Silbermond - Schritte

Silbermond- Schritte

Verschwende Deine Zeit / Sony
VÖ: 15.11.2019

Unsere Bewertung: 3/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Bis zum Abgrund (und darüber hinaus)

Lässt man ihre Musik mal außen vor, dann könnte man Silbermond ja irgendwie mögen. Sie setzen sich in ihrer Heimat gegen nationalistische und rassistische Tendenzen ein. Und treten auch ansonsten durchaus als reflektierte Menschen auf. Aber hierzuseits vergeben wir keine Punkte für gesellschaftliches Engagement, "am Ende des Tages" entscheidet logischerweise die Musik, und die ist bei Silbermond eben nun mal durchdrungen von Seichtheit und Biederkeit. Das war von Anbeginn an so und hat sich auch auf dem nunmehr sechsten Studioalbum nicht wesentlich geändert. Das Beste an "Schritte" ist die relativ kurze Spieldauer sowie die Tatsache, dass Silbermond sich nicht nur auf die simpelsten Inhalte beschränken. Klar ist: Sie wollen mit ihrer Musik mehr erreichen, mehr aussagen als Unheilig, Max Giesinger oder Wincent Weiss. Ein politisch aufgeladener Song wie die Single-Auskopplung "Träum ja nur (Hippies)" könnte im schlimmsten Fall nämlich auch Fans kosten. Hier bezieht das Quartett um Frontfrau Stefanie Kloß ein weiteres Mal klar Stellung. Das macht die Nummer auf musikalischer Ebene kein My besser, sorgt aber dafür, dass man als grundsätzlich gehässiger Rezensent die Finger vom besonders schmerzhaften Vokabular lässt.

Im eröffnenden Titelsong erklingt süßlichster Akustikgitarrenpop, es wird fleißig gereimt: "Bitte" auf "Schritte" auf "Fehltritte". Kloß erzählt von ihrer ersten Kippe, von einer gar nicht so rosigen Kindheit im ostdeutschen Outback, ihrer Schulzeit und der Wende, und es ist tatsächlich gar nicht mal so interessant, was die Silbermond-Sängerin so berichtet. Die Songs der Band aus Bautzen sind handwerklich ohne Zweifel gut gemacht, rundgelutschter Formatradio-Pop, immer dem aktuellen Zeitgeist verpflichtet. Passt also perfekt zwischen zwei Staumeldungen. Die bereits erwähnte Single "Träum ja nur (Hippies)" funktioniert nach demselben Schema: Zarter, akustischer Start, dann stößt Kloß' überzuckert-karamellige Stimme hinzu, die gegen Homophobie und für Fridays For Future ansingt. Musikalisch saubere Maurerarbeit auch, denn hier klingt alles recht fugendicht zugekleistert. Das Problem ist, dass Silbermond der Biss fehlt oder der Mut auch mal aus den musikalischen Konventionen auszubrechen. "Schritte" ist eine einzige flutschige Masse, Gleitgel für die Ohren. Ihre aseptische Pop-Musik bleibt fast ausschließlich Oberfläche, bei allen guten und hehren Absichten.

Mit Kinderlachen beginnt dann das reichlich pathetische "Silbermond": Inhaltlich thematisieren Kloß und Co. brennende Wälder, Plastikinseln im Meer und heimatlose Eisbären, es geht also ans Eingemachte, könnte man sagen. "Oh, oh, Silbermond, Silbermond / Ach, was weißt Du schon / Von unserem Leben hier unten?" und irgendwie ertappt man sich in schwachen Momenten beim inbrünstigen Mitsummen, weil der Song, bei allem Kitsch und Tand, doch eigentlich ganz okay ist. Wie gewonnen, so zerronnen: Mit dem finalen "Ein schöner Schluss" übertreiben es Silbermond in Sachen Gefühlsduseligkeit wieder, jede Pore regnet bittersüße Tränen. Die Akustikgitarren schmecken nach evangelischem Kirchentag, die Lyrics nach Tag der offenen Tür im örtlichen Altersheim: "Wenn das mein letzter Tag wäre / Und das mein letzter Kuss / Dann wäre das mein letztes Danke / Und es wäre ein schöner Schluss." Ja gut, wäre meine Oma ein Bus, dann könnte sie hupen. Silbermond bleiben letzten Endes eben eine Band des mauen Mittelwegs, der Behutsamkeit und der bürgerlichen Beschaulichkeit. Die manchmal, wirklich nur ganz, ganz selten, aber zumindest ein bisschen weniger schlimm ist, als man gemeinhin immer denkt: "Oh, oh Siiiiilbermooond ..."

(Kevin Holtmann)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Silbermond

Tracklist

  1. Schritte
  2. Was Freiheit ist
  3. Bestes Leben
  4. Träum ja nur (Hippies)
  5. In meiner Erinnerung
  6. Luftschloss
  7. Für Amy
  8. Hand auf Herz
  9. Silbermond
  10. Ein schöner Schluss

Gesamtspielzeit: 34:39 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

keenan

Postings: 2466

Registriert seit 14.06.2013

2019-11-13 08:53:19 Uhr
Also Steffi´s Schritt würde ich auch gerne mal besuchen :-D

Huhn vom Hof

Postings: 1389

Registriert seit 14.06.2013

2019-11-12 14:13:14 Uhr
Warum ist ein "r" im Albumtitel?

Armin

Postings: 16249

Registriert seit 08.01.2012

2019-11-08 11:34:14 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 16249

Registriert seit 08.01.2012

2019-10-25 19:53:43 Uhr - Newsbeitrag


SILBERMOND
Neuer Song & neue Termine für »SCHRITTE LIVE«!
Am 15. November wird es endlich erscheinen, das auf »Schritte« getaufte neue Album von SILBERMOND. Seit HEUTE ist mit der Single »In meiner Erinnerung« ein weiterer Vorbote zum sechsten Studioalbum der Bautzener Rockstars erhältlich!

»In meiner Erinnerung« ist ein in Kunst verwandeltes Stück Erinnerungs- und Trauerarbeit der nachhaltigen Art – ein tröstlicher Song voller Schönheit, der niemanden kalt lassen wird.

Die Gelegenheit »In meiner Erinnerung« und die anderen 9 Songs des Albums »Schritte« auch live erleben zu können bietet sich den SILBERMOND-Fans bekanntlich ab Anfang 2020 im Rahmen der Konzerte des großangelegten »SCHRITTE LIVE«-Zyklus. Für diesen können hiermit fünf NEUE Termine bestätigt werden!
SCHRITTE LIVE
neue Termine
19.06.2020 Olpe, Strandbad Sondern
05.07.2020 Eckernförde, Strand Open Air*
29.08.2020 Nordhorn, 7. Grafschaft Open Air**
31.08.2020 Aachen, Kurpark Classix
05.09.2020 Osterholz-Scharmbeck, Freigelände Stadthalle
Der exklusive Presale via undercover.de & eventim.de startet am Mittwoch, den 30. Oktober um 09:00 Uhr, der bundesweite Vorverkauf dann am Montag, den 4. November um 09:00 Uhr. Tickets sind dann an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

* Tickets bereits ab Fr., 25.10. erhältlich
** Tickets bereits ab Sa., 26.10. erhältlich
SCHRITTE LIVE
22.01.2020 Hamburg, Barclaycard Arena
24.01.2020 Hannover, TUI Arena
25.01.2020 Leipzig, Arena
27.01.2020 Mannheim, SAP Arena
28.01.2020 CH – Zürich, Hallenstadion
30.01.2020 Köln, Lanxess Arena
31.01.2020 Braunschweig, Volkswagen Halle
01.02.2020 Berlin, Mercedes-Benz Arena
03.02.2020 Frankfurt/Main, Festhalle
04.02.2020 Erfurt, Messehalle
06.02.2020 Dortmund, Westfalenhalle 1
07.02.2020 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle
08.02.2020 München, Olympiahalle
10.02.2020 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
11.02.2020 AT – Wien, Wiener Stadthalle Halle D
28.05.2020 AT – Graz, Kasemattenbühne
29.05.2020 AT – Krems, Kremser Musikfrühling
30.05.2020 AT – Gmunden, Gmunden rockt
19.06.2020 Olpe, Strandbad Sondern neu
05.07.2020 Eckernförde, Strand Openair neu
21.08.2020 Dresden, Filmnächte am Elbufer Zusatztermin
22.08.2020 Dresden, Filmnächte am Elbufer ausverkauft
29.08.2020 Nordhorn, 7. Grafschaft Open Air neu
31.08.2020 Aachen, Kurpark Classix neu
05.09.2020 Osterholz-Scharmbeck, Freigelände Stadthalle neu
Tickets für die Konzerte in Deutschland sind erhältlich im Ticketshop: undercover.de, via eventim.de, telefonisch unter 0531 310 55 310 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Tickets für die Konzerte in Zürich und Wien sind erhältlich via ticketcorner.ch bzw. oeticket.at sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Pierre Baguette

Postings: 13

Registriert seit 21.06.2013

2019-09-28 00:32:48 Uhr
Brööööh
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum