Banner, 120 x 600, mit Claim

Selena Gomez - Rare

Selena Gomez- Rare

Interscope / Universal
VÖ: 10.01.2020

Unsere Bewertung: 4/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Seltene Anpassung

Beim großen Künstleraufkommen im vergangenen Jahrzehnt kann es nicht nur am eigenen, zunehmenden Alter liegen, wenn man Sängerinnen und ihre Songs verwechselt. In einer Zeit, in der Ed Sheeran für jeden schreibt und Jack Antonoff alles produziert, was er in die Hände kriegen kann, passt sich der Sound verschiedener Interpreten nun mal mehr und mehr an. Selena Gomez geht auf ihrem neuen Album "Rare" bei dieser Angleichung noch einen Schritt weiter und lässt nur wenige heterogene Stücke durchdringen: Stattdessen setzt die Sängerin und Schauspielerin auf wiederholende, zurückhaltende Beats und Lyrics, in denen sie sich selbst ironischerweise als betont einzigartig auszeichnet.

Im Opener "Rare" fordert Gomez nämlich einen Liebhaber zu mehr Wertschätzung ihrer selbst auf. Trotz Lyrics in denen "Lately" gleich zweimal auf "Baby" gereimt wird, bietet der Titelsong noch die vielversprechendsten Minuten des Albums: Geschickte Tempi-Wechsel im Gesang und damit ein Gleichgewicht zwischen Eingängigkeit und melodischer Variation bergen noch das größte Hitpotential von "Rare". Dieser Eindruck von grundsolider und zeitgenössischer Popmusik verfliegt spätestens, als bei "Dance again" der Beat einsetzt. Repetitive Wummereien und leichte Verzerrungen, die an sparsamere Ausgaben von einem Daft-Punk-Soundgerüst oder Kylie Minogues "Can't get you out of my head" erinnern, ziehen sich von dort an durch fast alle Songs.

Was jetzt noch wie die endgültige Befeuerung der derzeit laufenden 2000er-Rückkehr klingen mag, wird spätestens mit dem Einsatz von Gomez' Gesang zum Problem. Handwerklich und ästhetisch einwandfrei, bleiben die von ihr gesungenen Strophen leider farblos und uninspiriert. Gomez will in lässig arrangierte Songs wie "Ring" Coolness an den Tag legen und in balladenartigen "Lose you to love me" Zerbrechlichkeit zum Ausdruck bringen. Nichts davon gelingt ihr eindeutig. Nach dem 2015 erschienenen "Revival", in dem die 27-Jährige ihre endgültige Trennung von Justin Bieber besungen haben soll, wirkt "Rare" matter.

So matt, dass trotz kraftvoller Hits in der Vergangenheit ernsthafte Zweifel an der Sängerin aufkommen: Wenn Pop-Koryphäen wie Charli XCX, Gomez-BFF Taylor Swift oder auch Lana Del Ray alleine im vergangenen Jahr wieder wegweisende Alben veröffentlicht haben und eine Camila Cabello trotz Mainstream-Gewäsch zumindest Eingängigkeit beherrscht, wie derzeit kaum eine Zweite – welche Berechtigung soll eine Selena Gomez dann überhaupt noch im Pop haben? Wenn "Rare" ihre Antwort darauf sein soll, wäre ein Fokus auf Schauspiel vielleicht eine Überlegung wert.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Rare

Tracklist

  1. Rare
  2. Dance again
  3. Look at her now
  4. Lose you to love me
  5. Ring
  6. Vulnerable
  7. People you know
  8. Let me get me
  9. Crowded room
  10. Kinda crazy
  11. Fun
  12. Cut you off
  13. A sweeter place (feat. Kid Cudi)

Gesamtspielzeit: 41:53 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Given To The Rising

Postings: 7499

Registriert seit 27.09.2019

2020-04-15 16:01:54 Uhr
Dito. Find ihn wunderschön. Den Rest, den ich vom Album bisher gehört habe, solala.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18836

Registriert seit 08.01.2012

2020-04-15 14:13:22 Uhr
Den Titelsong mag ich auch tatsächlich mit Abstand am liebsten.

SussexRoyal

Postings: 395

Registriert seit 10.04.2020

2020-04-15 13:25:01 Uhr
Halbe Platte gehört, das hier als Highlight aufgeführt "Rare" ist bisher einer der schwächsten Songs der Platte.

Stilistisch auch bisher schön geschlossen, Melodien sind in jedem Song stabil gut und catchy. Produktion angenehm zurückhaltend. Eine Wohltat nach so vielen Pop-Enttäuschungen in den letzten Jahren (Katy Perry, Hannah Montana).

SussexRoyal

Postings: 395

Registriert seit 10.04.2020

2020-04-15 12:50:46 Uhr
Eure Bewertung ist jedenfalls ziemliche Grütze, wie so oft bei "Kommerzpop", der schon vor dem Hören als Murks eingestuft wird. Selbst Pitschie gibt 6,8 und bei Metacritik steht das Album bei 76:

https://en.wikipedia.org/wiki/Rare_(Selena_Gomez_album)#Critical_reception

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18836

Registriert seit 08.01.2012

2020-04-15 11:14:23 Uhr - Newsbeitrag
SELENA GOMEZ veröffentlicht Deluxe-Edition ihres Albums „Rare“ + Video zur Single „Boyfriend“



Ein Bild, das Person, sitzend, Tisch, drinnen enthält. Automatisch generierte Beschreibung



“Rare is a pop gift” – TIME

“Rare is one of the best pop albums released in recent memory” – Variety

“[Gomez’s] first great pop album” – Los Angeles Times

“Gomez returns unbothered and her best” – Vulture



***


Vergangenen Donnerstag ist die Deluxe-Version von Selena Gomez‘ aktuellem Album „Rare“ erschienen.

Ergänzt wurde die Platte um die drei neuen Songs „Souvenir“, „She“ und „Boyfriend“.



„RARE” DELUXE TRACKLIST:



Boyfriend
Lose You to Love Me
Rare
Souvenir
Look at Her Now
She
Crowded Room (feat. 6lack)
Vulnerable
Dance Again
Ring
A Sweeter Place (feat. Kid Cudi)
People You Know
Cut You Off
Let Me Get Me
Kinda Crazy
Fun
Feel Me





***



Außerdem veröffentlichte Selena ein Video zu dem neuen Song „Boyfriend“.

Schaut Euch hier an, wie sie mit einem betörenden Elixier zahlreiche Männer verführt und in Frösche verwandelt …



SELENA GOMEZ – „BOYFRIEND“ (OFFICIAL VIDEO)







Außerdem sind Lyric-Videos zu den beiden weiteren neuen Songs „Souvenir“ und „She“ erschienen:



SELENA GOMEZ – „SOUVENIR“ (LYRIC VIDEO)







SELENA GOMEZ – „SHE“ (LYRIC VIDEO)




Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum

Anhören bei Spotify