Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Helge Schneider - Die Reaktion - The last jazz vol. II

Helge Schneider- Die Reaktion - The last jazz vol. II

Railroad Tracks / Broken Silence
VÖ: 16.07.2021

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

True music lover

Stimmt die Qualität? Man kann ja etwas skeptisch werden, wenn man bedenkt, dass das letzte Helge-Schneider-Album erst ein Jahr zuvor erschienen ist. Reicht die Zeit für gute neue Ideen, ist Helge auch auf "Die Reaktion - The last jazz vol. II" in Form? Oder hat die Plattenfirma gedrängt, muss der Herr Schneider Geld verdienen? Nun ja, gängige Qualitätsmaßstäbe greifen bei dem Mann aus dem Ruhrpott eh nur bedingt, und 22 neue Arbeitsnachweise sind bei seinen Fans immer mehr als willkommen. Und ja, zumindest kann man sagen, dass dieses Album doch neben manch zielloser Blödelei inspirierte Momente hat.

Der Western-Blues "Der Pabst" ist musikalisch nah am "Texas"-Film und zeigt die Leiden des Pontifex knallhart auf. Mal eben in die Eisdiele? Geht nicht. Schwimmen im Meer vor Rimini? Nur, wenn er ein Fisch wäre, it's a hard knock life. Der englische Teil des Albumtitels ist übrigens nicht nur Spielerei, die Platte setzt tatsächlich teilweise auf sehr gekonnten Jazz und Artverwandtes, "Astral Houdini" ist da zum Beispiel äußerst gelungen. Und der betont ausgelassene "The tadd walk" gibt den Tanzbeinen Grund zu fiebriger Bewegung. Das "Großstadtgemecker" geht dann in Richtung Avantgarde, ist dabei unheimlich spielfreudig und gewitzt. Man kommt recht schnell zu dem Schluss, dass dieses Album diejenigen begeistern wird, die den Jazzmusiker Helge Schneider schätzen, auf Gesungenem und Gesprochenem liegt dieses Mal nicht so sehr der Fokus.

Weniger gelungen ist "Mann ohne Gesicht", dessen Plot an einen Edgar-Wallace-Streifen erinnert. Dies ist die Art von Nonsens, die dann doch zu abgehoben ist und die bei Helge als Ausschuss immer mal wieder vorkommt, da trifft er eben nicht den Nerv zwischen Alltagsbezug und haltloser Blödelei. Gnadenlos real ist dafür aber der schmutzige Blues des Titelstückes, welches wunderbar kontrastreich knarzige E-Gitarre und Klimper-Klavier zusammenbringt. Dazu kommt noch der Gesang Helges, welcher auf einer Welle von Selbstbewusstsein und Alltagsverdruss mächtig dahinreitet. Schneider ist Boss!

Es ist immer wieder ein Hin und Her von gelungenen Momenten und etwas banaler Dutzendware. Auf die wunderbare Ferienbeobachtung "Spinett (am Strand)" folgt "Mondscheinelise", dessen Gehalt sich darauf beschränkt, dass Helge einen Hustenanfall zu den Tönen Beethovens simuliert. Eher mau. Charmant wirken dagegen das lässige Savoir-vivre von "Les baguettes" oder "Silver Hammond dreams", welches wunderbar die Spielfreude eines inspirierten Musikers in einem schummrigen Nacht-Club einfängt. Dies ist dann auch einer der Pluspunkte dieses Albums: Schneider verschafft sich genug Raum, um seinen musikalischen Leidenschaften nachzugehen. Der alberne Helge hat immer mal wieder Sendepause und der Fokus wird auf die größtenteils phantasievolle musikalische Ausgestaltung gelegt. Und das überdeckt dann auch so manche qualitative Leerstelle im Humor dieses Albums.

(Martin Makolies)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Der Pabst
  • Großstadtgemecker
  • Die Reaktion
  • Spinett (am Strand)
  • Silver Hammond dreams

Tracklist

  1. Das alte Klavier
  2. Der Pabst
  3. Astral Houdini
  4. Mord ist ihr Hobby (Das singende Pferd)
  5. Großstadtgemecker
  6. Railroadblues
  7. Mann ohne Gesicht
  8. Die Redaktion
  9. Gurkenblues
  10. Bluebird flying in the sky
  11. Spinett (am Strand)
  12. Mondscheinelise
  13. Interstellare Begegnung
  14. I'm beginning to see the light
  15. The tadd walk
  16. Les baguettes
  17. Straight & Hyde
  18. Silver Hammond dreams
  19. Helge Schneider spielt verschollene Werke von Bach und Händel
  20. Variationen auf Händels verschollene Aufzeichnungen aus Halle an der Saale
  21. Nordic walking (Hörspiel)
  22. Der Stummfilm

Gesamtspielzeit: 79:37 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

2021-07-14 18:57:50 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

2021-07-02 18:55:35 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

2021-06-21 19:34:40 Uhr - Newsbeitrag


Helge Schneider legt direkt mit der nächste Single nach! "Mondscheinelise" ist frisch und inklusive sehenswertem Video im typisch raffinierten Helge Schneider Stil erschienen! Neben Stream und Download gibt es außerdem eine streng limitierte 7"-Vinyl-Single!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

2021-06-03 20:27:46 Uhr - Newsbeitrag
Wir freuen uns, als erstes Thema das kommende Helge Schneider Album

"Die Reaktion - The Last Jazz Vol. II" ankündigen zu können!

Die erste Single "Mann Ohne Gesicht" ist ganz frisch mit Video im raffinierten Helge-Stil erschienen!



Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify