Elysian Fields - Dreams that breathe your name

Elysian Fields- Dreams that breathe your name

Diluvian / Parsifal / 62 TV / Alive
VÖ: 29.09.2003

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Schauermädchen

New York. The Big Apple ist im Rausch des bestimmten Artikels. Jede Garage wird untervermietet, damit sich ständig neue Bands auf Traditionen zwischen Velvet Underground, Television und den Ramones berufen können. Die ganze Hudson-Metropole ist in Aufruhr. Die ganze? Nein, denn ein handverlesenes Eckchen hält sich fern von ungekämmtem Sturm und Drang. Es trotzt dem urbanen Wogen und gibt sich der Romantik des Mondlichts hin.

Elysian Fields - das sind Jennifer Charles und Oren Bloedow, die schon mit "Queen of the meadow" wohliges Frösteln verbreiteten und nun in "Dreams that breathe your name" unsere Träume bevölkern wollen. Durchscheinend arrangierte Sehnsüchte fließen durch Songs wie "Stop the sun" oder "Live for the touch". Die warme Stimme Charles' spielt mit den Harmonien und mit den Leidenschaften der Hörer. Mal zuckrig, mal zickig, mal ziemlich erotisch. Und immer ein wenig unheimlich. "I was wishing I could carve / My name into your heart of wood." Sanfter Nervenkitzel.

In Songs wie "Scratch" schlängelt sich Charles an verruchten Grooves vorbei, inhaliert die stickige Luft und bläst uns heiseres Verlangen um die Ohren. Der perfekte Soundtrack für Verführungen an Halloween. Bloedow dirigiert seine Mannen derweil mit der Leichtigkeit eines erfahrenen Lärmarchitekten. Röhrende Gitarren, gestreichelte Violinen, zirpende Turntables, singende Celli und pulsierende Bässe - alles wird so sachkundig verwebt, daß man zwischen Rock und Jazz kaum noch zu unterscheiden weiß. Doch Charles' dramatischen Gesten gelingt es stets, die vermeintlich verlorenen Fäden in der Hand zu halten. Nur sie kennt das Mysterium, verrät jedoch nichts.

(Oliver Ding)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Stop the sun
  • Baby get lost
  • Scratch
  • Narcosmicoma

Tracklist

  1. Stop the sun
  2. Baby get lost
  3. Timing is everything
  4. Drunk on dark sublime
  5. Live for the touch
  6. Passing on the stairs
  7. Shooting stars
  8. Shrinking heads in the sunset
  9. Scratch
  10. Never mind that now
  11. Narcosmicoma
  12. Dog of tears

Gesamtspielzeit: 52:19 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum