Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Pattern-Seeking Animals - Only passing through

Pattern-Seeking Animals- Only passing through

Inside Out / Sony
VÖ: 01.04.2022

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 3/10

Progressive Beständigkeit

2018 haben sich die Herren John Boegehold, Ted Leonard, Dave Meros und Jimmy Keegan wohl gedacht: Lass uns doch mal was Neues ausprobieren. Alle vier waren oder sind Musiker oder Komponisten der Band Spock's Beard, die Fans progressiver Klänge seit langem ein Begriff ist. Als Pattern-Seeking Animals betrat das Quartett mit zwei rasch aufeinanderfolgenden Alben die Bühne, und wäre da nicht ein weltweit aktiver Virus gewesen, hätte das dritte Werk den geplanten jährlichen Erscheinungsrhythmus eingehalten. So liegt der dritte Streich, "Only passing through", mit einem Jahr Verspätung vor. Die zusätzliche Zeit aber hat dem Ganzen ausgesprochen gut getan, denn so überzeugend klangen Pattern-Seeking Animals nie zuvor.

Der Vierer legt die Einstiegshürde bewusst niedrig. "Everdark mountain" kommt, eher Prog-untypisch, als Dreiminüter daher und weist die Richtung, die hier in der Folge eingeschlagen wird. Irgendwo zwischen Rock, Prog und Pop (ja, Pop!) verwurzeln Mastermind Boegehold und seine Kollegen ihre Songs. "I can't stay here anymore" erweist sich schon als ein Stück verspielter, aber keinesfalls angestrengt-verkopfter als der Opener. Und dann wird es das erste Mal tatsächlich vertrackter und noch deutlich vielschichtiger. In "Time has a way", einem der Höhepunkte von "Only passing through", spielen sich die Musiker einmal quer durch ihre Einflüsse und ihre Fähigkeiten, entlocken den Instrumenten das Bestmögliche und proggen/jazzen/rocken sich durch einen 13-minütigen, aber fulminant kurzweiligen Song.

Pattern-Seeking Animals greifen später auch mal zum Hymnenhaften. "Rock paper scissors" erweckt dabei aber keine Assoziationen zum mitgrölenden Metalhead mit hochgereckter Faust, sondern eher zum weinseligen Genießer. Und dann schleicht sich kurze Zeit danach "Said the stranger" heran, das wohl am besten zeigt, welche unterschiedliche Welten die Band hier zusammenfügt. Tastentöne untermalen ein Stück an der Grenze zum Soundtrackhaften, das nach hinten raus qualitativ explodiert und sogar elektronische Beats einwebt, ohne möglicherweise überambitioniert zu wirken. In "Here with you with me" überschreiten Pattern-Seeking Animals noch einmal die Acht-Minuten-Marke, und auch hier ist keine Sekunde zu viel.

Zwei als Bonustracks titulierte Stücke, "I'm not alright" und "Just another day at the beach", die aber auf allen Erscheinungsformaten enthalten sind, bilden den Abschluss, und nur bei letztgenannter Nummer wird das zuvor ausgezeichnete Niveau etwas zu leichtfüßig unterwandert. Geschenkt, denn die einst als Projekt ersponnene Formation ist zu einer echten Band gewachsen, die auf drei Alben eine feine Evolution hingelegt hat und für die Zukunft einiges erwarten lässt. Boegehold hat sich übrigens entschieden: Für Spock's Beard will er keine Songs mehr schreiben, sondern nur noch für Pattern-Seeking Animals.

(Torben Rosenbohm)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • I can't stand here anymore
  • Time has a way
  • Said the stranger

Tracklist

  1. Everdark mountain
  2. I can't stand here anymore
  3. Time has a way
  4. Rock paper scissors
  5. Much ado
  6. Only passing through
  7. Said the stranger
  8. Here with you with me
  9. I'm not alright
  10. Just another day at the beach

Gesamtspielzeit: 59:34 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22688

Registriert seit 08.01.2012

2022-03-30 21:37:55 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify