Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


The Lemon Twigs - Songs for the general public

The Lemon Twigs- Songs for the general public

4AD / Beggars / Indigo
VÖ: 21.08.2020

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Von der Bühne vor die Bühne

Tja, was macht man eigentlich, wenn man mit dem zweiten Album eigentlich schon all das geschafft hat, was jeder waschechte Rockstar mal erleben wollte und womöglich sogar sollte? Da hat sich das Geschwister-Duo von The Lemon Twigs mit dem 2018er-Werk "Go to school" bereits den Glam-Rock-Traum schlechthin erfüllt – die Produktion eines ausladenden Musicals – und soll nun einfach nachlegen? Och nö. Wäre auch viel zu einfach für die D'Addario-Brüder, die im Showbiz quasi aufgewachsen sind und Pomp bereits mit der Muttermilch aufgesaugt haben. Und weil ihnen dieses gewisse Entertainment-Talent einst in die Wiege gelegt wurde, wissen sie natürlich auch, was nun zu tun ist: Nach der großen Nummer auf der Bühne, für die man eben noch von seinen Fans euphorischen Applaus und schrilles Gekreische geerntet hat, geht es mit einem gekonnten Satz runter in den Bühnengraben. Lasst die Meute ein wenig Schweiß schmecken! Äh, pardon – riechen.

Nun ist "Songs for the general public" natürlich keineswegs wirklich greifbarer als die fulminante Retro-Rock-Werkschau ihrer beiden vergangenen Platten, dennoch fühlt sich das gute Stück ein bisschen näher am Menschen an als am roten Vorhang und den Brettern, die die Welt bedeuten. So groovt sich etwa die Single "Moon" gemeinsam mit Meat Loaf direkt zwischen die Kids auf dem Parkplatz des Siebzigerjahre-Kinos, anstatt von der Bildfläche irgendeiner Schmonzette von oben zu ihnen zu sprechen. Im breitbeinig-abgezockten Opener "Hell on wheels" darf die gutgelaunte Party-Gesellschaft im Refrain sogar glatt mitgrölen, während "Somebody loving you" nicht nur dank seiner Extra-Portion Schmalz beim Styling der Frisur für den Abend aushilft, sondern gleich über den einen oder anderen Korb hinwegtröstet. "Why do lovers own each other?", fragen die D'Addarios schließlich an anderer Stelle auf gar märchenhafte Weise, ohne eine wirkliche Antwort abzuwarten. Stattdessen platzt plötzlich die Bläsersektion von der Show des Abends in die Fete und gibt ein paar ordentliche Laute zum Besten. Läuft bei denen!

Drehte sich "Go to school" thematisch noch rund um den Schimpansen-Jungen Shane, machen sich The Lemon Twigs auf "Songs for the general public" gleich selbst zum Affen, im völlig positiven Sinne. Das dritte Album der nach wie vor blutjungen Burschen macht von vorne bis hinten Spaß: Sei es in der rasanten Disco-Nummer "Only a fool", die niemandem für einen Narren hält, aber höchst närrisch daherkommt, oder im Schrammel-Pop von "Leather together". Hier haben zwei Jungs nicht nur die Zeit ihres Lebens, sondern vor allem auch noch alle Zeit der Welt. Wen juckt es denn schon wirklich, was vor oder nach einem Musical zu passieren hat? Eben. Und wenn die Brüder Bock haben, ihr drittes Werk mit der zunächst etwas weinerlich startenden, dann aber recht massiv werdenden Ballade "Ashamed" zu beenden, die wohl jeden auf der Parkplatz-Party etwas ratlos zurücklässt, dann ist das ihr gutes Recht. Immerhin sorgt auch das für ein paar offene Münder. Und eines ist sicher: Die nächste große Show kommt ganz bestimmt.

(Jennifer Depner)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen bei Amazon / JPC

Highlights

  • Hell on wheels
  • Moon
  • Leather together

Tracklist

  1. Hell on wheels
  2. Live in favor of tomorrow
  3. No one holds you (closer than the one you haven't met)
  4. Fight
  5. Somebody loving you
  6. Moon
  7. The one
  8. Only a fool
  9. Hog
  10. Why do lovers own each other?
  11. Leather together
  12. Ashamed

Gesamtspielzeit: 43:34 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

AliBlaBla

Postings: 2659

Registriert seit 28.06.2020

2023-01-25 13:32:00 Uhr
Ja, ;)
Freue mich auch auf das neue Album! Sie haben für mich längst FOXYGEN überflügelt, auch haben sie ja mit WYES BLOOD gearbeitet (bei dem '19er Album)... die spielen so ziemlich jedes Instrument, und bringen auch lyrisch frischen Wind mit..

Immermusik

Postings: 260

Registriert seit 04.11.2021

2023-01-25 12:50:28 Uhr
Ach so. Das ist gar nicht der thread zum neuen Album.

Immermusik

Postings: 260

Registriert seit 04.11.2021

2023-01-25 12:49:13 Uhr
Corner of my eye ist einer der schönsten Songs in diesem Jahr. Ist das ein non album Track?

AliBlaBla

Postings: 2659

Registriert seit 28.06.2020

2023-01-25 12:26:17 Uhr
Sehr gutes Album! Ich empfehle es allen MGMT-, Foxygen- (Jonathan Rado hat wieder produziert!), Ariel Pink- Fans...
Keine Meinungen hier im Forum zu den beiden Multiinstrumentalisten Brüdern?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 23874

Registriert seit 08.01.2012

2020-08-16 21:01:07 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify