Take That - Odyssey – Greatest hits live

Take That- Odyssey – Greatest hits live

Universal
VÖ: 15.11.2019

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

Zu dritt auf großer Fahrt

Die 90er – eine Zeit, an die sich die Boyband-Fans vermutlich gerne zurückerinnern. Einige von ihnen sind ihren Idolen noch immer treu, andere sind über die Jahre oder im Zuge von Reunions hinzugekommen. Auch bei Take That ist dieses Phänomen zu beobachten: Nach der Auflösung 1996 fand die Band ohne Robbie Williams 2005 schließlich wieder zusammen. Vom damaligen Erfolg haben Take That seitdem kaum etwas eingebüßt und mittlerweile acht Studioalben veröffentlicht, alleine fünf davon seit ihrer Wiedervereinigung. Auch die Touren des Quartetts sind so gut besucht, dass sich sogar Williams 2011 noch einmal der Band anschloss. Nach einer eingeschobenen Pause treten Gary Barlow, Howard Donald und Mark Owen nur noch als Trio auf, denn Jason Orange stand einer Rückkehr ins Rampenlicht unschlüssig gegenüber. Zum 30-jährigen Jubiläum gingen Take That in dieser Besetzung auf Europa-Tour und blickten mit ihren Songs auf vergangene Zeiten zurück. "Odyssey – Greatest hits live" hält dieses Spektakel audiovisuell fest, aufgezeichnet wurde der Auftritt im Principality Stadium in Cardiff vor rund 45.000 Menschen.

Der Umfang des Ergebnisses kann sich sehen lassen: Das Greatest-Hits-Livealbum bietet 26 Songs und zwei Interludes. Die Übergänge sind dabei fließend und auch in reiner Audioform sind die charmanten Anmoderationen von Barlow, Owen und Donald erhalten geblieben. Den Anfang macht mit "Greatest day" aus dem Jahr 2008 ein poppiger Ohrwurm und ein echter Chart-Hit. Aber nicht alle ausgewählten Stücke sind unbedingt die kommerziell erfolgreichsten, so erschien "Everlasting" nicht einmal als Single. Mit "It only takes a minute" wenden sich Take That sich kurz nach dem Opener schon ihrem Anfangsjahrzehnt zu: Nicht nur der hektische Rhythmus und die straffen elektronischen Elemente erinnern an die Musik der 90er-Jahre, auch die offenbar anwesenden Fans aus der Zeit wissen direkt Bescheid. Der Jubel des Publikums ist auf "Odyssey:– Greatest hits live" subtil, aber stets unüberhörbar. Wenig später erklärt Barlow tatsächlich noch, wie sehr auch die Band die 90er-Jahre genossen hat.

Obwohl dieser und andere Songs aus dieser Band-Ära ursprünglich mit fünf Sängern eingespielt wurden, steht der Vocal-Sound den Stücken von damals in nichts nach. Unsauberer Gesang wie in „Sure“ oder "Everlasting" wird entweder mit Charisma ausgeglichen oder von den Fans sowieso nicht bemerkt. Auch ohne Videomaterial kommt der Take-That-Charme und der Spaß des Trios bei der Performance authentisch rüber. Mit "Back for good" und "Relight my fire" sind außerdem wahre Klassiker mit von der Partie. Breit ausproduzierte Balladen wie "Patience" oder das zurückhaltend romantische Bee-Gees-Cover "How deep is your love" bleiben auch live in einer Arena vorgetragen unverkennbar gute Popsongs. Und ihre hohe Songqualität kann man Take That trotz ausgedünnter Besetzung nicht nehmen.

(Lena Zschirpe)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • It only takes a minute
  • Everything changes
  • How deep is your love
  • Rule the world

Tracklist

  • DVD 1
    1. Greatest day
    2. It only takes a minute
    3. These days
    4. Could it be magic
    5. Everything changes
    6. Travel interlude
    7. Out of our heads
    8. A million love songs
    9. Sure
    10. Love ain't here any more
    11. Spin
    12. Cry
    13. Said it all
    14. How deep is your love
    15. Let's do it again interlude
    16. Patience
    17. The flood
    18. Back for good
    19. Get ready for it
    20. Everlasting
    21. Giants
    22. Shine
    23. Never forget
    24. Relight my fire
    25. Babe
    26. Pray
    27. Rule the world
    28. Take Thaf fan questions (Bonus)
    29. You'll never walk alone (with Barry Marsden)
  • CD 1
    1. Greatest day
    2. It only takes a minute
    3. These days
    4. Everything changes
    5. A million love songs
    6. Cry
    7. How deep is your love
    8. Patinece
    9. Back for good
    10. Shine
    11. Relight my ifre
    12. Rule the world

Gesamtspielzeit: 110:36 min.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum