Melanie C - Melanie C

Melanie C- Melanie C

Red Girl / Rough Trade
VÖ: 02.10.2020

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Was ist, ist

Die Solokarriere der Melanie Chisholm ist ein großes "Was wäre, wenn?". Was wäre, wenn sie nach "Northern star" weiter gefälligen Indiepop gemacht hätte? Was wäre, wenn sie sich nicht zwischen Radiotauglichkeit und Beliebigkeit verzettelt hätte? Fragen, deren Antwort ihre Diskographie gibt. Die Frau mit der einzigartigen Stimme, die irgendwann mal ein Spice Girl war, verfügt ohne Zweifel über Talent. Im Gegensatz zu ihren einstigen Mitstreiterinnen hat sie es geschafft, der Musik glaubwürdig treu zu bleiben. Auch ihr neues, schlicht "Melanie C" betiteltes Album weist keine großen Schwächen auf. Ein bisschen fad ist es aber trotzdem. An ihrem Gesang liegt es nicht, der ist weiterhin über jeden Zweifel erhaben. Mit viel Kraft und Souveränität steht er im Mittelpunkt der zehn Songs. Stellenweise gelingen der Britin auch hervorragende Melodien, vor allem der Opener "Who I am" überzeugt dank eines einprägsamen Refrains und überraschend persönlicher Lyrics. Musikalisch dominieren elektronische Töne, genauer gesagt bekommt der Hörer einen diffusen Clubsound präsentiert, der vielleicht mal zeitgemäß war.

Es pumpt und klatscht von vorne bis hinten, meist ohne Beifall. Das ist alles kompetent komponiert und auch gefällig arrangiert, letzten Endes aber erschreckend beliebig. Im Prinzip versucht Melanie C das, was vor 20 Jahren Kylie Minogue zu einem Comeback verholfen hat. Der Sound raubt vielen Songs die Wärme. Vor allem die reichlich vorhandenen Uptempo-Stampfer gehen links rein und rechts wieder raus. Wenn die Sängerin den Fuß vom Gaspedal nimmt, gibt es durchaus Schönes zu entdecken. "Escape" ist beispielsweise eine hübsche Ballade, die mit einem Bein in Bristol steht. Freilich wird es nie zappenduster, dazu ist die Engländerin wahrscheinlich auch zu harmoniesüchtig. Die dunklen Facetten, die in ihren Solowerken immer mal wieder zu erahnen waren, werden diesmal fast vollständig von der sterilen Produktion überdeckt. Eigentlich erzählt schon das Cover die ganze Geschichte. In weiß gekleidet stehen dort fünf Melanies, die wirken, als hätte man sie im Fotostudio vergessen. Dabei gibt es Momente auf dem Album, die erahnen lassen, was möglich gewesen wäre. "Nowhere to run" ist so einer. Glitzernd und mysteriös, ohne doppelten Boden. Ein Strohfeuer.

Versuche, in funky Gefilde abzudriften, entpuppen sich als Rohrkrepierer. Zwar besitzt "Fearless" einen prägnanten Groove, ein Spannungsbogen wurde allerdings vergessen. Die Rap-Einlage von Nadia Rose fügt dem Song ebenfalls nichts Nennenswertes hinzu. Dass hier versucht wurde, an "Never be the same again" anzuknüpfen, lässt sich nicht ganz von der Hand weisen. Unnötig. Auch "Overload" wildert in der Disco-Ära, immerhin mit einer präzise geschrammelten Gitarre. Im Ohr bleibt der Song aber auch nicht. Es ist zum Verzweifeln. Melanie C gibt sich alle Mühe, der Funke will aber einfach nicht überspringen. Wenn sie in "Here I am" ein weiteres Mal die Geschichte des Niemals-Aufgebens erzählt, wirkt das eher verkrampft als befreit. An ihrem hervorragenden Gesang ändert das nichts, es ist vielmehr geradezu ärgerlich, dass diese wunderbare Stimme so viel banalen Unfug singt. Aber wahrscheinlich ist der Zug schlicht abgefahren. Spaß an der Sache hat Chisholm bestimmt. Und der sei ihr gegönnt. Wer noch immer auf ein zweites "Northern star" wartet, muss vertröstet werden. Nostalgie macht sowieso nicht glücklich.

(Christopher Sennfelder)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Who I am
  • Escape

Tracklist

  1. Who I am
  2. Blame it on me
  3. Good enough
  4. Escape
  5. Overload
  6. Fearless
  7. Here I am
  8. Nowhere to run
  9. In and out of love
  10. End of everything

Gesamtspielzeit: 35:03 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18611

Registriert seit 08.01.2012

2020-09-29 19:46:27 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18611

Registriert seit 08.01.2012

2020-09-16 19:49:07 Uhr - Newsbeitrag
Heute veröffentlichen Melanie C und Nadia Rose den brandneuen, gemeinsamen Titel „Fearless“. Nach der Lead-Single „In And Out Of Love“ ist „Fearless“ der nächste Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete selbstbetitelte Album von Sporty Spice, das am 02. Oktober 2020 erscheinen wird. Mit voller Bandbesetzung wird Melanie C ihr neues Album mit vier weltweiten Live-Stream-Events „Colour And Light“ vorstellen – und gleichzeitig einen Einblick geben, was man auf ihrer Headliner-Tour in UK und Europa im Frühjahr 2021 erwarten kann. Das Album und Tickets für die Live-Stream-Shows sowie die Headliner-Tour können auf www.melaniec.net vorbestellt werden.

„Fearless" ist DIE Girl-Power-Hymne des 21. Jahrhunderts über Selbstakzeptanz – gefühlvoll, aufbauend und trotzig. "Nadia zu begegnen war Schicksal", sagt Melanie. "Ich hatte sie in Kathy Burkes Dokumentarserie über Frauen gesehen und mich in ihre Attitüde verliebt. Als Künstlerinnen müssen wir furchtlos sein. Ich liebe diese Frau." Nadia kommentiert: "Es ist kein Geheimnis, dass ich ein Super-Spice-Girls-Fan bin, daher war diese ganze Erfahrung sehr surreal für mich. Melanie C ist ein unglaubliches menschliches Wesen; mit ihr zusammen etwas zu erschaffen, lief einfach perfekt. Fearless ist ein Wohlfühlsong, der einem das Gefühl gibt, großartig zu sein!“

„Fearless" ist Nadias erste Kollaboration seit ihrer hoch gelobten "First Class"-EP, auf der sie kürzlich die Singles „Higher" und "Bad N Boujee" (ein Liebling von BBC 1xtra und Kiss FM) veröffentlichte. Das britische Magazin Complex betitelte sie als „eine führende Kraft in der ständig wachsenden Popularität des britischen Hip-Hop". Sie hat bereits einen Mobo-Preis gewonnen, wurde für die prestigeträchtige BBC Sound Poll nominiert und hat extensiv mit Rihanna geschrieben.

„Fearless" ist ebenso eine sehr treffende Momentaufnahme der Situation, in der sich Melanie C im Jahr 2020 befindet, und spiegelt wie das gesamte kommende Album ihr persönliches Wachstum und ihre Entwicklung wider. Als Künstlerin, die in ihrer Heimat ihrer Freundin Billie Eilish einen BRIT Award überreicht, während sie dem aktuellen Diskurs über Depressionen, Body Positivity und die LGBTQ-Community ihre wichtige Stimme verleiht, war der bahnbrechende Einfluss von Melanie C noch nie so offensichtlich wie heute. Mit dem Eintritt der Welt in den Lockdown brachte Melanie C auch Fans aus der ganzen Welt zusammen und streamte Live-Sets aus ihrem Homestudio, von „The Late Late Show“ mit James Corden über „The One Show“ von BBC 1 bis hin zu einem DJ-Mix für das i-D Magazine. Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern und mehreren BRIT-, Ivor-, Billboard- und Olivier-Awards, fühlen sich Tracks wie 'Fearless' dennoch wie neuer, sicherer Boden für Melanie C an - und ein glorreiches neues Kapitel für Girl Power.


fuzzmyass

Postings: 3054

Registriert seit 21.08.2019

2020-08-18 20:30:53 Uhr
Ja, macht total Sinn jetzt eine Tour zu planen!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18611

Registriert seit 08.01.2012

2020-08-18 19:53:45 Uhr - Newsbeitrag


Pressemitteilung
MELANIE C kündigt Tourdaten und weltweite
Album-Launch Shows an

Nachdem Melanie C vor wenigen Wochen eine UK- und Europa-Tournee für 2021 angekündigt hat, verkündet sie heute weitere Details: Die genauen Tourdaten und Infos zum Vorverkauf. Sporty Spice hat außerdem Pläne für vier weltweite Live-Streams bestätigt, die mit der Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten selbstbetitelten Albums am 2. Oktober 2020 zusammenfallen sollen (mit einem Full-Band Set und vielen Überraschungen).

Der exklusive Vorverkauf auf ihrer Website für die Headliner-Shows 2021 beginnt am 26. August um 10 Uhr, der allgemeine Vorverkauf beginnt am 28. August. Tickets für die Live-Streams sind auch über ihre offizielle Website https://melaniec.net erhältlich.
Musikvideo: Melanie C – "In And Out Of Love"
Embed Code:


„Melanie C" wurde erst vor kurzem mit dem Release ihrer neuesten, eindrucksvollen Single „In And Out Of Love“ (und dem spektakulärem social-distance Video, das im Londoner Alexandra Palace gedreht wurde) angekündigt. Das Album enthält auch die neue Single "Blame It On Me" – die in den britischen Airplaycharts unter die Top 20 kam – und die trotzig reflektierende erste Single des Albums, "Who I Am" (die weltweit auf Platz 1 bei iTunes landete). Mit dem Eintritt der Welt in den Lockdown brachte Melanie C auch Fans aus der ganzen Welt zusammen und bot ihnen eine willkommene Abwechslung: Sie streamte Live-Sets aus ihrem Homestudio (von „The Late Late Show“ mit James Corden über „The One Show“ von BBC 1 bis hin zu einem DJ-Mix für das i-D Magazine) und führte durch Live-Q&A’s mit ihren Fans zu Themen wie körperlichem und geistigem Wohlbefinden, der nächsten Generation von Girl Power und Talks mit anderen Celebrities wie u.a. mit Daisy May Ridley für das „Happy Place Festival“ über das Leben im Lockdown.

Auf ihrem neuen, sehr introspektiven und ehrlichen Album, das sich im Kern um die Themen der Selbstakzeptanz und des persönlichen Wachstums dreht, kanalisiert Melanie C ihre lebenslange Liebe zu Disco, elektronischer Musik und hymnischen Popsongs. All das spiegelt sich in der Auswahl ihrer musikalischen Partner für das Projekt wider, die von Nadia Rose und Shura bis hin zu Remixen von Joe Goddard reichen (und auch die Wiedervereinigung mit ihrem langjährigen Freund Richard "Biff" Stannard). Als Künstlerin, die in ihrer Heimat ihrer Freundin Billie Eilish einen BRIT Award überreicht, während sie dem aktuellen Diskurs über Depressionen, Body Positivity und die LGBTQ-Community ihre wichtige Stimme verleiht, war der bahnbrechende Einfluss von Melanie C noch nie so offensichtlich wie heute. Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern und mehreren BRIT-, Ivor-, Billboard- und Olivier-Awards fühlt sich ihr bevorstehendes Album dennoch wie neues, sichereres Terrain für Melanie C an - und ein glorreiches neues Kapitel für Girl Power.
by Conor Clinch

‘Melanie C’ – Album Launch Shows

October 1st
Live Stream #1 : UK and Europe : 8pm BST / 9pm CET
Live Stream #2 :US East Coast & South America : 8pm EDT / 7pm CDT
Live Stream #3 : US West Coast and Central America : 8pm PDT / 9pm MDT

October 2nd
Live Stream #4 : Aus/ NZ and Asia : 8pm AEST / 10pm NZST / 7pm JST & KST

----

‘Melanie C’ – Headline Tour

April 28th || Lisbon || Teatro Capitolio
April 29th || Madrid || La Riviera
May 1st || Barcelona || Sala Apolo
May 3rd || Lyon || Le Transbordeur
May 4th || Paris || Alhambra
May 6th || München || Technikum
May 7th || Zurich (CH) || Mascotte
May 8th || Milan || Magazzini Generali
May 10th || Berlin || Festsaal Kreuzberg
May 11th || Bremen || Bürgerhaus
May 13th || Oslo || Parkteatret
May 15th || Copenhagen || Amager Bio
May 17th || Köln || Live Music Hall
May 18th || Antwerp || Trix Club
May 19th || Amsterdam || Melkweg – Oude Zaal
May 21st || Birmingham || O2 Birmingham Institute
May 22nd || Glasgow || SWG3 TV Studio
May 24th || Manchester || O2 Ritz
May 25th || London || Shepherd’s Bush Empire

----

„Melanie C" wird digital, auf CD und auf Vinyl erhältlich sein, sowohl in der Standard-Version als auch als Doppel-Deluxe-CD mit Bonus-Tracks, exklusivem farbigen Vinyl und speziellem limitiertem Deluxe-Vinyl mit exklusiven 12"-Singles. Wenn man das Album über Melanie C’s offiziellen Webstore vorbestellt, erhält man vorzeitigen Zugang zum exklusiven Vorverkauf für ihre im Mai 2021 stattfindende UK- und Europatournee. https://melaniec.net/

keenan

Postings: 3032

Registriert seit 14.06.2013

2020-08-12 15:45:30 Uhr
also ich finde mel c mittlerweile viel zu muskulös
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify