Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Summer Walker - Still over it

Summer Walker- Still over it

LVRN / Interscope / Universal
VÖ: 05.11.2021

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Besser alleine

2021 war ein außergewöhnliches Jahr für Summer Walker. Die 25-Jährige aus Atlanta brachte im März ihr erstes Kind zur Welt, arbeitete bereits während der Schwangerschaft an ihrem zweiten Album und hat mit dieser Fortsetzung zum 2019er-Debüt "Over it" jüngst mehrere Rekorde gebrochen: Auf Apple Music sicherte sie sich die meisten Streams einer Künstlerin an einem Tag sowie ihren erster Platz Eins in den Albumcharts, womit sie die erste R'n'B-Sängerin auf dieser Position seit Beyoncé vor fünf Jahren ist. Kein Wunder, die Musik auf "Still over it" ist schonungslos ehrlich, spannend und lyrisch wie melodisch aufwühlend. Durchgängiges Hauptmotiv ist die Verarbeitung der Trennung vom Kindesvater, London On Da Track, einer der größten Namen im Atlanta-Trap und zuvor noch Produzent ihres Erstalbums. Nicht nur dank Beteiligung großer Namen wie Cardi B, Ciara, Lil Durk oder Pharrell Williams ist die aktuelle Veröffentlichung sogar noch besser, es überragen besonders die leidenschaftlichen Befreiungsmomente in Songs wie "Throw it away" oder ihrem persönlichem Lieblingstitel "Unloyal". Ein Trennungssong mit sehr viel Stil, tollem Saxofon-Einsatz und Ari Lennox als harmonische Ergänzung.

Die persönlichen Hintergrundinfos sind wichtig, um dieses Konzeptalbum zu verstehen. So dient die Tracklist gleichzeitig als Timeline, datiert vom 4. August 2019 bis zum 7. Oktober 2021, jeder Song wird zum Tagebucheintrag mit Autotune, 808-Grooves und hochmoderner Produktion. Aus dieser Ästhetik sticht das grandiose "Ex for a reason" hervor, was unterstützt durch einen starken Rap-Part von JT nach den späten 1990ern und frühen 2000er-Jahren, dem goldenen Zeitalter des R'n'B, klingt. In eine ähnliche Richtung, wenn auch deutlich souliger, geht es mit "Screwin", dem sinnlichsten Track auf dem Album. Walker demonstriert dabei, wie facettenreich ihre Stimme einsetzbar ist, während Omarion als liebevoller männlicher Gegenpart Herzen höher schlagen lässt. Wie ein Spiegelbild dazu wirkt "4th baby mama", das zwar musikalisch auch langsam und mit dezenteren Instrumentals verläuft, jedoch textlich die größte Auswahl berechtigter Vorwürfe an den Ex beinhaltet und ihn mit seinem Fehlverhalten konfrontiert.

Bei aller persönlichen Tiefe begleitet das Album ein spürbar großes Anliegen, uns beim Zuhören durch alle Höhen und Tiefen der Verarbeitung mitzunehmen, Erkenntnisse zu teilen. Dazu passt ein Auszug aus ihrer Exklusivnachricht an die Fans zur Veröffentlichung: "Nutze die Gelegenheit, um aus meinen Fehlern zu lernen. Du musst nicht erraten, ob etwas Liebe ist. Liebe zeigt sich durch Taten. Hör auf, dich für Menschen zu entschuldigen, die nicht für dich da sind. Ignoriere die Warnsignale nicht." Dem ist nichts hinzuzufügen.

(Maximilian Baran)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Ex for a reason (with JT from City Girls)
  • Unloyal (with Ari Lennox)
  • 4th baby mama

Tracklist

  1. Bitter - Narration by Cardi B
  2. Ex for a reason (with JT from City Girls)
  3. No love (with SZA)
  4. Throw it away
  5. Reciprocate
  6. You don't know me
  7. Circus
  8. Insane
  9. Constant bullshit
  10. Switch a n**** out
  11. Unloyal (with Ari Lennox)
  12. Closure
  13. Toxic (with Lil Durk)
  14. Dat right there (with Pharrell Williams & The Neptunes)
  15. Screwin (with Omarion)
  16. Broken promises
  17. Session 33
  18. 4th baby mama - prelude
  19. 4th baby mama
  20. Ciara's prayer

Gesamtspielzeit: 63:36 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21765

Registriert seit 08.01.2012

2021-11-30 23:01:50 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify