Anathema - A natural disaster

Anathema- A natural disaster

Music For Nations / Zomba
VÖ: 03.11.2003

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Zeit des Erwachens

Achtung, Provokation: Weil der Metal ja toter als tot ist, kehren ihm die wirklich begabten Protagonisten nach ihrer Sturm- und Drangphase rasch wieder den Rücken zu. Anathema sind sogar sehr begabt. Weshalb es nach Goth-Death-Meistwerken wie "Serenades" und dem sehr andersartig aufwühlendem "Silent enigma" alsbald weitaus differenziertere Klänge zu bestaunen galt. Wie, wißt ihr schon? Na gut.

"Eternity" war der Anfang, "A fine day to exit" war schon wieder viel weiter. Da die Briten um die Gebrüder Cavanagh ihren endgültigen Sound spätestens aber mit jenem Album gefunden haben dürften, ist "A natural disaster" dann auch keine komplette Neuerfindung. Sondern überrascht mit Details, die so vorher noch nicht zu hören waren. So ganz ohne Wandel traut sich das Chamäleon dann doch nicht ins Studio.

Immer noch von Pink Floyd'scher Luftigkeit durchtränkt, ist "Closer" mit seiner stampfenden Bassdrum und der verwendeten Voiceffektkiste fast schon ein wenig "Moon safari". Als würden Anathema sich einen Air-Song zu Eigen machen, den es eigentlich gar nicht gibt. Schon sehr seltsam. Aber eben auch gut. Oder jener Titeltrack: Ddie Schwester des Drummers singt, die Herren begleiten wie im Rausch. "Are you there?" ist mit dichtem Keyboardteppich unterlegt und zarter als ein jeder Coldplay-Song. Und in "Pulled under at 2000 metres a second" darf Vincent sogar wieder ein wenig schreien. Ganz wie in der guten, alten Zeit.

Auch sonst heißt das Zugpferd mal wieder Atmosphäre. Der Klang macht den Song. Der auf "A natural disaster" weitaus mehr ist als eine simple Struktur mit simplen Melodien. Da wird aufgetürmt, umgebastelt und aufeinandergeschichtet, was die Klampfe hergibt. Die ganz hartgesottenen unter den Traditionalisten juckt das bestimmt nicht mehr. Doch deren Zug ist ja ohnehin längst abgefahren. Endstation Sehnsucht.

(Sven Cadario)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Are you there?
  • Pulled under at 2000 metres a second

Tracklist

  1. Harmonium
  2. Balance
  3. Closer
  4. Are you there?
  5. Childhood dream
  6. Pulled under at 2000 metres a second
  7. A natural disaster
  8. Flying
  9. Elctricity
  10. Violence

Gesamtspielzeit: 55:25 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
stativision
2010-06-23 12:59:56 Uhr
bei mir isses immer noch enttäuschung.
toolshed
2010-06-22 23:53:43 Uhr
10/10. Beste Anathema.
toolshed
2010-03-12 08:54:20 Uhr
"Are You There?" gehört einfach zu den schönsten und berührendsten Songs der Musikgeschichte. Trauriger als traurig, fast schon schmerzhaft.
Dan
2008-03-14 12:09:27 Uhr

"Closer" ist hypnotisch... aber Hallo!
Mallty
2004-01-30 23:51:03 Uhr
Wie waren denn die Jungs so live in Hamburg oder Berlin?? Konnte leider nicht kommen...
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify