen, aber wegen fadem Sprechgesang und übertriebenen Chören komplett kalt lassenden Interpretation des R.E.M.-Klassikers "Man on the moon" findet? Vielleicht kam das Lob aus Höflichkeit. Ein wenig mehr Pumpen auf der Brust entfacht die dritte Single "Panama Canal", der effektüberladene Refrain-Part indes animiert dann aber zum Kopf- statt Körperschütteln. Auch der Dance-Punker "It's grey, it's grey (it's grey)" verzettelt sich nach vielversprechendem Beginn in banalem Gewummer. Der Grübel-Smiley des Smartphones genügt sicher nicht, führt man sich "Crazy talk" zu Gemüte: Ein Pet-Shop-Boys-Dance-Vibe, jedoch ohne die nötige Eleganz, trifft auf eine stumpfe Meldodie samt noch blöderem Chorus. Und die Lyrics? Hier schweigen wir vornehm. Was für große Teile des Albums gilt.

So ein bisschen ist bei !!! in jedem Falle der Wahnsinn zurück, den Kollege Bischoff auf "Shake the shudder" vermisste. Jedoch vielleicht nicht der, den man sich wünschte. Offers Idee, alle aufgestauten Ideen mit dem Laubbläser zu verwirbeln und diesen Wust an Sounds auf den Alt-Elektro-Haufen zu schmeißen und bunt zu besprühen, scheitert. Da zumindest Disco-Beat, 80s-Kitsch und der euphorische Refrain aus dem Titeltrack dann einen ordentlichen Kopfnicker für die anstehenden Sommerabende hergeben und "This is pop 2" wenigstens nicht nervt, reichen die wenigen Lichtblicke dieses Albums in Summe gerade so für das halbvolle Glas der Bewertungsskala. Label-Band-Verbundenheit hin oder her, hier darf ein Haus wie Warp mehr erwarten. Denn eingangs erwähntes Papier, das weiß man hierzulande genau, ist auch der Inhalt längst versiegelter Aktenordner.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Storm around the world (feat. Maria Uzor)
  • Let it be blue

Tracklist

  1. Normal people
  2. A little bit (more)
  3. Storm around the world (feat. Maria Uzor)
  4. Un puente (feat. Angelica Garcia)
  5. Here's what I need to know
  6. Panama Canal (feat. Meah Pace)
  7. Man on the moon (feat. Meah Pace)
  8. Let it be blue
  9. It's grey, it's grey (it's grey)
  10. Crazy talk
  11. This is pop 2

Gesamtspielzeit: 38:40 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Earl Grey

Postings: 384

Registriert seit 14.06.2013

2022-05-07 00:22:37 Uhr
-this is Pop 2- gefällt mir sehr gut… dem Rest muss ich noch ne Chance geben…

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22688

Registriert seit 08.01.2012

2022-04-27 20:45:59 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28104

Registriert seit 07.06.2013

2022-04-22 11:38:22 Uhr
Ach so, von dem wusste ich nix. Wird ja nirgends erwähnt.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8184

Registriert seit 26.02.2016

2022-04-22 09:41:21 Uhr
Du meinst wahrscheinlich Album 2 und 3, oder? Das selbstbetitelte Debüt war ganz gut, aber nicht auf dem Level.
"Thr!!!er" war noch das beste danach.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28104

Registriert seit 07.06.2013

2022-04-22 09:22:16 Uhr
Oh Gott, dann will ich es gar nicht hören. Die ersten beiden Alben waren toll, danach fand ich das einfach nur belanglos.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

!!! - Wallop !!! - Wallop (2019)
!!! - As if !!! - As if (2015)