Deep Purple - Bananas

Deep Purple- Bananas

EMI
VÖ: 25.08.2003

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Jurassic Park

Deep Purple gehören zu den letzten noch verbliebenen Rock-Dinosauriern, die immer noch regelmäßig touren und Platten veröffentlichen. Bei manchen Vertretern dieser Spezies stellt sich dabei immer öfter die dringende Frage, ob man die Herrschaften nicht einfach mal in Ruhe altern lassen kann.

Bei der britisch-amerikanischen Combo scheinen solche Bedenken keine Rolle zu spielen. Das mittlerweile 17. Studiowerk "Bananas" legt jedenfalls mit dem furiosen Opener "House of pain" los, als handele es sich um Jungspunde von 20 Jahren und nicht um gesetzte ältere Herren, die mit Macht dem Rentenalter zustreben. Insbesondere Neuzugang Don Airey, der den legendären Keyboarder Jon Lord ersetzte, erweist sich als wahrer Derwisch an den Tasten. Kein Wunder, bringt er doch namhafte Referenzen mit wie Rainbow, Whitesnake, Jethro Tull oder Ozzy Osbourne.

Was ihm allerdings fehlt, ist das Songwriter-Talent eines Jon Lord. Auch wenn ein Großteil der Songs auf "Bananas" in Teamarbeit entstand, fehlen ihnen mitunter die zündenden Momente, die sie in früheren Jahren auszeichneten. Einen Totalausfall wie "Haunted" hätte es früher nicht gegeben. Fairerweise muß man allerdings eingestehen, daß Ian Gillan seinem Alter nun doch Tribut zollen muß; so klingt er bei langsamen Parts doch arg gepreßt. Wenn aber das Tempo - wie bei dem stampfenden Midtempo-Rocker "Silver tongue" - angezogen wird, zeigen Deep Purple, daß sie nach wie vor zur Oberklasse des Hardrock zu zählen sind. Hier demonstriert Gitarrist Steve Morse ein ums andere Mal, daß er der einzige Klampfer der Purple-Historie ist, der einem Ritchie Blackmore das Wasser zu reichen imstande ist.

So sind es im Endeffekt die etwas mißglückten Balladen, die den Gesamteindruck von "Bananas" ein wenig trüben. Nichtsdestotrotz ist "Bananas" ein solides Alterswerk einer großen Band geworden, mit dem viele Ergüsse sogenannter Nachwuchshoffnungen im Handstreich in den musikalischen Orkus geschickt werden. Dennoch bleibt als Gesamturteil letztlich nur das Prädikat "gut". Und das ist für eine Rocklegende wie Deep Purple, auch im Rentenalter, irgendwie zu wenig.

(Markus Bellmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • House of pain
  • Silver tongue
  • Walk on

Tracklist

  1. House of pain
  2. Sun Goes Down
  3. Haunted
  4. Razzle dazzle
  5. Silver tongue
  6. Walk on
  7. Picture of innocence
  8. I've got your number
  9. Never a word
  10. Bananas
  11. Doing it tonight
  12. Contact lost

Gesamtspielzeit: 51:27 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
Realnameposter
2003-09-08 12:43:56 Uhr
@sassenman:
I Paice - dr
I Gillan - mic
R Glover - bs
S Morse - git

und eben neu:
D Airey - org

ja, nee aber ohne John Lord...
Sassenmann
2003-09-08 11:37:19 Uhr
Kennt jemand die aktuelle Live-Besetzung? Ist überhaupt noch jemand von früher[tm]dabei?
Realnameposter
2003-09-08 11:01:57 Uhr
seit wann ist denn John Lord auch noch weg ??!?
maul
2003-09-07 21:20:26 Uhr
also, ich hab da mal im Laden durchgezappt, fand es aber so ein wenig unbedeutend. Ich kann aber natürlich noch kein richtiges Urteil darüber abgeben. Auf anhieb gefiel mir das zweite Lied am besten.

Von den Platten mit Steve Morse finde ich die Purpendicular sonst am besten. Richtig gute Lieder darauf!

Mich würde aber interessieren was andere von dem neuen Album denken. Vielleicth werde ich mir es dann doch noch kaufen.
Armin
2003-09-07 17:17:46 Uhr
Gibt es, mit dem kommenden Update.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum