Rocko Schamoni - Musik für Jugendliche

Rocko Schamoni- Musik für Jugendliche

Tapete / Indigo
VÖ: 06.09.2019

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 6/10

Wir sind die Toten

Hat jemand Rocko Schamoni vermisst? Naheliegende Antwort: Nein, warum auch? Schließlich glänzt der Mann, der eigentlich Tobias Albrecht heißt, stets durch Omnipräsenz. Als Teil des, sagen wir Off-Broadway-Comedy-Ensembles Studio Braun, als Mitglied der mit ebendiesem identischen und dank Film und Musik gehypten Sinn-Null-Elektroniker Fraktus – obwohl irgendwie immer noch nicht ganz klar ist, ob Letztere nun existieren oder nicht –, als vielbeachteter Buchautor und fäkalhumoriger Schmuckdesigner der Kollektion "Scheiße by Schamoni". Trotzdem ist obige Frage legitim, denn klammert man die Nummernrevue "Die Vergessenen" aus, ist "Musik für Jugendliche" der erste vollwertige Longplayer des Norddeutschen seit "Rocko Schamoni & Little Machine" von 2007. So läuft es eben, wenn man dermaßen alle Hände voll zu tun hat.

Zudem galt es für Schamoni, Dinge zu verarbeiten, die sich nicht ohne weiteres verarbeiten lassen. Vor allem den Tod der Eltern: Seine Mutter war bereits vor einiger Zeit verstorben, sein Vater folgte ihr während der Aufnahmen zu "Musik für Jugendliche". Wie zur Erinnerung an glückliche Tage blickt der junge Tobias den Hörer nun vom Cover des Albums mit dem juvenilen Titel an – doch wer die Aufbruchstimmung jener erwartet, denen die Welt noch offensteht, muss sich direkt eines Besseren belehren lassen. Denn auch wenn sich "Als hätte es uns nie gegeben" als infektiöser Upbeat-Track mit Mark-Ronson-Familienanschluss tarnt, handelt es sich doch um einen zu wuchtiger Bläserbatterie drohenden Apokalypso, der erwartungsfroh dem Aussterben der Menschheit entgegensieht. Ein Smash-Hit für Pessimisten und alle, die es werden wollen.

Doch auch ohne L'Orchestre Mirage von "Die Vergessenen" sind die Zeiten des "Dorfpunks", der auf "Jeans und Elektronik" steht, für Schamoni lange vorbei. Stattdessen trägt er "Musik für Jugendliche" mit Big-Band-Apparat und in gefühltem Crooner-Anzug vor und pendelt zwischen stilvollem Ernst und nonchalanter (Selbst-)Ironie. Die ungefähren Pole heißen Goldene Zwanziger oder "Love boat"-Camp, Gunther Emmerlich oder Jan Böhmermann, und würde der Moka-Efti-Club aus "Babylon Berlin" eine Filiale in Hamburg eröffnen, wäre Schamoni als schmachtender Resident dort sicher erste Wahl. Zum Beispiel mit selbstvergessenen Elegien wie "Dein Gesicht" oder "Unser freies Lied", die allerdings oft des Klebrigen zu viel sind: Bei derart mutwillig am Kitsch entlangtorkelnden Arrangements wird es selbst mit der hingebungsvollsten Liebeslyrik schwürig.

Souveräner wirkt Schamoni, wenn er den Untergang umarmt und sich als Meister der listigen Implikation und des Unausgesprochenen erweist. Die entwurzelte Elektronik-Skizze "Loch in der Welt" etwa muss keine Nils-Koppruch-Coverversion sein, um dem unvergessenen Songwriter genauso die Ehre zu erweisen wie das verträumte "Mark Hollis" dem verstorbenen Talk-Talk-Kopf – und das Flaneur-Chanson "Ich und mein Pudel" funktioniert auch indirekt als Würdigung des zwischenzeitlich ausgebrannten Clubs, den Schamoni lange mitbetrieb. Klopft "Der Weg hinab" fatalistischen Indie-Pop ab und packt "Der Regen" das Leben in eine orchestrale Nussschale, macht man endgültig seinen Frieden mit "Musik für Jugendliche" – so wie Schamoni mit dem nahenden Ende. Dennoch: Etwas Besseres als den Tod findet man überall. Etwas Besseres als dieses Album auch? Gute Frage.

(Thomas Pilgrim)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Als hätte es uns nie gegeben
  • Der Weg hinab
  • Der Regen

Tracklist

  1. Als hätte es uns nie gegeben
  2. Dein Gesicht
  3. Die Freiheit, sie wird alt in Deinen Haaren
  4. Mark Hollis
  5. Loch in der Welt
  6. Der Weg hinab
  7. Ich und mein Pudel
  8. Unser freies Lied
  9. Der Regen
  10. Loch in der Welt (Reprise)

Gesamtspielzeit: 38:24 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

Armin

Postings: 15737

Registriert seit 08.01.2012

2019-08-31 20:49:26 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Armin

Postings: 15737

Registriert seit 08.01.2012

2019-06-26 18:34:01 Uhr - Newsbeitrag


Neues Album von ROCKO SCHAMONI "Musik für Jugendliche" erscheint am 6. September! Vorabsingle "Als hätte es uns nie gegeben" ab sofort verfügbar!

Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung unter eigenem Namen und mit eigenen Songs (also abgesehen von dem Tribute-Machwerk „Die Vergessenen“ und einigen Fraktus-Tonträgern) veröffentlicht Rocko Schamoni im Herbst 2019 sein achtes reguläres Album: Musik für Jugendliche. Übrigens gerade rechtzeitig zu seinem 35-jährigen Bühnenjubiläum, denn im Jahr 1984 begann seine lange, schlingernde und Haken schlagende Bühnenkarriere. Zwar schwor Schamoni bei seinem letzten regulären und titellosen Album im Jahr 2007 der Musikproduktion und dem ewigen ermüdenden Veröffentlichungsreigen ab, aber nach zwölf Jahren hat der Delinquent schlichtweg vergessen, warum er eigentlich im Gefängnis sitzt. Dieser Abschied sollte übrigens nie ein Abschied von der Musik sein, im Gegenteil, er sollte die Musik von ihrer Zweckorientiertheit in Schamonis Leben befreien, was – nach eigenem Bekunden – durchaus gelungen ist. Nun hat sich allerdings wieder genug angesammelt: Töne, Noten, Stimmungen, Akkorde, Worte, Melodien, Sentimentalitäten, Liebesbekundungen, Referenzen, schlicht: Musik.

Aus hunderten von auralen Skizzen und Fragmenten entstanden neun Songs und eine Reprise, die sich stimmungsvoll aufgespannt wissen wollen zwischen dem 70er-Jahre-Italo-Pop eines Lucio Battisti, Filmscore-Zitaten des Schamoni-Idols Morricone oder aber der soulesken Trockenheit eines Michael Kiwanuka.

Der erste Song "Als hätte es uns nie gegeben" ist ab sofort digital veröffentlicht und kann zum Beispiel auf unserem Soundcloud-Account gehört werden.




Plattenfirmenboss
2019-02-27 16:37:53 Uhr
Mark Hollis ist tot? Okay, lass' mal Meeting machen, irgendwas mit Talk Talk zusammendenken und im Video nebenbei darauf hinweisen, daß ein neues Schamoni-Album erscheint. Morgen treffen wir uns dann wg. Vorbestellungen checken.

Armin

Postings: 15737

Registriert seit 08.01.2012

2019-02-27 16:32:23 Uhr - Newsbeitrag
Mark Hollis lebt! ist die Vorabsingle des im September erscheinenden neuen Albums von Rocko Schamoni.

"Mich haben wenige Musiker in meinem Leben mehr berührt als er. Vielleicht die Buzzcocks. Vielleicht Nino Rota. Ich bin gerade in den letzten Monaten wieder in eine heftige Mark Hollis Spirale geraten, zyklisch kehre ich zu ihm zurück, regelmäßig, alle drei bis vier Jahre, als wenn er ein Ankerpunkt in meinem musikalischem Universum wäre. Die Aufregung in seinen Kompositionen, das ständigen brechen und vorantreiben, die erstaunlichen Wendungen und perfekten Setzungen haben mich maximal geformt, ich habe stundenlang zu Hause gesessen und versucht zu verstehen wie er das macht, bis ich es begriffen haben: ungrade Transponierung heißt das Zauberwort, mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ich schrieb also vor kurzem einen Song für Mark Hollis, ein Song der das Vehikel sein sollte für einen Film, in dem ich mich auf die Suche nach ihm machen wollte, zusammen mit Fraktus Kameramann Oliver Schwabe, um ihn irgendwo in England zu finden und ihm Blumen zu bringen. Als Dank für all die schönen Stunden, Tage und Wochen. Für all die Erkenntnisse. Für all die Liebe die er in mir generierte. Jetzt bin ich zu spät dran. Wie schade…" (Rocko Schamoni)



Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum