Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Helge Schneider - Live in Luxmbourg

Helge Schneider- Live in Luxmbourg

Railroad Tracks / Broken Silence
VÖ: 18.03.2022

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Und in Belgien aber auch

Wusste Helge immer schon mehr als wir? Also mal abgesehen von bahnbrechenden Weisheiten wie "Pinguine können nicht fliegen", "Mädchen wollen küssen, Jungens aber auch" oder der erstaunlichen Tatsache, dass das Grüne da hinten in dem Pott keine Sülze, sondern die Handwaschpaste des Wurstfachverkäuferin ist? Als Musikerkollegen zu Beginn des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 ihm gegenüber die Hoffnung äußerten, es werde in ein paar Monaten schon weitergehen mit den Auftritten, sagte der Mülheimer nämlich nur: "Dieses Jahr wird da nichts mehr draus." Er sollte Recht behalten – anders als diejenigen, die ihn in Querdenker-Nähe rückten, weil er wegen unzureichender Corona-Konzepte vereinzelte Konzerte abbrach. Kann das Servicepersonal den Leuten denn nicht auch lecker Tee bringen, ohne direkt an der Bühne vorbeizumarschieren?

Helge müsste man eben sein, denn der hat seinen Teekoch Bodo natürlich immer dabei. Auch an dem hier dokumentierten Abend in Luxm-, pardon Luxembourg, der offensichtlich ohne organisatorische Schwachheiten verlief. Zu gut aufgelegt präsentiert sich der gerne als Comedian missverstandene Virtuose zusammen mit Gitarrist und Schlagzeuger, als dass der über 35 Jahre alte Satz "Auf dem Klavier spielen konnte einem selbst langweilig werden" zutreffen würde. Im Gegenteil: Eine weitestgehend instrumentale Klimperei wie "Das alte Klavier" erschließt sich in seiner so fingerfertigen wie funkensprühenden Live-Version sogar erst komplett – als hätte Udo Jürgens den Text von "Vielen Dank für die Blumen" vergessen, weil er sich zu angeregt mit seinem Instrument über Käsebrot-Variationen unterhält. Auch ohne jedes Geblödel ganz hervorragend.

Das übrige Material aus "Mama" und "Die Reaktion - The last jazz Vol. II" macht auf "Live in Luxmbourg" eine ebenso prima Figur. "Der Pabst" gibt nicht nur einen formidablen Wüsten-Blues ab, sondern vereint auch die Wörter "Mirabellen" und "bestellen" in ungeahnter onomatopoetischer Dichte, während Helge mit dem Publikum in einen brüllenden Dialog tritt. Kleinere Brötchen backt die melancholisch galoppelnde "Texas"-Abwandlung "Der müde Reiter", ehe "Heute hab ich gute Laune" vergnüglich vor Unfällen im Haushalt warnt. Da fällt die Frau beim Birnenwechseln in die Wurstmaschine, dass es nur so splatattert: "Überall Blut bis im Flur / Der Mann kam rein, bemerkte nichts / Ging wieder raus zur Arbeit / Er war Beamter." Ja, auch solche leicht standesdünkelhafte Humor-Folklore gehört dazu – genau wie die Wurst, die morgens hinten im Schlafanzug liegt.

Helge sei's verziehen, auch weil der nach wie vor konkurrenzlose "Wurstfachverkäuferin" die bunte Nummernrevue optimal eröffnet und eine kleine Maultrommel mitgebracht hat. Für gediegenen Kunstgenuss sorgen "Autumn leaves / Scatman" – weder verwandt noch verschwägert mit dem gleichnamigen John – und der Duke-Ellington-Standard "Mood indigo", als Zugabe kann sich "Meisenmann" inzwischen rühmen, das erste Vogellied mit einem 600 Kilo schweren Adler zu sein. Zum Schluss spült sich das grandiose "Es gibt Reis, Baby" samt Einlage aus dem The-Champs-Evergreen "Tequila" selbst runter – schmeckt gut, tut gut. Auch in Luxmbourg, pardon Luxembourg. Und in Belgien. In den ganzen Benelux-Staaten. Also in Belgien selbst, den Niederlanden und Luxemburg. Und in Belgien. Und in der Schweiz. Mensch Helge, da haben wir noch mal Glück gehabt.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Wurstfachverkäuferin
  • Der Pabst
  • Heute hab ich gute Laune
  • Es gibt Reis, Baby (including Tequila)

Tracklist

  1. Wurstfachverkäuferin
  2. Bodo
  3. Das alte Klavier
  4. Ansage Der Pabst
  5. Der Pabst
  6. Ansage Der müde Reiter
  7. Der müde Reiter
  8. Heute hab ich gute Laune
  9. Baby Baby unter der Decke
  10. Autumn leaves / Scatman
  11. Süßholz
  12. Mood indigo
  13. Das alte Klavier Absage
  14. Ansage Zugabe
  15. Ansage Der Meisenmann
  16. Meisenmann
  17. Es gibt Reis (including Tequila)

Gesamtspielzeit: 57:13 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 496

Registriert seit 03.03.2019

2022-03-17 07:04:44 Uhr
Helge geht immer

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22694

Registriert seit 08.01.2012

2022-03-16 20:21:59 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?



Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum