Mount Eerie with Julie Doiron - Lost wisdom, pt. 2

Mount Eerie with Julie Doiron- Lost wisdom, pt. 2

P.W. Elverum & Sun
VÖ: 08.11.2019

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Schläge der Befreiung

Seitdem "Lost wisdom" vor über zehn Jahren erschien, ist viel passiert. In Phil Elverums Welt ist alles zerbrochen, das überhaupt zebrechen konnte. Nach dem Tod seiner Frau Geneviève Castrée und zwei in ihrer Traurigkeit alles niederschmetternde Alben, heiratete Elverum die Schauspielerin Michelle Williams, was der Rezensent zunächst nicht wirklich mitbekommen hatte. "Out of nowhere love returned", heißt es im Opener. Während man so etwas wie Erleichterung empfindet, folgt die unmittelbare Ernüchterung: "I played this song for you and all you heard were the words 'Discomfort and uncertainty' / You asked 'How do we get back to how it was?' And that's when I started to know / That I might be in it alone." Auch seine zweite Ehe ging in die Brüche. Also verarbeitet auch "Lost wisdom, pt.2" wieder den Verlust eines Menschen.

Dass Phil Elverum zu diesem Zeitpunkt an ein Album anschließt, dass über zehn Jahre zurückliegt, wundert daher nicht. Es scheint ein Versuch zu sein an etwas Positives anzuschließen, das vor den persönlichen Tragödien liegt, ein Versuch, die Welt, die in Scherben liegt, wieder zusammenzusetzen, sich auf etwas zurückzubesinnen, sich die Verstärkung einer anderen Stimme dazu zu holen. Und die Anwesenheit, der Beistand, den Julie Doiron darstellt, ist nicht nur für Elverum, sondern auch für die Hörenden eine Wohltat. Die windschiefen Duette geben Halt und Orientierung. Und obwohl "Lost wisdom, pt. 2" weniger karg ausfällt, klanglich mehr Farbe, mehr Licht ins Dunkel bringt als die beiden Vorgänger, so bleiben die Themen, wenn auch distanzierter, omnipräsent. Elverum singt oft nicht mehr unmittelbar über seine Trauer, sondern reflektiert sie – und dabei auch die mediale Aufmerksamkeit, die die Vorgänger erzeugten, "What would be the use in becoming / A symbol of walking desolation?". Auch verbinden sich lyrisch verschiedene Modi seines Dichtens, wie etwa tagebuchartige, episodenhafte Einblicke mit den metaphorischen Naturbetrachtungen: "Dropped from a height / Back into the open ocean, it's all horizon / This sky mirroring emptiness / Is where I first found you."

Herzstück des Albums ist gewissermaßen "Widows", das ruhig und zurückhaltend mit den schmerzhaften Worten "It's almost Mother's Day / Me and the other widows will commiserate" beginnt, bevor der Song unerwartet ausbricht und in Lo-Fi-Indie-Rock-Manier so etwas wie Katharsis ermöglicht, während Elverum singt "Into the night with tear crusted eyes" und einem die Tränen aufsteigen. Doch dieses klare Highlight der Platte macht eine verständliche, doch künstlerisch etwas plumpe Stilblüte offenbar. Polemischen Ärger über die mediale Berichterstattung: "Today the tabloids told the world you separated me / My phone began dinging more than usual / It was just like the day they found out that we'd gotten married / Unwanted attention." In solchen Momenten erinnert Elverum an Mark Kozeleks jüngste Lamento-Neigung.

Doch Elverum entschädigt mit herzzerreißender Ehrlichkeit, wenn er sich von der Frustration löst und wieder seinen Erinnerungen zuwendet, "Please remember at the bookstore in the poetry corner upstairs / I slept with my head on your lap". Die schlichte Ehrlichkeit hinter diesen Aussprüchen sind in ihrer Wahrhaftigkeit kaum zu ertragen. "Lost Wisdom, pt. 2" ist ein kleines und doch großes Album, reich an Referenzen an das eigene Werk und das Werk anderer. In fast allen Songs finden sich Querverweise. Elverum scheint sich von der eigenen unmittelbaren Trauer zu lösen, loszulassen, ohne zu vergessen, ohne aufzuhören zu lieben. Ihm dabei zuzuhören, tut weh. Die Dringlichkeit seiner Worte, die Zerbrechlichkeit seiner vortragenden Stimme, so völlig unaffektiert. Und doch, am Ende tritt eine Akzeptanz ein. Wo Elverum noch auf "A crow looked at me" konstatierte "And I don't want to learn anything from this / I love you", heißt es hier im Closer "I love you / I release you".

(Benedikt Stamm)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Love without possession
  • Widows
  • Belief pt. 2

Tracklist

  1. Belief
  2. When I Walk out of the museum
  3. Enduring the waves
  4. Love without possession
  5. Real lost wisdom
  6. Widows
  7. Pink light
  8. Belief pt. 2

Gesamtspielzeit: 31:29 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1428

Registriert seit 04.12.2015

2020-01-13 14:43:26 Uhr
Mir gefällt das Album immer noch sehr.

Es klingt ein bisschen wie ein Übergangsalbum zwischen der Trauerverarbeitung auf den vorigen und hoffentlich wieder etwas hoffnungsvolleren kommenden. Besonders Widows lässt mich nicht los.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17893

Registriert seit 08.01.2012

2020-01-12 22:51:30 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

maxlivno

Postings: 2146

Registriert seit 25.05.2017

2019-11-08 10:44:34 Uhr
Letzte Nacht und auf dem Weg in die Uni ein paar Mal gehört (ist ja mit 31 Minuten Laufzeit nicht allzu lang).
Es ist nach ersten Eindrücken wahnsinnig gut. Es mischt die Stile von "A Crow Looked At Me", "Lost Wisdom 1" und teilweise sogar "Wind's Poem"/"No Flashlight".
Die Harmonien von Phil und Julie sind noch besser als auf dem Vorgänger. Die Texte sind nicht durchweg so persönlich wie auf den letzten zwei Alben, aber auch auf Lost Wisdom Pt.2 finden sich viele Anekdoten und Verweise auf sein Leben. Jedoch bezieht sich nicht mehr alles auf seine verstorbene erste Ehefrau Genevieve, manche Lieder erzählen von Phil's Ehe mit Michelle Williams und dem in-die-Brüche-gehen der Ehe.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1428

Registriert seit 04.12.2015

2019-09-25 19:46:21 Uhr - Newsbeitrag
Lost Wisdom pt. 2:

01 Belief
02 When I Walk Out of the Museum
03 Enduring the Waves
04 Love Without Possession
05 Real Lost Wisdom
06 Widows
07 Pink Light
08 Belief pt. 2


https://www.youtube.com/watch?time_continue=264&v=nhKoeYiGTWs

maxlivno

Postings: 2146

Registriert seit 25.05.2017

2019-09-25 19:14:15 Uhr
Phil Elverum hat ein neues Album mit Julie Doiron angekündigt.

Name: Lost Wisdom Pt.2
VÖ: 8.November 2019
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum