Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Celeste - Not your muse

Celeste- Not your muse

Polydor / Universal
VÖ: 29.01.2021

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Fluch und Segen

Zuverlässig wie immer hat sie mal wieder zugeschlagen: Die britische Hype-Maschine. Kaum ein Release im noch jungen Jahr geht mit so vielen Vorschusslorbeeren an den Start wie das Debüt "Not your muse" der Engländerin Celeste. Kurze historische Abhandlung? Schon 2020 gab es bei den Brit Awards die Auszeichnung als "Rising Star" und einen gefeierten Auftritt mit dem Song "Strange". Das festliche "A little love" durfte gar die prestigeträchtige Weihnachtswerbung von John Lewis und Waitrose untermalen. Allerhand Mainstream-Wirbel, der so gänzlich ohne LP in der Hinterhand erstmal befremdlich wirken kann – wenn da nicht "Stop this flame" wäre. Ebendieser Song hat der Karriere der 26-Jährigen die Initialzündung verliehen – und das völlig zu Recht, stellt er doch auch auf "Not your muse“ das kristallklare Highlight dar. Wenn das frenetische Piano an Nina Simones "Sinnerman" erinnert und die Drums nach vorne galoppieren, ist der Weg geebnet für einen waschechten Hit. Mit einem Refrain zum Niederknien und auf den Punkt arrangierter Instrumentierung, die den nötigen Pomp auffährt, dabei aber nie der markanten Stimme von Celeste die Show stiehlt, strotzt der Song nur so vor Selbstbewusstsein und Kraft. "Tell me to stop but I keep on going."

Wer nun von "Not your muse" ein treibendes Hit-Feuerwerk erwartet, sollte die Erwartungshaltung allerdings drastisch anpassen. Denn auf dem Großteil der insgesamt zwölf Songs lässt es die in Brighton aufgewachsene Sängerin deutlich gesetzer angehen. Funktionieren tut das an einigen Stellen wunderbar. Zum Beispiel im eingangs erwähnten "Strange", das die ernüchternde Chronik einer Beziehung beschreibt. "From strangers to friends / Friends to lovers / To strangers again", sinniert Celeste, während sie mit ihrer markanten Stimme den Song ohne Probleme trägt. Auch "Ideal woman“ als entschleunigter Opener überzeugt mit einem schummrigen Arrangement, das mit kleinen Details glänzt und sich allmählich in ein sachtes Finale steigert. "I may not be your ideal woman / The one that’s gonna save you / Please don’t mistake me for somebody who cares." Charmant, weil ehrlich.

Leider hält "Not your muse" dieses hohe Niveau nicht durchgängig. Songs wie "A kiss" und "The promise" lassen im letzten Albumdrittel Intensität vermissen, wissen dies aber auch nicht mit musikalischer Raffinesse wettzumachen, wie sie beispielsweise von Kollegin Lianne La Havas an den Tag gelegt wird. Ein Übersong wie "Stop this flame" erweist sich auch dann gewissermaßen als Fluch, wenn die weiteren Uptempo-Nummern "Tonight tonight", "Tell me something I don't know" und "Love is back" im direkten Vergleich verblassen und zahm wirken. Letzteres gefällt immerhin mit einem schmucken, bluesigen R'n'B-Vibe. Der Weihnachtssong "A little love" wirkt im Albumkontext zudem äußerst deplatziert – hier hätte man es auch beim Single-Release belassen können. Es scheint, als wäre Celeste in eine gängige Falle getappt: Natürlich soll ein Debtütalbum das gesamte bisherige Schaffen abbilden. Auf "Not your muse" sorgt das allerdings für eine starke Schere zwischen tollen Vorab-Songs und Albummaterial, die einem geschlossenen Gesamtwerk im Weg steht.

(Hendrik Müller)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Ideal woman
  • Strange
  • Stop this flame

Tracklist

  1. Ideal woman
  2. Strange
  3. Tonight tonight
  4. Stop this flame
  5. Tell me something I don't know
  6. Not your muse
  7. Beloved
  8. Love is back
  9. A kiss
  10. The promise
  11. A little love
  12. Some goodbyes come with hellos

Gesamtspielzeit: 44:40 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9412

Registriert seit 23.07.2014

2021-02-03 23:05:26 Uhr
Haha, habe mich aber auch vorhin gewundert. 5/10 für das neue Album? Haben doch bisher immer ganz gut gemetert. :D

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

2021-02-03 22:25:01 Uhr
Na dann geh doch

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

2021-02-03 22:09:18 Uhr
Not my Celeste

Eurodance Commando

Postings: 1731

Registriert seit 26.07.2019

2021-02-03 21:55:12 Uhr
Ähm...

chillblue

Postings: 8

Registriert seit 22.08.2019

2021-02-03 20:32:06 Uhr
Das Album finde ich deutlich besser als die 5/10 ... auch im Vergleich zu Arlo Parks, die ne 8/10 bekommen hat

Ich selbst würde es mit 7/10 einstufen.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify