Banner, 120 x 600, mit Claim

Simen Mitlid - Birds; or, stories from Charlie B’s travels, from Grønland to the sun, and back again

Simen Mitlid- Birds; or, stories from Charlie B’s travels, from Grønland to the sun, and back again

Koke Plate
VÖ: 30.10.2020

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

The wild wide north

Auf Grønland, der Insel im Nordatlantik, gibt es, wenn man mal ehrlich ist, nicht so sonderlich viel zu sehen. Klar, jede Menge Vögel, niedrig wachsende Pflanzen und ganz im Süden mal ein paar Bäume. Und auch ein paar Eisbären könnte man finden, wenn man die Geduld und die Möglichkeit hat, danach zu suchen. Was bleibt, sind viel Eis und schier unvorstellbare Weiten. Kälte gibt es und Ruhe. Ruhe vor der Hektik des Alltags, vor nervigen, verstopften, stinkenden Großstädten. Irgendwie würde es wahrscheinlich jeder eine Zeitlang dort genießen. Doch irgendwann würde Langeweile einkehren, vorausgesetzt, man ist kein großartiger Eigenbrötler. In Grønland, dem Stadtteil in der norwegischen Hauptstadt Oslo, sieht das anders aus. Hier kommt keine Langeweile auf. Hier ist es bunt. Eine multikulturell geprägte Vielfalt lässt das Viertel leben. Und hier hat Singer-Songwriter Simen Mitlid sein Studio. Hier holte er sich die Inspiration, die ihn zu seinem dritten Studioalbum trieb.

Nylon-Gitarre und Gesang. Schlicht wollte er es halten, sein neues Album. Hätte er es vorher so kommuniziert, wären jene, die sich nur auf genau das gefreut haben. vermutlich enttäuscht vom Norweger. Regeln seien da, um gebrochen zu werden, sagt Simen Mitlid nun mit der Veröffentlichung. Man kann nur dankbar dafür sein, dass er in der Hinsicht derart inkonsequent war. "Birds; or, stories from Charlie B’s travels, from Grønland to the sun, and back again" ist glücklicherweise so viel mehr als nur Nylon-Gitarre und Gesang geworden. Percussions, Zither, Synthesizer, Piano, Bläser, Banjo und selbst Auto-Tune setzt er ein, in einer selten angenehmen Art, höchstselbst eingespielt, um seinen Stücken ein Volumen zu geben, das mit dem oft angestrebten und doch so selten erreichten Begriff "verträumt" wohl am besten zu beschreiben ist.

Mitlids Kopf ist voll von Ideen. Er hat sich Geschichten zusammengesponnen. Singt von der Sehnsucht nach der Ferne, genau wie nach der Heimat. Er stellt sich vor, welche Reisen all die Menschen antreten, die in seinem Viertel seinen Weg kreuzen. Wo sie herkommen und wo sie hingehen. Lässt Charlie B, die erfundene Person aus dem Albumtitel, träumen von der Sonne und ihn gar dorthin reisen, trotz oder vielleicht gerade wegen einer Welt, die aus den Fugen gerät und in der er niemandem mehr vertrauen kann. Auch düster ist es in seinem Kopf. Er erzählt von Dunkelheit und Ängsten. Von eigener und fremder Unechtheit. "While heaven is on fire" berichtet vom Verlust und dem folgenden Schmerz, der selten ausbleibt, unter in dem in rot getränkten Himmel der untergehenden Sonne. Und im letzten Song "Grønland" lässt er uns mit den Worten "while the world will turn so cold" zurück.

Das ganze Album ist durchdrungen von Melancholie, die alles stimmig wirken lässt. Trotz all der verrückten, schönen und trauringen Geschichten hält sie alles zusammen. Der Skandinavier schafft mit der Musik Welten für seine Worte. Simen Mitlid ist ein zurückhaltender Künstler, der ungern auftritt und selten die Öffentlichkeit sucht. Man könnte meinen er wäre einer der Typen, die in Frage kämen, um sich auf Grønland im Norden des Atlantiks wohl zu fühlen und die Weiten zu nutzen um sie mit seinen Geschichten zu füllen. Stadtdessen aber lebt er in Grønland, in Oslo und befeuert seine Fantasie mit allem, was er dort sieht und füllt seine Musik damit.

(Paul Milde)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Birds
  • While heaven is on fire
  • Grønland

Tracklist

  1. Last of us
  2. Weeks
  3. Anything
  4. Grateful dead
  5. Yuri's choice
  6. Birds
  7. While heaven is on fire
  8. Recurring dreams
  9. Smoke
  10. Murders
  11. Grønland

Gesamtspielzeit: 36:03 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18790

Registriert seit 08.01.2012

2020-11-04 21:17:10 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify