Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Lùisa - New woman

Lùisa- New woman

Nettwerk / ADA / Warner
VÖ: 07.05.2021

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Spurenbeseitigung

Wer viel erlebt, nimmt in der Regel auch viel mit – einfache Faustregel, könnte man meinen. Häufig schlummert der Ballast im Anschluss aber auch nicht an der Oberfläche, sondern schwelt irgendwo im Unterbewusstsein, um irgendwann ans Licht zu kommen. So geschehen in den insgesamt sechs Jahren, die seit Lùisas letztem Album "Never own" ins Land gezogen sind. Mit "New woman" präsentiert die Hamburger Singer-Songwriterin nach Phasen der inneren Unruhe eine LP, die mit ihrer Vergangenheit im spießigen Mädcheninternat oder dem gewagten Umzug von Australien nach Deutschland abschließt, gesellschaftliche Strömungen analysiert und nebenbei natürlich auch die eine oder andere verflossene Romanze thematisiert. Klingt erstmal nach einer eher bedrückten Angelegenheit, gestaltet sich aber zu einem schnörkellosen Pop-Hörerlebnis, das an vielen Stellen genau die richtigen Regler dreht.

Besonders in der ersten Albumhälfte geben sich Vergangenheitsbewältigung und hoffnungsvoller Blick nach vorne hierbei in herrlichen Uptempo-Stücken die Klinke in die Hand. Dabei sträubt sich Lùisa konsequent dagegen, in allzu melancholischen Pathos abzudriften. "By your side" steht sinnbildlich als Beispiel für ein nahezu perfekt arrangiertes Stück: Verträumte Gitarren, die luftige Produktion und ein wehmütiger Refrain, der von Lùisas Stimme getragen wird, fügen sich zu einem Song zusammen, welcher anspruchsvollen modernen Pop nicht besser abbilden könnte. Auch der Opener "Deep sea state of mind" verarbeitet negative Erinnerungen im forschen Gewand – Synth-Flächen und gedämpfte Instrumentierung entführen Hörerinnen und Hörer in die von Sorgen und Ängsten überschwemmte Gedankenwelt der Wahl-Hamburgerin. "It's never been like that / I've been chasing my own head for a long, long time." Nur, um im anschließenden Refrain die Hände in die Luft zu reißen und endgültig auszubrechen: "I'll never be hurt, never be hurt again." Songs wie der Titeltrack oder das mit Americana-Verweisen gespickte "Come around" schlagen in eine ähnliche Kerbe, liefern eingängige Hooks und verspielte Instrumentierungen – ohne dabei jemals Gefahr zu laufen, in die Beliebigkeit abzudriften. Gegen Ende des Albums holt Lùisa in "Walking home with a lover" gar noch die Achtziger-Trumpfkarte raus und präsentiert ein wunderbar frisches Stück Synthpop mit einander auf den Punkt zuspielenden Komponenten.

Auch die ruhigen Momente halten auf "New woman" einige Entdeckungen bereit. Etwa "Into the void" oder besonders "Late summer day", das eine schwüle, emotionsgetränkte Atmosphäre heraufbeschwört – ein Eintauchen in den Moment kurz nach Sonnenuntergang, der die letzten schwachen Strahlen des Tageslichts bereithält. In diese Momentaufnahme projiziert Lùisa wehmütige Gedanken über die verflossene Liebe. "I gave all that I could give / you took all that you could take from me / But all these memories in the back of our heads / What we could have been / These every hopes they hang over me / It is like waiting for rain on a late summer day." Ein melancholisches Glanzlicht auf einem Album, das sechs Jahre voller Unruhe in einem mitreißenden, perfekt produzierten Gewand präsentiert. "All of the dark times come to an end."

(Hendrik Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Deep sea state of mind
  • By your side
  • Late summer day
  • Walking home with a lover

Tracklist

  1. Deep sea state of mind
  2. By your side
  3. New woman
  4. Late summer day
  5. I forgive you
  6. Come around
  7. Into the void
  8. Walking home with a lover
  9. Long lost friend
  10. Burnout
  11. To let you go

Gesamtspielzeit: 43:38 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21019

Registriert seit 08.01.2012

2021-05-05 21:11:18 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify