Banner, 120 x 600, mit Claim

Alin Coen - Nah

Alin Coen- Nah

Pflanz Einen Baum / Rough Trade
VÖ: 28.08.2020

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Ich bin neu in der alten Schule

Klar, Deutsch ist auch als Sprache der Dichter und Denker bekannt. Eigentlich sollte es als kreativer Geist da leicht fallen, poetische oder zumindest gut klingende Worte mit Sinn und Verstand aneinander zu reihen. Dass das trotzdem nicht immer gelingt, hat Deutsch-Pop in den vergangenen Jahren plakativ bewiesen. In den Songs von Max Giesinger, Mark Forster, Tim Bendzko und weiteren Sängern klebt eine hohle Phrase an der anderen. Der Inhalt der Zeilen rückt in den Hintergrund, und dennoch werden sie in Wandtattoos und im WhatsApp-Status von Mutti zitiert. Glücklicherweise existiert parallel eine ganz ähnliche und dennoch völlig andere Musikszene. Quasi eine der alten Schule.

Und dennoch ist es ein zeitloser Sound, den Alin Coen an den Tag legt. Vier Jahre hat die Sängerin mit der sanften Stimme ohne neues Material verstreichen lassen, zuletzt ist ein Live-Album erschienen, auf dem sie noch mit der Alin Coen Band auftrat. Mit "Nah" geht es nun gewohnt emotional und berieselnd weiter, und zwar ganz ohne lyrisch in nichtssagende Passagen abzuschweifen. Coen braucht nicht immer malerische und vielsagende Metaphern. Manchmal sind ihre ganz direkten Worte auch die charmantesten.

So besingt sie im Opener "Du bist so schön" die innere Schönheit ihres Gegenübers und wird von einer schlichten Klaviermelodie begleitet. Dabei reimt sie genauso simpel: "Doch was ich hier betrachte, will ich gesteh'n / kann ich auch ohne meine Augen seh'n". In "Du machts nichts" hingegen erzählt die Songwriterin von einer Liebe, die der Gleichgültigkeit erliegt, während "Bei Dir" möglicherweise einem eng vertrautem Freund gewidmet sein könnte. Trotz inhaltlicher "Lieblingsmensch"-Vibes wird mit großzügigem Oktavenwechsel im Refrain aber schnell klar: Namika könnte Alin Coen so schnell nicht das Wasser reichen.

Doch bei all der Schönheit ihrer Worte bleibt die Musik, die begleitet, nicht nur unauffällig, sondern oft leider auch völlig belanglos. Zwar gibt es auf "Nah" mehrere eindeutige Versuche, diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Die breit instrumentierten Stücke "Held" oder "Leichtigkeit" wirken allerdings wiederum nicht völlig passend zu Alin Coen. Vielleicht liegt im mangelnden musikalischen Aufgebot der Fluch, wenn man die Sprache der Dichter bereits souverän einsetzt. Vielleicht rücken die Instrumente bei Liedermachern wie Alin Coen aber auch zurecht in den Hintergrund.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Bei Dir
  • Leichtigkeit
  • Tiraden

Tracklist

  1. Du bist so schön
  2. Du machst nichts
  3. Bei Dir
  4. Alles was ich hab
  5. Leichtigkeit
  6. Held
  7. Entflammbar
  8. Tiraden
  9. Die Gefahr
  10. Beben
  11. Das Ende
  12. Ultimatum

Gesamtspielzeit: 37:29 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18790

Registriert seit 08.01.2012

2020-08-23 20:18:54 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify