Die Orsons - Tourlife4Life

Die Orsons- Tourlife4Life

Vertigo / Universal
VÖ: 17.07.2020

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Zwischentöne

Nicht mal ein Jahr nach ihrem Top-10-Album "Orsons Island" veröffentlicht die Rap-Crew aus Stuttgart schon die nächste Platte. Und auch wenn die Promo so tut, als wäre "Tourlife4Life" ein vollwertiges Die-Orsons-Album, so handelt es sich doch viel mehr um ein Mixtape. Der Titel verrät's ja schon irgendwie – wobei man auch fälschlicherweise an eine Live-Platte denken könnte. Während der Vorgänger sich jedenfalls an einem – nicht immer ganz durchgängigen, teilweise durchaus nervigen – Konzept abrieb, hangeln sich die Songs auf der neuen Veröffentlichung lose an Erfahrungen aus dem Tourleben entlang. Tua, Maeckes, Kaas und Bartek wirken fast ein wenig befreit.

Man könnte böse sein und sagen: "Tourlife4Life" ist mehr HipHop, als Die Orsons je waren. Der Jam-Charakter hat schon seine Vorzüge. Dafür sind die Höhepunkte ein wenig versteckter. "Oioioiropa" mit seinem saftigen Bass, seinem Ohrwurm-Refrain und dem Schopenhauer-Sample auf die Melodie von "Ode an die Freude" ist so einer. Das kann man unterschreiben, musikalisch und thematisch. Auch den "Mittelfinger an die Nazis" aus "Energie" nimmt man freudig auf. Der Beat stampft vor allem in der Hook Richtung Party, während die Strophen einen ganz angenehmen 90er-Duktus auffahren. Ähnlich geht das in "Schüttel Dein Skelett" vonstatten. Immer wieder muss man schmunzeln, wenn Kaas in "Leb schnell" "Mufasa" auf "Chewbacca" reimt oder wenn das Interlude "Mitternachtssnack" völlig durchdreht und verkündet: "Ich ficke beim Sex."

Dafür ist "Lovelocks" eines dieser Orsons-Liebeslieder, auf die man an sich gern verzichten könnte, wenn es nicht so mega ins Ohr ginge. Auch "Große Freiheit" ist ziemlich großartig, aber ungleich düsterer inszeniert. Würde vielleicht besser auf ein Tua-Album passen, ist aber auch hier nicht schlecht platziert. Noch dunklere Farben wählt das folgende "Staub", das abermals Tuas Handschrift trägt und mal wieder das niemals zu viel besungene Thema "toxische Beziehungen" behandelt. Kaas schafft es hier, die Wörter "Menschenkraft", "Elefant", "nervenstark" und "Kobraschlangenkopf" in einer – trotzdem gar nicht mal so komischen – Strophe über Sex zu verwursten. Schon ziemlich gut. Auch in "Freier Fall" und "Show muss weitergehen" gefallen seine Zeilen wieder besonders. Man darf sich schon freuen, ihn dazu mit Blinke-Augen-Gasmaske über die Bühne hüpfen zu sehen. Noch deftiger auf die Zwölf gibt's in "Schuhwurf3000". Wegen solcher Teile kann man es kaum erwarten, dass die Clubs nach der Pandemie wieder öffnen.

Manch ein Track hätte durchaus das Potenzial, auf dem nächsten ganz richtig echten Album zu landen. Aber eigentlich ist es doch ganz nett, dass die Stücke hier mal nicht so manisch aufpoliert daherkommen – "ein falscher Sample-Flip und schon sind wir eine Partyband", rappt Maeckes in "Leb schnell" halbironisch und hat vollkommen Recht. Die Orsons haben live eigentlich immer besser funktioniert als auf Platte. Das ändert sich hier, weil der Ansatz ein anderer ist, weil sie nicht versuchen, den Pomp von der Bühne in die Aufnahme zu verfrachten. Auch die bisweilen schon hart peinlichen Auffälligkeiten von Klassenclown Bartek fallen hier weniger ins Gewicht, weil die Crew insgesamt einen Gang runterschaltet. Das Mixtape featured die (nicht immer nur leisen) Zwischentöne zwischen dem ganzen Bombast, den die Stuttgarter sonst so auffahren. Warum nicht mehr davon?

(Pascal Bremmer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Staub
  • Oioioiropa
  • Schuhwurf3000

Tracklist

  1. Intro
  2. Energie
  3. Leb schnell
  4. Mitternachtssnack
  5. Lovelocks
  6. Große Freiheit
  7. Staub
  8. Schuhwurf3000
  9. Freier Fall
  10. Oioioiropa
  11. Show muss weitergehen
  12. Egal, weisch
  13. Schüttel Dein Skelett
  14. Straßenheiligkeiten

Gesamtspielzeit: 41:08 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

2020-07-24 21:12:37 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

2020-06-27 14:33:18 Uhr - Newsbeitrag


Die Orsons veröffentlichen neue Single “Oioioiropa” ++ Neues Album “Tourlife4life” erscheint am 17. Juli
24.06.2020
Am Freitag veröffentlichen Die Orsons den nächsten Vorgeschmack auf ihr kommendes neues Album “TourLife4Life”: Mit „Oioioiropa“ reflektieren Die Orsons über den Kontinent, Privilegien und ihre ganz persönliche Hymne in einer schwierigen Zeit.
Die Orsons fahren im Nightliner über Grenzen und es wird langsam Nacht. Die Werte, auf die sich Europa gründet, scheinen immer weniger Bedeutung zu haben. Die Welt wird komplexer und die Rufe nach einfachen Antworten lauter. „Oioioiropa“ hat keine Antworten, aber ist Reflektion der eigenen Privilegien, Anklage und Ausdruck von Trauer zugleich.

Das Album kann bereits vorbestellt werden: https://umg.lnk.to/Tourlife4Life

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

2020-06-12 20:15:47 Uhr - Newsbeitrag
Die Orsons veröffentlichen neue Single + Lyric-Video „Leb schnell“ aus kommendem Album „Tourlife4life“ (VÖ: 17.07.)




Nachdem Die Orsons mit „Energie“ und „Lovelocks“ bereits zwei Vorboten auf ihr kommendes Album „Tourlife4life“ (VÖ: 17.07.2020) veröffentlicht haben, folgt heute mit „Leb schnell“ das nächste Highlight auf dem Weg zum Release.

Schaut euch hier das Lyric-Video zu „Leb schnell“ an:



DIE ORSONS – „LEB SCHNELL“ (LYRIC VIDEO)









„Live ist ein Rollercoaster“, hat mal ein berühmter Sänger gesagt. Und der muss es ja wissen. Immer unterwegs, immer auf Tour wie rollende Steine. „Leb schnell“, die neue Single von den Orsons, fängt dieses Gefühl perfekt ein. Ein KAAS in Höchstform, der in der Hook mit mehr Swagger als French Montana zeigt wie international Deutsch klingen kann und ein Beat mit so viel Vibe, das er alles auseinandernimmt: Nacht, Eskalation, verschwimmende Farben. Die Orsons voller Energie, rough, wild und direkt aus dem Nightliner. Hit!





Nach der Veröffentlichung ihres Top−10-Albums „Orsons Island“ war die erste reale Boyband im letzten Herbst auf großer Tour. Dabei ist unterwegs, und zur Überraschung aller Beteiligten, ein neues Album entstanden.

„Tourlife4Life“ erzählt Geschichten direkt aus dem Nightliner. Und das tut sehr gut. Selten zuvor haben die Orsons so instinktiv zusammen Musik gemacht. Nacht, Eskalation, verschwimmende Farben. Voller Energie, rough, wild, aber auch immer wieder nachdenklich oder sogar traurig.

Xavier

Postings: 448

Registriert seit 25.04.2020

2020-05-22 22:13:08 Uhr
Piep. Geht gar nicht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18062

Registriert seit 08.01.2012

2020-05-22 18:49:24 Uhr - Newsbeitrag


Mit “Lovelocks” veröffentlichen Die Orsons heute ihre neue Single und liefern auch direkt das Video dazu.
"Lovelocks" ist nach „Energie“ der zweite Vorbote zu dem neuen Album “Tourlife4life”, das für den 17.07. angekündigt ist.



Hier geht’s zum Video:

Die Orsons - Lovelocks (Official Video)


Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify