Brian Fallon - Local honey

Brian Fallon- Local honey

Lesser Known / Membran
VÖ: 27.03.2020

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Oh hätt' ich Dich verloren

Brian Fallon. Er hat das wundervolle Punkrock-Konsensalbum "The '59 sound" aufgenommen, er hat es auf "Sink or swim" sogar geschafft, ein simples Ausatmen zu einem überlebensgroßen Moment werden zu lassen. Und doch haben ihn manche aus den Augen verloren. Einige, weil sie von seinen religiösen Ansichten verschreckt wurden, andere, weil die Gesten in Fallons Post-Meilenstein-Schaffen zwar oftmals größer, echte emotionale Rührung aber seltener und weniger eindrücklich wurde. Und die Musik dazu bekannter und vorhersehbarer. Und plötzlich lief er, der er seine Hörer einstmals spielend in den Arm genommen hat, mit der Band auf Pause und ein paar netten Soloalben nur noch nebenher mit.

Begegnet man "Local honey" dann zum ersten Mal, gewinnt man fast den Eindruck, Fallon selbst habe den unbarmherzigen Atem der Wahrnehmungsschwelle bedrohlich in seinem Nacken gespürt. Gitarrenunterricht hat er nochmal genommen, Dinge wollte er an seinem Instrument machen, zu denen er bislang schlichtweg nicht fähig war. Und ganz nebenher hat er seine bisherigen Songs auseinandergenommen und festgestellt, dass das doch alles auch eine Nummer kleiner funktioniert. Was das bedeutet? Zunächst, dass Fallons drittes Album mit seinen acht Songs in knapp 30 Minuten ins Ziel kommt. Vor allem aber, dass es keine überflüssigen Spuren, keine übertrieben großzügige Ausstaffierung und – ein Glück! – kein musikalisches Blendwerk mehr gibt. Stattdessen: Dezentes Fingerpicking, viel Americana, ein paar elektronische Spielereien und natürlich Fallons sanft über alle Songs gleitender Vortrag.

Und plötzlich machen sich die Nackenhaare wieder auf den Weg nach oben, wenn sich etwa "You have stolen my heart" wie eine warme Decke um einen legt und das Album voller Momente von handverlesener Schönheit beschließt. Weil auf "Local honey" Gitarrenfiguren, Melodien, Stimme und Spannungsbögen wie von Geisterhand zueinander finden. Und so Songs wie das stimmungsvolle, mit wohliger Melancholie vollgepackte "21 days" entstehen. Songs, denen man wieder gebannt zuhört, in denen man Fallon wieder direkt neben sich sitzen glaubt. Songs wie "Lonely for you only", die bei aller zurückhaltung auch mal auf ein kräftiges Schlagzeug aufbauen können. Oder das wandelbare "Horses" mit all seiner kleinen, liebevoller Detailarbeit im Hintergrund. Oder natürlich das einfach nur wunderschöne "Vincent" in all seiner betörenden Langsamkeit.

Vor allem aber lässt Fallon endlich wieder Stücke zu, die den direkten Kontakt zu ihren Hörern suchen. Nichts stellt sich hier zwischen Künstler und Hörer, nichts wirkt gewollt oder gar erzwungen, selbst die sonst so gern genommenen, sinnlosen Handclaps halten sich auf "Local honey" bedeckt. Und auch in den vergleichsweise lauten und kraftvollen Momenten lässt nicht das Beiwerk die Songs erstrahlen, sondern die oft kleine, aber stets stimmige Idee dahinter. Das alles ergibt ein Album, dass eindringlich daran erinnert, was man alles verpassen könnte, würde man Brian Fallon tatsächlich endgültig aus den Augen verlieren. Einst hat er mit seiner Band ein Herz aufs Albumcover gepackt. Jetzt macht er wieder Musik dafür.

(Martin Smeets)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • 21 days
  • Vincent
  • Horses
  • You have stolen my heart

Tracklist

  1. When you're ready
  2. 21 days
  3. Vincent
  4. I don't mind (if I'm with you)
  5. Lonely for you only
  6. Horses
  7. Hard feelings
  8. You have stolen my heart

Gesamtspielzeit: 31:20 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18377

Registriert seit 08.01.2012

2020-07-31 19:28:04 Uhr - Newsbeitrag

Brian Fallon & The Howling Weather (Verlegung)
09.11. - 21.11.2021

Nachdem Brian Fallon & The Howling Weather erst vor Kurzem ihre ursprünglich für dieses Jahr geplante Deutschlandtour in das Frühjahr 2021 verschieben mussten, wird die Tour aufgrund der aktuellen Ereignisse nun ein weiteres Mal verlegt. Zum Glück konnten schnell neue Termine gefunden werden, sodass Brian Fallon & The Howling Weather nun im November 2021 nach Deutschland zurückkehren. Als Support werden Chris Farren und Jesse Malin dabei sein. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.
Image Label


Präsentiert werden die Konzerte von VISIONS, Classic Rock, piranha und START.



09.11.2021 Köln - Carlswerk Victoria //verlegt vom 09.02.2021, bzw. vom 01.05.2020
10.11.2021 Frankfurt - Batschkapp //verlegt vom 19.02.2021, bzw. vom 29.04.2020
11.11.2021 Hamburg - Docks //verlegt vom 11.02.2021, bzw. vom 28.04.2020
16.11.2021 Berlin - Huxleys //verlegt vom 10.02.2021, bzw. vom 27.04.2020
18.11.2021 Nürnberg - Löwensaal //verlegt vom 18.02.2021, bzw. vom 30.04.2020
19.11.2021 Stuttgart - Longhorn //verlegt vom 21.02.2021, bzw. vom 12.05.2020
21.11.2021 München - Muffathalle //verlegt vom 20.02.2021, bzw. vom 02.05.2020

El arco

Postings: 42

Registriert seit 02.12.2019

2020-04-01 21:54:57 Uhr
Seit american slang hatte ich den Herren nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Schade eigentlich!

Local honey und vor allem 21 days sind unglaublich gelungen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18377

Registriert seit 08.01.2012

2020-03-26 19:07:48 Uhr - Newsbeitrag
BRIAN FALLON
DAS NEUE SOLOALBUM "LOCAL HONEY" ERSCHEINT MORGEN!
"YOU HAVE STOLEN MY HEART", "21 DAYS"
"I DON'T MIND (IF I'M WITH YOU)" UND "HORSES"
GIBT ES BEREITS IM STREAM

Produziert von Grammy-Gewinner Peter Katis
(The National, Death Cab for Cutie, Interpol, Frightened Rabbit)

Die Europatournee musste wie erwartet leider verschoben werden, hier die neuen Termine für 2021

09.02. Köln - Carlswerk Victoria (ausverkauft)
10.02.. Berlin - Huxley's Neue Welt
11.02. Hamburg - Docks (ausverkauft)
17.02. Wien - Arena
18.02. Nürnberg - Löwensaal
19.02. Frankfurt/Main - Batschkapp
20.02. München - Muffathalle
21.02. Stuttgart - LKA Longhorn

Alle Shows mit Support Chris Farren und Jesse Malin

“Und plötzlich machen sich die Nackenhaare wieder auf den Weg nach oben, wenn sich etwa "You have stolen my heart" wie eine warme Decke um einen legt und das Album voller Momente von handverlesener Schönheit beschließt. Weil auf "Local honey" Gitarrenfiguren, Melodien, Stimme und Spannungsbögen wie von Geisterhand zueinander finden.”
Plattentests.de (8/10 - Album der Woche)

„Akustische Lieder, die aber nicht puristisch arrangiert werden, sondern mit aufgelösten Schlagzeug-Patterns und dezentem Pop-Beiwerk. Besonders schön: das dann doch wehmütige ‚21 Days‘, das an The National erinnernde ‚Hard Feelings‘ und das Liebeslied ‚You Have Stolen My Heart‘“
Rolling Stone (3,5 stars)

„Sein drittes Soloalbum führt Brian Fallon zurück zu den Wurzeln. Auch wenn damit nicht Punkrock gemeint ist, wird er einige alte Fans zurückgewinnen.“
Visions (8/12)

„Brian Fallon beschreitet auf seinem dritten Soloalbum herrlich reduzierte Americana-Wege. Dabei trifft sparsame, geschmackvolle Instrumentierung auf tiefgründig und enorm gefühlvoll vorgetragene Texte“
Guitar (4,5/5)

"Die Melancholie, die Romantik. Das kann nur vom Mann aus New Jersey kommen."
Classic Rock (7/10)

"Was für ein wunderbares Americana-Album: eine hochemotionale Mischung aus Folk, Rock, Country und Blues...Höchstpunktzahl."
SWR Magazin (5/5)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18377

Registriert seit 08.01.2012

2020-03-13 20:14:38 Uhr - Newsbeitrag
BRIAN FALLON
MIT NEUEM SOLOALBUM "LOCAL HONEY", VÖ: 27. MÄRZ
NACH "YOU HAVE STOLEN MY HEART", "21 DAYS" UND
"I DON'T MIND (IF I'M WITH YOU)" GIBT ES HEUTE MIT "HORSES"
EINEN WEITEREN NEUEN TRACK



Produziert von Grammy-Gewinner Peter Katis
(The National, Death Cab for Cutie, Interpol, Frightened Rabbit)

Unter den momentanen Umständen ist es sicher schwer zu sagen, ob die Tour stattfindet, aber sobald etwas entschieden ist, wird es Info über die Kanäle des Künstlers und/oder Konzertveranstalters geben

27.04. Berlin - Huxley's Neue Welt
28.04. Hamburg - Docks (ausverkauft)
29.04. Frankfurt/Main - Batschkapp
30.04. Nürnberg - Löwensaal
01.05. Köln - Carlswerk Victoria (ausverkauft)
02.05. München - Muffathalle
03.05. Wien - Arena
12.05. Stuttgart - LKA Longhorn

Alle Shows mit Support Chris Farren und Jesse Malin

Felix_Stuttgart

Postings: 2

Registriert seit 11.03.2020

2020-03-12 18:49:44 Uhr
Ich finde Brian Fallon hat einen sehr entspannten Umgang mit Religion. Kann man gut in einigen Podcasts hören (z.B. bei the hard times https://thehardtimes.net/podcasts/). Religion ist für ihn was persönliches, aber er würde nie versuchen Religion anderen Leuten aufzuzwingen. Finde ich sogar als Atheist sympathisch.
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify