Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Lene Marlin - Another day

Lene Marlin- Another day

Virgin / EMI
VÖ: 22.09.2003

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Langschläferin

Loslegen wie die Feuerwehr und dann mit dem Druck nicht zurechtkommen? Ist doch auch mal ganz sympathisch. Schließlich sind wir hier nicht beim Fußball. Lene Marlin jedenfalls war gerade mal 18 Jahre alt, als sie schon knapp zwei Millionen Platten verkauft hatte und einer britneymäßig steilen Superkarriere eigentlich nichts mehr im Weg gestanden hätte. Wenn die kleine Lene selbst nicht eher geringes Interesse am schnellen Geld gehabt hätte. Und wenn der ganze Mist nicht sowieso schon dabei gewesen wäre, ihr über den hübschen Kopf hinauszuwachsen. Handbremse also, Versenkung, und jetzt Neuanfang. Mit 23 und dem zweiten Album. Lene würde übrigens gerne ernstgenommen werden. Schön, daß es so was überhaupt noch gibt.

Hören wir uns nun das neue Album an und versuchen abzuleiten, was Frau Marlin in den vergangenen Jahren getrieben hat. Lange Waldspaziergänge durch halb Norwegen standen bestimmt auf dem Programm. Teetrinken mit Oma und Opa. Oder öfter mal einen schicken Pulli stricken. All der langweilige Kram eben. Und das mußte ja abfärben. "Another day" klingt so durch und durch entspannt, daß man meinen könnte, Lene hätte es in der Badewanne aufgenommen. Ein Gedanke, mit dem man sich anfreunden könnte.

Für die Platte selbst gilt das allerdings nur bedingt. Lenes zartes Stimmchen ist zwar immer noch so schön, daß sich selbst der schlimmste Macho den ganzen Tag mit ihr unterhalten wollte. Und wenn "Sorry" von ein paar flotten Streichern aufgepäppelt wird, möchte man sie auch - natürlich ganz uneigennützig - tröstend in den Arm nehmen. Zu mehr ist man aber doch nur bereit, wenn vorher die Musik ausgestellt wird. Natürlich ist "Another day" ein grundgutes, keiner Fliege etwas zu Leide tuendes Album geworden. Trotzdem kribbelt es hier höchstens, weil einem irgendwann eben doch die Füße einschlafen, wenn Lene sich die x-te Ballade zurechtschnulzt. Etwas weniger Dornröschenschlaf täte gut. Wir übernehmen auch gerne das aufwecken.

(Daniel Gerhardt)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Sorry

Tracklist

  1. Another day
  2. Faces
  3. You weren't there
  4. From this day
  5. Sorry
  6. My love
  7. Whatever it takes
  8. Fight against the hours
  9. Diguise
  10. Story

Gesamtspielzeit: 43:42 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Anhören bei Spotify