Banner, 120 x 600, mit Claim

Smith & Burrows - Only Smith & Burrows is good enough

Smith & Burrows- Only Smith & Burrows is good enough

PIAS / Rough Trade
VÖ: 19.02.2021

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Plötzlich Sommer

Der Blick auf das bisherige musikalische Schaffen ist ja generell ein probates Mittel, um Erwartungshaltungen an eine neue Platte im Vorfeld behutsam abzustecken. Im Falle von Smith & Burrows, bestehend aus Editors-Frontmann Tom Smith und Andy Burrows, Ex-Drummer von Razorlight und We Are Scientists, gestaltet sich das eher außergewöhnlich. Als einziges Referenzwerk dient das zehn Jahre alte "Funny looking angels", ein in Festtagsform gegossener musikalischer Eskapismus, der sich zum Indie-Weihnachtsklassiker gemausert hat. Auch Smith & Burrows selbst scheinen sich nicht allzu sehr am Blick zurück zu bedienen. Auf ihrem zweiten Album "Only Smith & Burrows is good enough" drehen die beiden der kalten Jahreszeit den Rücken zu – hier werden der Schlitten gegen das Cabrio und die Schneelandschaft gegen blühende Felder getauscht.

Grundsätzlich keine verwerfliche Idee, zumal hier reichlich Augenzwinkern im Spiel ist. Nur: Auf "Only Smith & Burrows is good enough" rufen die beiden ihr musikalisches Potenzial viel zu selten ab und verlieren sich stattdessen recht oft in wenig galanten Pop-Ausflügen. In "Spaghetti" versucht sich Tom Smith an einem flotten Schunkler, der zu hektisch agiert, um Atmosphäre aufkommen zu lassen. "Bottle tops" enttäuscht mit einer wirren, orientierungslosen Songstruktur und einem allzu exaltierten Auftritt Smiths, der in seiner Aufgesetztheit hier wie ein Fremdkörper wirkt. Auf "I want you back in my life" wird der Kitsch in unangenehme Höhen getrieben, zur duseligen Klaviermelodie gesellen sich Lyrics wie "All I know is I want you back in my life / I'm here to love somebody / Nanananana", die leider direkt an der Oberfläche treiben und Tiefgang vermissen lassen.

Dennoch hält die Platte einige Sternstunden parat. Etwa das paradiesische "Buccaneer rum jum" mit einem Andy Burrows in Höchstform. Das Klavier klimpert fröhlich vor sich hin, und das übrige Arrangement beschwört eine herrlich schwüle Tropenstimmung herauf. Ein Song wie ein Schwenk über eine karibische Hafenstadt im Sonnenuntergang, der im sehnsüchtigen Refrain eine melancholische Wendung erfährt. "Is there someone I know in there, someone I wanna be?" Der emotionale Höhepunkt des Albums findet sich im wundervollen "Parliament Hill", das größtenteils von Tom Smith getragen wird. Während sich der Song gemächlich aufbaut, treffen die Lyrics mit ihrer Momentaufnahme eines stillen, grauen Morgens in London voller Melancholie ins Schwarze. "Gotta find a little light from somewhere / Take a walk down Parliament Hill / Six a.m. and the world is still." Wenn Tom Smith und Andy Burrows in die Vollen gehen, entstehen eben doch immer wieder magische Momente.

Songs wie der flotte Opener "All the best moves" und das mit einem dezenten Hauch von R'n'B versehene "Aimee move on" gefallen dank starker Performances von Andy Burrows, ohne dabei zu begeistern. Dass Smith & Burrows wieder einmal großen Spaß mit ihrem Herzensprojekt hatten, spürt man in jeder einzelnen Minute von "Only Smith & Burrows is good enough". Schade ist nur, dass der Spaßfaktor in diesem Fall leider phasenweise den Künstlern vorbehalten bleibt.

(Hendrik Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • All the best moves
  • Buccaneer rum jum
  • Parliament Hill

Tracklist

  1. All the best moves
  2. Buccaneer rum jum
  3. Spaghetti
  4. Old tv shows
  5. Parliament Hill
  6. Bottle tops
  7. I want you back in my life
  8. Aimee move on
  9. Too late
  10. Straight up like a mohican

Gesamtspielzeit: 36:36 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

musie

Postings: 3016

Registriert seit 14.06.2013

2021-02-23 17:15:03 Uhr
Genau, ein positives Frühlingsalbum ist das geworden! Bin überrascht wie gut mir das gefällt. Man ist ja ein bisschen voreingenommen mit den (grossartigen) Weihnachtssongs und der Stimme von Tom Smith, die eher an dunklere Zeiten erinnern...

Hogi

Postings: 384

Registriert seit 17.06.2013

2021-02-20 12:02:48 Uhr
Schönes, lockeres Popalbum mit 3-4 echten Ohrwürmern. Gefällt mir ziemlich gut. Passt zum aktuellen Frühlingswetter.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19401

Registriert seit 08.01.2012

2021-02-10 20:43:20 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Gomes21

Postings: 3263

Registriert seit 20.06.2013

2021-01-14 21:18:07 Uhr
Parliament Hill find ich richtig gut. Durchaus überraschend :-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 19401

Registriert seit 08.01.2012

2021-01-13 18:27:58 Uhr - Newsbeitrag


Kurz nach ihrem ersten Auftritt in James Cordens Late Late Show kurz vor den Feiertagen teilen Smith & Burrows das Video zur neuen Single "Parliament Hill"! Das Album „Only Smith & Burrows Is Good Enough“ erscheint nach produktionsbedingter Verschiebung am 19. Februar 2021 auf Play It Again Sam!

"That’s my favourite song on the album and it’s a beautiful song for now, when we’re all craving connection to people and places. It captures a real, still moment", erklärt Smith stellvertretend für die beiden Songwriter, die letztes Jahr jeweils London verlassen haben und mit "Parliament Hill" noch einmal einen letzten wehmütigen Blick auf die Hauptstadt werfen.

Das Video zeigt die Beiden, wie sie zur aufmunternden, energetischen Popnummer durch Hampstead Heath in Nordlondon wandern, wobei Regisseur Mat Whitecross (Coldplay, Liam Gallagher,...) die bittersüße Art des Tracks mit magischem Puppenspiel verbindet, die auf vergangene Romantik und Erinnerungen an bestimmte Orte und Plätze in unserem Leben anspielt.

Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify