Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Luka State - Fall in fall out

The Luka State- Fall in fall out

Shelter / BMG
VÖ: 29.01.2021

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Kick and rush

Wenn man Conrad Ellis glauben schenken darf, gibt es im nordwestenglischen Winsford für Teenager wenig zu tun. Entweder man spielt Fußball oder gründet eben eine Band. Im örtlichen Jugendclub und beim Festivalbesuch fand der Sänger bald Mitstreiter, und so formierten sich vor acht Jahren The Luka State – was die Tatsache, es im Falle von "Fall in fall out" mit einem Debütalbum zu tun zu haben, doch ein wenig relativiert. In der Zwischenzeit waren die vier Jungs natürlich nicht untätig, sondern verdienten sich ihre Sporen in der lokalen Musikszene und veröffentlichten mehrere Singles und EPs, über die mehr als die Hälfte der Songs auf "Fall in fall out" bereits in der einen oder anderen Form das Licht der Welt erblickt hatte. Auch für die Untermalung eines Handy-Fußballgames steuerten sie zwei Songs bei, so kommen die beiden Pole Winsfords zusammen. Eine banale Randnotiz? Keineswegs, wenn man einen Schritt weitergeht!

Wer nämlich in den 2000ern beim FIFA-Zocken mit Freunden die ersten Bierdosen aufgeploppt hat, durfte quasi nebenbei eine kleine Musiksozialisation erfahren. Granden des UK-Indies waren auf dem Soundtrack der Serie versammelt und schlichen sich nach und nach in die Gehörgänge. Es fällt nicht schwer, sich The Luka State auf dem Sofa lümmelnd mit dem Controller in der Hand vorzustellen, klingen sie doch verblüffend nach jener zweiten großen Welle der "The ..."-Bands. "Feel it" drückt das Energielevel direkt nach oben, das Schlagzeug synkopiert wie einst bei den frühen Bloc Party, und die Band präsentiert ihre größte Stärke: hymnische Hooks, die man den ganzen Tag lang unwillkürlich vor sich hin summen muss. Ellis' kraftvolle, leicht kratzige Stimme tut ihr Übriges; die Gitarren schrammeln wild, sind aber nie so rau produziert, dass sie der Eingängigkeit des Ganzen im Wege stünden. "Can you feel it with me?", versichert sich Ellis aufgeregt. Wenn die Refrains so mitreißend melodieselig daherkommen wie im knackigen "Kick in the teeth", gibt es daran nicht den leisesten Zweifel. Und so reiht die erste Hälfte Retro-Hit an Retro-Hit und schlägt sich unbeschwert mit adoleszenten Verwirrungen umher. "Light my cigarette with your smile", fordert "Girl" mit seiner schlingernden Lead-Gitarre, um später ein tollpatschiges, zweideutiges Eingeständnis zu machen: "Girl, I dont know how to please you." Pubertät, ick hör Dir trapsen.

Mit der Zeit wirken dabei aber nicht nur die Texte über das rätselhafte Wesen des anderen Geschlechts etwas eindimensional und schablonenhaft – "[Insert girl's name here]" ist bei aller Nachsicht ein eher unglücklicher Titel – auch nutzt sich die anfänglich euphorisierende Formel für die Indie-Disco ein wenig ab. "Bold", der erste wirkliche Bruch, schmachtet akustisch und klingt wie die Billy-Bragg-Version einer einseitigen High-School-Romanze, tapst dabei aber häufiger mal über die Kitschgrenze. Der Titelsong überschreitet sie dann völlig, bevor "What's my problem" wieder an den schwungvollen Anfang des Albums gemahnt und mit erfrischender Selbstreflexion aufwartet: "I'm in love 'cause I wanna be lonely." Nun könnte man sich ja zurecht darüber beschweren, dass manche Momente des Albums etwas unreif wirken und die Band sich durchweg auf vielbeackertem Terrain bewegt, aber das verfehlt den wesentlichen Punkt. Das Gefühl, das The Luka State in ihren Songs einfangen, ist schließlich geprägt von Makel und Unsicherheit auf der einen, Ekstase und Lebenslust auf der anderen Seite. Da stört es auch nicht, wenn die Einflüsse offen zur Schau gestellt werden und "Fall in out fall out" dann auch noch mit einem donnernden Klavierakkord enden muss, der eine Minute lang verklingt. Nein, ein zweites "A day in the life" haben sie hier nicht geschrieben, dafür aber einen heißen Anwärter für den nächsten FIFA-Soundtrack. Und das ist durchaus als Kompliment zu verstehen.

(Viktor Fritzenkötter)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Feel it
  • Kick in the teeth
  • What's my problem

Tracklist

  1. Feel it
  2. Bury me
  3. Kick in the teeth
  4. Fake news
  5. Real thing
  6. Girl
  7. Bold
  8. Room's on fire
  9. [Insert girl's name here]
  10. Fall in fall out
  11. What's my problem
  12. (Outro)

Gesamtspielzeit: 36:58 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

2021-01-20 20:14:16 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21500

Registriert seit 08.01.2012

2020-11-18 11:17:43 Uhr - Newsbeitrag
THE LUKA STATE

UK-Rock-Newcomer neu auf Shelter Records/BMG

Neue Single + Video "Feel It"



Debütalbum "Fall In Fall Out" am 29.01.

THE LUKA STATE, eine der aufregendsten Rock-Bands Großbritanniens, gibt heute die Vertragsunterzeichnung mit Shelter Records/BMG bekannt. Passend dazu veröffentlicht die Band aus Winsford mit "Feel It" eine mitreißende neue Single, die von Tarek Musa (CIRCA WAVES, THE BIG MOON) gemixt wurde. Den dazugehörigen Videoclip gibt es hier zu sehen:

Musikvideo - "Feel It"

Der Track entstammt dem Debütalbum "Fall In Fall Out", das am 29. Januar das Licht der Welt erblicken wird.

"Wir sind begeistert, nun ein Teil von Shelter BMG zu sein und gespannt, wohin uns der weitere Weg führen wird. Wir sind davon überzeugt, ein starkes Debüt zu haben und die Platte spricht für sich selbst. Es ist nur schade, dass wir derzeit noch nicht auf Tournee gehen können," heißt es von Seiten der Band.

Die Briten spielte im Jahr vor dem Lockdown 68 Shows in ihrer Heimat verteilt. Obwohl sie aufgrund der Pandemie keine Möglichkeit hatten, ihre neuen Stücke live vorzustellen, haben sie seitdem über sechs Millionen Spotify-Streams gesammelt. Für eine kleine Independent-Band ist das eine enorme Leistung und daher verwundert es niemanden, dass sie das Interesse von Shelter/BMG weckten.

Weitere Infos finden sich in der offiziellen Pressemitteilung:

Das Debütalbum von The Luka State, „Fall In Fall Out,“ erscheint am 29.01.21 und kann ab sofort als CD und Vinyl vorbestellt werden

Heute veröffentlichte die Band zudem ihre Single „Feel It“, die vom gemischt wurde. Der mitreißende Track offenbart den düsteren, aber dennoch erhebenden Gesang von Frontmann Conrad Ellis, der durch die rohe Energie und das pure musikalische Können der Band ergänzt wird. Das zugehörige Video, das nur 24 Stunden nach Unterzeichnung ihres Plattenvertrags gedreht wurde, ist hier zu sehen.

BMG ist die Heimat vieler legendärer Talente wie Tame Impala , DMAs oder Bring Me The Horizon und genau das Zuhause, nach dem die THE LUKA STATE besucht hatte.

Carl Stubner, CEO von Shelter Records, fügt hinzu: „Hört man die Songs von The Luka State, fühlt man sich sofort in einen verschwitzen Underground Club versetzt, in dem die Füße am vom Bier vollgeschütteten Boden festkleben und die Gitarren in den Ohren klingeln. Bei diesen stadionreifen Hooks konnten wir uns die Chance nicht entgehen lassen, ein Teil dessen zu sein, der die Menschen an die Magie erinnert, wenn Bands wie diese wieder auf die Bühne gehen dürfen. Diese Platte und diese Band sind diese Erinnerung".

Thomas Scherer, EVP Marketing & Repertoire West Coast bei BMG, sagt: „Wir sind unglaublich stolz darauf, The Luka State, die bei Shelter Music Records unterzeichnet haben, in unserer globalen BMG-Familie willkommen zu heißen. Wir glauben, dass sie eine einflussreiche Rolle in der nächsten Generation der Rockmusik spielen werden. BMG US freut sich sehr darauf, sich mit einer so beeindruckenden, energiegeladenen und modern klingenden Band zusammen zu arbeiten und sind davon überzeugt, dass sie das Genre erneuern werden."

2021 wollen The Luka State wieder auf Tournee gehen. Aufgrund der anhaltenden, globalen Pandemie sind sie aktuell wieder in ihren Proberaum zurückgekehrt, wo sie sich als Kinder kennen gelernt und später das Album geschrieben haben. Am Freitag, den 13.11.21, laden sie um 21:00 CET zu einem Multicam-Livestream ein, der sowohl einige Songs vom in Kürze erscheinenden Album als auch einige Überraschungen enthalten wird.

Sänger Conrad Ellis und Bassist Sam Bell wuchsen mit Bands wie The Clash und The Jam auf und trafen sich erstmals in ihrem örtlichen Jugendclub. Sie musizieren seit ihrem zwölften Lebensjahr zusammen. Eines Tages sahen sie Schlagzeuger Jake Barnabas auf einem Festival spielen und wussten sofort, dass sie ihn in ihrer eigenen Band haben mussten. In der kleinen Stadt im Nordwesten Winsfords gäbe es nicht viel zu tun, erklärt Conrad. Entweder man spiele Musik oder Fußball. Und obwohl er beinahe letzteren Weg eingeschlagen hätte, entschied sich Gitarrist Lewis Pusey schließlich doch für die Musik und vervollständigte das Line Up der Band.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify