Die Toten Hosen - Zuhause live: Das Laune der Natour-Finale / Auf der Suche nach der Schnapsinsel

Die Toten Hosen- Zuhause live: Das Laune der Natour-Finale / Auf der Suche nach der Schnapsinsel

JKP / Warner
VÖ: 29.03.2019

Unsere Bewertung: 6/10

Eure Ø-Bewertung: 7/10

All die ganzen Lieder

"Hosen oder Ärzte?" lautete einst eine relevante Frage quer durch die Republik. Die Positionierung war für die Musiksozialsation vielleicht nicht ganz so polarisierend wie etwa "Bayern oder BVB?" im Fußball, aber schon eine grundsätzliche Standortbestimmung. Unterschiede in der künstlerischen Verwirklichung gibt es zwischen den Alt(Bier)-Rockern aus Düsseldorf und der selbsternannten besten Band der Welt aus dem dicken B sicherlich, doch seit die Hosen unlängst den Ärzte-Klassiker "Schrei nach Liebe" in ihr Live-Set aufnahmen, realisierten selbst rivaliserende Fans der beiden Lager, dass die beiden deutschen Rock-Titanen in der Wirkung zumindest ähnlich funktionieren: Zigtausende machen gemeinsame Open-Air-Bierzelt-Parties. Abseits dieser wurden Die Toten Hosen mit der Zeit altersmilde. Weniger seltsame Auftritte des Herrn Frege, mehr "Oh"s und "Ah"s und "Schalala"s auf den Platten. Sie gehen langsam, aber sicher auf die 60 zu, und doch hat man die jüngste Mammut-Tour quietschfidel überstanden. Als Zeugnis dieser "Laune der Natour" bannten Campino, Andi, Vom & Co. eines ihrer beiden ausverkauften Heimspiel-Konzerte beim Saison-Finale in Düsseldorf vor über 80.000 schreienden Kehlen nun in voller Länge auf zwei (oder wahlweise drei) Tonträger.

Viel erstaunlicher als das Doppel-Live-Album ist die ungebrochene Beliebtheit der Band. Frühere Hörer waren sich spätestens Anfang des Jahrtausends nach der Best-Of-Compilation "Reich & sexy II" sicher, die Hochphase miterlebt zu haben. Dass die Rheinländer über mittlerweile knapp zwei weitere Jahrzehnte relevant geblieben sind und nunmehr drei Generationen beschallen, davor gilt es daher ebenso den Hut zu ziehen. Der inbrünstige Mitgesang der Konzertbesucher auch bei Neu-Klassikern wie "Wannsee" oder "Altes Fieber" unterstreicht das. Die Gewichtung der Gassenhauer eines Hosen-Sets indes, der Anteil neuer und älterer Stücke, hat sich über die Jahre verschoben zugunsten der jüngeren Vergangenheit. Auf "Hier kommt Alex", "Alles aus Liebe", "Bonnie & Clyde", "Auswärtsspiel" oder "Opel-Gang" aber muss auch heute natürlich niemand verzichten.

Und glücklicherweise auch nicht auf ein paar wirklich starke Kompositionen aus der Phase von 1986 bis 1992 – hier seien das unkaputtbare "Liebeslied", das einst Premiere auf der 1986er-"Bis zum bitteren Ende"-Tour feierte, und natürlich das Punkrock-Refrainmonster "All die ganzen Jahre" von "Auf dem Kreuzzug ins Glück" genannt. Fein auch, dass "Willkommen in Deutschland" von "Kauf mich!" sicher nicht zufällig mit ins Set genommen wurde, vermag in Zeiten grassierender Hetze gegen Fremde die bodenlose Aktualität eines über 25 Jahre alten Textes doch vorzüglich am Gemüt des Hörers zu rütteln. Ansonsten jedoch funktioniert die reguläre Doppel-Version des "Laune der Natour"-Finales höchstens für Sammler. Oder für diejenigen, die "You'll never walk alone" noch nicht satt haben und durchgenudelten Schlagerrock à la "Tage wie diese" in allen erdenklichen Varianten benötigen.

Treue Weggefährten sollten daher zur Triple-Ausgabe greifen, unabhängig davon, ob man im Herbst 2018 Gast im Berliner Punk-Club SO 36 war: Denn was die Hosen an jenem Abend in der Oranienstraße auf das alte Kreuzberger Parkett abfeuerten, dürfte bei Anwesenden für allerhand Schweiß und zwischenzeitliches Staunen gesorgt haben. "Auf der Suche nach der Schnapsinsel" ist Teil drei dieses Paktes treffend nach der Textzeile des Openers "Unter falscher Flagge" vom gleichnamigen 1984er-Album benannt – einer Zeit, in der die Hosen ihre schnieke, hassgeliebte "Modestadt Düsseldorf" noch als Krawallpunks aufmischten. Daneben zündelt man mit nur selten gewürdigten Highlights wie dem "Streichholzmann" oder "Mehr davon", vertilgt einen doppelten "Frühstückskorn" und kredenzt dazu UK-Punk aus den "Learning English"-Sessions. Ja, selbst treue Tomaten vermissen bei diesem gut aufgemachten Live-Paket den ein oder anderen Favoriten, den die alten Herren ihnen vorenthalten – aber altbacken geht anders.

(Eric Meyer)

Bei Amazon bestellen / Preis prüfen für CD, Vinyl und Download
Bei JPC bestellen / Preis prüfen für CD und Vinyl

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Liebeslied
  • Nur zu Besuch
  • Willkommen in Deutschland
  • All die ganzen Jahre
  • Unter falscher Flagge
  • Streichholzmann
  • Verschwende Deine Zeit
  • Mehr davon

Tracklist

  • CD 1
    1. Laune der Natur – das Intro
    2. Opel-Gang
    3. Auswärtsspiel
    4. Ballast der Republik
    5. Laune der Natur
    6. Alles mit nach Hause
    7. Heute hier, morgen dort
    8. Liebeslied
    9. Das ist der Moment
    10. Bonnie & Clyde
    11. Altes Fieber
    12. Nur zu Besuch
    13. Unsterblich
    14. Pushed again
    15. Unter den Wolken
    16. Steh auf, wenn Du am Boden bist
    17. Disco
  • CD 2
    1. Willkommen in Deutschland
    2. All die ganzen Jahre
    3. Wannsee
    4. Alles aus Liebe
    5. Wünsch Dir was
    6. Hier kommt Alex
    7. Halbstark
    8. Popmusik
    9. Eine kleine Nachtmusik
    10. Du lebst nur einmal
    11. Freunde (Hasta la muerte)
    12. Bis zum bitteren Ende
    13. Altbier-Lied
    14. Alles passiert
    15. Tage wie diese
    16. You'll never walk alone
  • CD 3
    1. Unter falscher Flagge
    2. Urknall
    3. Wir sind bereit
    4. Geh aus dem Weg
    5. Whole wide world
    6. Traurig einen Sommer lang
    7. Veneremos – wir werden siegen
    8. Liebeslied
    9. Streichholzmann
    10. Verschwende Deine Zeit
    11. Gegenwind der Zeit
    12. Where are they now
    13. Warum werde ich nicht satt
    14. California über alles
    15. Weißes Rauschen
    16. Wunder
    17. Helden und Diebe
    18. Mehr davon
    19. Gary Gilmore's eyes
    20. Großalarm
    21. Reisefieber
    22. Uno, dos, ultraviolento
    23. Frühstückskorn
    24. Modestadt Düsseldorf
    25. You'll never walk alone

Gesamtspielzeit: 214:56 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag

nörtz

Postings: 5500

Registriert seit 13.06.2013

2019-04-17 16:40:10 Uhr
Das nörtz "Ich bin die Sehnsucht in dir" gefällt liegt auf der Hand (und macht Sinn). Triefige Altherren-Prosa in feinster Schüttelreim-Dynamik für den Blues in der Korn-Kneipe an der Ecke. Simple as simple can be. Natürlich ist das lyrisch in all seiner schmierig-schlichten Prosa nichts anderes als die Texte von Lena. Auch wenn man das nicht wahr haben will.

Vollkommen egal. Die beiden Riffs sind gut. Problem ist, dass bei Lena eben Musik und Text Müll sind.
Die blöden
2019-04-17 15:30:00 Uhr
Schmutzigen Linken Zecken Hosen
Caniphedrin®
2019-04-17 15:11:16 Uhr
Das nörtz "Ich bin die Sehnsucht in dir" gefällt liegt auf der Hand (und macht Sinn). Triefige Altherren-Prosa in feinster Schüttelreim-Dynamik für den Blues in der Korn-Kneipe an der Ecke. Simple as simple can be. Natürlich ist das lyrisch in all seiner schmierig-schlichten Prosa nichts anderes als die Texte von Lena. Auch wenn man das nicht wahr haben will.

-------------
Ich hab dir deine Wege gesucht,
Ich bin dein Glück und ich bin dein Fluch,
Hab dir fast den Verstand geraubt,
Du hast trotzdem an mich geglaubt

Ich bin die Sehnsucht in dir
Ich bin die Sehnsucht in dir
Ich bin die Sehnsucht
-------------------------------
.
2019-04-17 14:59:39 Uhr
Vor einigen Wochen hat Campino in einem Interview verlautbaren lassen, dass er ein glühender Fan der Queen ist und das es ihm eine wahre Freude war auf die Queen zu schwören, als er sich kürzlich im Zuge des Brexit einen britischen Pass zugelegt hat. Er hat irgendwie den Bezug verloren.
Verrückte
2019-04-17 14:07:25 Uhr
Warrum ist das nicht album der Woche geworden?????????ßß
Zum kompletten Thread

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Bestellen bei Amazon

Threads im Plattentests.de-Forum